Outlook-Fehler: Vorgang wegen Beschränkungen abgebrochen

[English]Ein Blog-Leser hat mich auf einen ziemlich kruden Fehler in Microsoft Outlook aufmerksam gemacht. Ein deaktivierter Internet Explorer kann zum Outlook-Fehler "Dieser Vorgang wurde wegen Beschränkungen auf diesem Computer abgebrochen. Bitte wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator." führen.


Anzeige

Outlook bricht einen Vorgang wegen Beschränkungen ab

Bei Microsoft Outlook kann es vorkommen, dass dort dem Benutzer die Fehlermeldung "Dieser Vorgang wurde wegen Beschränkungen auf diesem Computer abgebrochen. Bitte wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator." angezeigt wird.

Ich hatte dies im September 2010 bereits einmal im Blog-Beitrag Outlook 2010: Vorgang wegen Beschränkungen abgebrochen aufbereitet. Beschädigte Registrierungseinträge können unter Windows dazu führen, dass Outlook bestimmte Vorgänge, die Zugriff auf HTML-Dateien benötigen, nicht mehr ausführen kann und obige Meldung anzeigt.

Im Artikel schrieb ist, dass die Ursache für diesen Fehler meist die Installation eines anderen Browsers sei, der sich dann als Standardbrowser einträgt und den Shell-Eintrag für den Dateityp html auf sich umleitet. Outlook erwartet aber den Internet Explorer als Standard-Browser. Microsoft hat in diesem Supportbeitrag was zu diesem Problem veröffentlicht.

Internet Explorer deaktiviert, Outlook streikt

Jetzt ist Blog-Leser Daniel M. auf die obige Fehlermeldung gestoßen, konnte aber die Fehlerursache herausfinden. Daniel hat mir dankenswerterweise die Information per Mail übermittelt, so dass ich sie hier im Blog einstelle. Daniel schreibt zum Problem:

Hallo Herr Born,
mir ist vor einigen Wochen das Verhalten vorgekommen, dass ich eine ziemlich unkonkrete/missverständliche Fehlermeldung aus MS Outlook erhielt.

Es handelt sich um folgende Fehlermeldung: "Dieser Vorgang wurde wegen Beschränkungen auf diesem Computer abgebrochen. Bitte wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator."

Outlook-Fehler
(Zum Vergrößern klicken)

Der Fehler tritt auf, wenn der Benutzer versucht, einen Link in einer Outlook-Mail anzuklicken. Spannend ist jetzt aber die Information, warum dieser Fehler bei den Betroffenen auftaucht. Blog-Leser Daniel schreibt dazu:

Der eigentliche Grundgedanke von mir war es, den Internet Explorer auf den neuen Arbeitsplatzrechnern der Mitarbeiter zu deaktivieren. Da dieser aus meinen Augen nicht mehr relevant zu scheinen mag – was sich im Endeffekt als Gegenteil erwies. Der IExplorer ist zu sehr in Windows selbst verdrahtet, dass bei einer Deaktivierung vom IE zu diesem besagten Fehler kommt. Als Aushilfe dient hier die Aktivierung des IE.

Aber wieso schafft es Microsoft nicht endlich mal den IE komplett zu entfernen. Das Duo IE und Edge ist m.E. komplett überlüssig – hier sollte MS sich mal die Arbeit nehmen und den Rechner nicht mit einem veraltetem Browser bestücken, der von vielen Seiten wie z.B. YouTube in älteren Version bereits nicht mehr unterstützt wird. Ich kann schon nicht mehr Videos im IE von YouTube aus abspielen..

Die technische Erklärung habe ich in obigem Text gegeben: Outlook setzt auf der Rendering-Engine des Internet Explorers auf und streikt mit dem obigen Fehler, wenn dieser Browser nicht registriert ist. In einem Nachtrag hat Blog-Leser Daniel noch folgendes ergänzt:

Wenn der IE unter Windows 10 deaktiviert wird und zugleich MS Outlook benutzt wird sind u.a. folgende Funktionen nicht möglich
– UNC-Pfade aufrufen
– generell Links zu Webseiten
Somit ergibt sich für mich der Beweis dafür, dass der IE hier als Schnittstelle genutzt wird.

