Windows 10 V1903: Gibt es ein Geschwindigkeitsproblem bei Dateioperationen?

[English]Bei Windows 10 Version 1903 gibt es möglicherweise ein Problem beim Kopieren von Dateien. Die Diskauslastung könnte 100 % erreichen und so die Kopiergeschwindigkeit einbrechen lassen. Hier einige Informationen, was ich bisher darüber weiß.


Anzeige

Blog-Leser Ismael D. hat mich auf dieses mögliche Problem in Windows 10 Version 1903 aufmerksam gemacht (danke dafür). Ich stelle es daher mal im Blog zur Information ein.

Geschwindigkeitsabfall beim Kopieren von Dateien

Möglicherweise gibt es beim Windows 10 Version 1903 beim Kopieren der Dateien nach 10 Sekunden Geschwindigkeitseinbußen. Der Effekt wird in diesem Forenbeitrag diskutiert.

Mass file copy speed starts fast but slows down, then fast again

My laptop had an M2 SSD and a SATA HDD. I bought a SATA SSD to replace the SSD. I copied everything from the HDD to an external USB drive, then physically replaced the HDD with the new SSD and formatted it using Manage-> Disk Management.

When I copied the files I had backed up to the external USB drive back to the new SSD drive, the file copy stared off fine, but then unexpectedly slowed down after a few tens of seconds. After running at the slow speed for about a minute, it sped up again to full speed. This cycle repeated until the file transfer was finished.

At first I thought it was the USB HDD, but then I tried with the M2 SSD. This is blazingly fast, so the problem occurs after a significant amount of data has been transferred, but it is there. Initially, the disk usage is low and the transfer speed fast, limited by the slowest disk/ interface. Then suddenly the disk usage on the internal destination disk will go to 100%, regardless of which drive it is. This causes the transfer speed to slow down to about 10 MB/s. After a while, the disk usage automatically drops to a low value and the transfer speed goes back to the previous fast speed.
Speeds switch between two values: (ignoring the initial burst of cached speed).

USB drive to SATA SSD: ~110 MB/s and ~10 MB/s (USB drive is HDD, so 110MB/s is good)
M2 SSD to SATA SSD: ~500 MB/s and ~10MB/s
USB drive to M2 SSD: ~110 MB/s and ~10 MB/s
SATA SSD to M2 SSD: ~500 MB/s and ~10MB/s
The new SSD in question is a Pioneer 1 TB 2.5" (APS-SL3N-1T).

Berichten zur Folge soll die Kopiergeschwindigkeit auf ~10MB runtergehen. Nach einer gewissen Zeit erholt sich der Vorgang und es wird wieder die alte Geschwindigkeit erreicht. Der Effekt tritt sowohl bei einer HDD als auch auf dem M2 SSD-Laufwerk auf. Frage: Hat jemand von euch dieses Verhalten schon mal beobachtet?

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Mai 2019 Update freigegeben
Windows 10 N: Media Feature Pack für Version 1903

Windows 10 V1903: Bekannte Probleme – Teil 1
Windows 10 V1903: Bekannte Probleme – Teil 2
Windows 10 V1903: Bekannte Probleme – Teil 3

Windows 10 V1903: Updates KB4512941 und KB4515530
Windows 10 V1903: Update KB4512941, KB4515530 (30.8.2019)
Windows 10 V1903: Lösung für das Cortana Problem mit Update KB4512941
Windows 10 V1903: Cortana erzeugt hohe CPU-Last sowie kaputte Suche durch August 2019-Updates
Windows 10 V1903: Microsoft untersucht Suche/Cortana Bug (3.9.2019)
Windows 10 V1903: Nachlese zu Update KB4512941
Windows 10 Insider Preview Build 18317: Suche und Cortana werden getrennt
Windows 10 V1903: Suche- und Cortana-Bug in Update KB4512941 bestätigt (5.9.2019)

Windows 10 V1903: Probleme mit WLAN etc. bestätigt/aktualisiert
Windows 10 V1903: Remote Desktop zeigt Black-Screen
Windows 10 V1903: RDP lastet CPU-Kern mit dwm.exe aus, VMs frieren ein
Windows 10-Probleme mit Updates KB4522015, KB4522016 / KB4517211 (Sept. 2019)Windows 10 V1903: Druckprobleme nach Update KB4517211


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Problem, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Windows 10 V1903: Gibt es ein Geschwindigkeitsproblem bei Dateioperationen?

  1. Thomas Bauer sagt:

    Was mir aufgefallen ist. Bei einen Kopiervorgang egal von welchen Laufwerk auf ein anderes Laufwerk zeigt bei mir der Taskmanager nie mehr als 50-52% beim Datenträger an. Das hatte ich gerade wieder ausprobiert mit einer fast 5 GB großen ISO Datei. Da kann man richtig schön zusehen im Taskmanager.

  2. Micha45 sagt:

    Bei mir hier muss ich nach dem letzten kumulativen Update feststellen, dass sich die Systeme auf beiden Rechnern allgemein etwas träger zeigen als vorher.
    Das betrifft so ziemlich alle Aktionen, aber auch und gerade bei Kopiervorgängen, insbesondere bei großen und/oder vielen Dateien.

    Es ist schon auffällig und es bleibt nur die Hoffnung, dass die Ursache reproduziert werden kann und das Problem so schnell wie möglich behoben werden wird.
    Denn bei im Grunde sehr potenter Hardware ist dieses Verhalten nicht normal, vor allem war es vor dem Update auch nicht annähernd so träge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.