Blizzard blockt wohl Kontenlöschung nach Hongkong-Eklat

Der Spieleanbieter Blizzard hat nach dem Boykottaufruf wohl damit begonnen, das Löschen von Benutzerkonten zu blockieren. Hier ein paar Informationen, um was es geht.


Anzeige

Keine Ahnung, ob Blizzard-Spieler unter den Blog-Leser sind. Ich stelle daher nur einen kurzen Abriss hier ein.

Blizzard sperrt Spieler wegen Honkong-Protesten

Der amerikanische Spiele-Publisher Blizzard hat die Tage einen Hearthstone-Profi aus Hongkong für ein Jahr von Turnieren ausgeschlossen und gesperrt. Der Grund: Der E-Sportler Ng “blitzchung” Wai Chung hatte sich in einem Livestream mit den Protesten in Hongkong solidarisiert. Zwei Interviewer wurden sogar entlassen.

Hintergrund: In Hongkong laufen ja seit ca. 3 Monaten Proteste gegen Gesetzesvorhaben und die Regierung. China macht daher Druck auf ausländische Organisationen.

Die Blizzard-Community ruft zum Boykott auf

Die Sperre des E-Sport Profi-Spielers Ng Wai Chung hat Proteste in der Community der Spieler hervorgerufen. Auf reddit.com findet sich dieser Eintrag, wo das Hearthstone-Team der American University zum Boykott des Herstellers aufruft:

American University Hearthstone team holds up “Free Hong Kong, boycott Blizzard” sign during Collegiate Hearthstone Championship. Blizzard quickly cuts their broadcast.

Auf Twitter gibt es den Hashtag #Blizzardboycott, wo Leute einen Boycott unterstützen.

Heise hat vor einigen Stunden über diese Aktion berichtet. Spieler deinstallieren die Software des Herstellers und haben damit begonnen, ihre Benutzerkonten aufzulösen.

Auflösung von Benutzerkonten blockiert?

Ich stecke in der Materie nicht so drin, da ich kein Spieler bin. Gerade ist mir auf Twitter aber ein Tweet von @GossiTheDog unter die Augen gekommen, der zeigt, dass Blizzard Gegenmaßnahmen ergreift.


Anzeige

Dem Tweet ist zu entnehmen, dass eine Reihe Leute plötzlich festgestellt haben, dass sie ihre Konten bei Blizzard plötzlich nicht mehr löschen können. Begann, als die Boykott-Maßnahme anlief. Irgend jemand betroffen? In Europa kann man sich auf die DSGVO berufen und die Löschung verlangen. Das hat jemand gerade erfolgreich exerziert.

Er hat eine SMS zur Authentifizierung benutzt. Das Ganze könnte ein technisches Problem sein, aber ein Geschmäckle hat es schon. Jemand von euch betroffen?

Auch Apple reagiert auf den Druck der chinesischen Regierung und hat eine App, die von Demonstranten zum Tracken der Polizei in Hongkong verwendet wurde, aus dem Store geworfen (siehe).


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Blizzard blockt wohl Kontenlöschung nach Hongkong-Eklat


  1. Anzeige
  2. Weidekaiser sagt:

    Ich habe keinen Battle.net Account, aber im deutschsprachigen Raum habe ich das hier gefunden: https://twitter.com/erdgeist/status/1182285160571719682

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.