Es ist schon eine Krux mit dem Internet Explorer. Einmal gibt es immer wieder mal kritische Fehler im Browser. Microsoft empfiehlt, von diesem Browser wegzugehen, da dieser technisch veraltet ist (siehe Finger weg vom Internet Explorer, sagt Microsoft!). Gerade hatten wir den Fall, dass ein Patch Ärger mit der Software des Zolls in Australien bereitete (siehe Linkliste). Vielleicht hilft euch obige Fallbeschreibung den Fehler zu vermeiden. Danke an Daniel für den Hinweis.


Anzeige

Ergänzung: Ein weiteres Problem, von Michael Niehaus angesprochen.

Ähnliche Artikel:
Internet Explorer: Kumulatives Update KB4524135 (3.10.2019)
Windows 10 Update 'erdet' Australiens Zoll- und Grenzkontrolle
Windows 10: Bug-Fix für zähen Start des Internet Explorer 11
Microsoft deaktiviert ab August VBScript im Internet Explorer
Windows 10: Internet Explorer 11 stürzt beim Öffnen ab
Update KB4491113 fixt Internet Explorer Backslash-Bug
Finger weg vom Internet Explorer, sagt Microsoft!


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Office, Problemlösung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Outlook-Fehler: Vorgang wegen Beschränkungen abgebrochen

  1. Joschi sagt:

    Es ist schon eine echte Zumutung, wenn man den IE nicht als Standard-Browser nutzen möchte. Habe Mozilla FF im Einsatz. Selbst bei Deaktivierung von "Sitzungs-Cookies zulassen" in IE kann man bestimmte IMAP-Mail-Konten in Outlook nicht einrichten (hier: GMAIL). Musste das erst wieder aktivieren bevor ich GMAIL in Outllok ansprechen konnte. Man stelle sich das vor: IE wird nicht genutzt (Firefox ist als Standard-Browser eingetragen) und man muss trotzdem mit weitreichenden Restriktionen kämpfen. Übrigens: IE liest über die Sitzungs-Cookies aus Firefox-Betrieb mit (deshalb hatte ich die Sitzungs-Cookies deaktiviert).

  2. N. Westram sagt:

    Naja, ist halt die Frage wie der IE deaktiviert wurde. Klingt nicht nach "der Standardbrowser wurde gewechselt" sondern eher nach tieferem Eingriff. Vermutlich per Registry oder ähnlich gefrickelt. Das da Windows empfindlich ist, sollte bekannt sein, es hat schon seinen Grund, dass der IE zwangsweise mitinstalliert wird.

  3. Boris sagt:

    Schlage mich mit dem Problem schon Jahre in der Firma rum, ob mit oder ohne installierten IE.
    Die funktionierende Lösung ist der import einer reg Datei ie-fix-restrictions-Win64.reg Einfach mal nach Googlen, oder siehe auch:
    Windows 10 / alle Versionen – Hyperlinks öffnen sich nicht

    Da es aber immer wieder mal nach W10 Upgrades wieder kam, lasse ich die Regänderungen jetzt bei jedem Systemstart ausführen.
    Seit dem ist dauerhaft Ruhe mit diesem Fehler, auch nach 2 Upgrades.

  4. mader sagt:

    Alter Artikel aber wieder aktuell, da seit Funktionsupdate 2009 (20H2 <- worin besteht eigentlich der Unterschied?!?!) wohl der Internet Explorer 11 nicht mehr nachinstalliert werden kann!
    Ich habe ihn eher aus Versehen deinstalliert und kann ihn jetzt nichtmehr installieren, beim Ausführen der Installationsdatei wird nur angezeigt, dass neu gestartet werden muss, nur um nach dem Neustart feststellen zu können, dass nichts am System geändert wurde, der Internet Explorer 11 immer noch fehlt und man die Installation wieder ausführen kann mit dem Resultat, dass er wieder einen Neustart möchte.
    Leider ist es durch diese Problematik nicht mehr möglich in Office Applikationen Links zu öffnen, weder in Word oder Excel, was mir auch egal wäre, aber eben auch nicht mehr in Outlook!
    Falls irgendjemand hierfür Abhilfe parat hat wäre ich sehr dankbar.
    Bevor ich es vergesse: Ja der Internet Explorer wird bei mir auch nicht mehr unter den "Windows-Features" angezeigt, der Eintrag in der Liste ist komplett verschwunden, es ist mir als auch nicht möglich ihn über diesen Weg wieder zu installieren bzw. zu aktivieren.

  5. mader sagt:

    Jetzt hab ich doch selbst die Lösung gefunden. Unter folgendem Link ist alles sehr gut beschrieben:
    Hyperlinks funktionieren in Outlook nicht

    Bei mir hat "Methode 2 – exportieren und Importieren des Registrierungsschlüssels von einem anderen Computer" funktioniert!

    Ich bin mal so frei und hänge hier einen Link zu dem Regedit "Schnipsel" an, welches mir geholfen hat:
    OfficeLinkRepair.zip

    PS: Diese Datei ist von mir selbst, wie im Artikel erklärt, von einem funkionierenden Windows 10 System in der Regedit exportiert worden und beim "defekten" System eingespielt worden. Ich habe diese Datei hochgeladen um anderen, mit selbigem Problem damit helfen zu können.
    Selbstverständlich kann ich keinerlei Gewähr übernehmen, dass dies bei ähnlichen officebetreffenden Problemstellungen ebenfalls funktionieren wird!

  6. Christian sagt:

    @mader Du bist ein HAMMER-TYP!
    Deine OfficeLinkRepair.reg hat wirklich funktioniert.
    DANKESCHÖN. Danke auch an Borns IT!

  7. Jo sagt:

    @mader: Vielen Dank für den reg-Schnipsel. Der Import hat bei mir das Problem gelöst, das ich mit der Deinstallation des IE selbst verursacht hatt. Ich hab gedacht, der wird ab nächstem Jahr eh nicht mehr unterstützt, also weg damit. Wahr wohl falsch.

  8. Rainer sagt:

    DANKE! Funktioniert genau wie bei Jo.

    Ich hatte zuvor den IE in Win10 deinstalliert, danach ist das Problem aufgetaucht. Jetzt läuft wieder alles, und dass OHNE IE :)

  9. Rolf sagt:

    Vielen Dank!

    Gelöst unter Windows 10 und Outlook 2010 mit Microsoft Edge (OHNE Internet Explorer):

    HKEY_Local_Machine\Software\Classes\htmlfile\shell\open\command

    "C:\Program Files (x86)\Microsoft\Edge\Application\msedge.exe" –nohome

    • Patrick Liechti sagt:

      perfekt, dieser ganze pfad ab \open\command war nicht mehr vorhanden. Ich habe die Schlüssel angelegt und dann als Standard diesen Wert eingetragen.

      "C:\Program Files (x86)\Microsoft\Edge\Application\msedge.exe" –nohome

      (ohne Gänsefüschen bei mir)

      Klappt genauso mit dem Pfad auf die Firefox exe.

      Danke, damit hat mich ein Kunde jetzt schon ein paar Wochen gelöchert.

  10. Bastian sagt:

    Der Lösungs-Ansatz von @Mader geht in die richtige Richtung, das Importieren
    der Reg-Datei ist nach meiner Erfahrung aber nicht erforderlich, wenn man sich
    ein wenig mit dem Reg-Editor auskennt.

    Bei mir hat geholfen den RegEdit zu starten, dann oben in der Adress-Leiste den Schlüssel "Computer\HKEY_CLASSES_ROOT\.html" eingeben und ENTER drücken.

    Dort mit einem Doppel-Klick den Wert "Standard" öffnen und im Eingabe-Feld "Wert" den String "htmlfile" eintragen, dann auf OK klicken und den RegEdit zu schließen.

    Danach einfach Outlook ebenfalls schließen und wieder öffnen und alles war paletti.

    Selbstverständlich kann ich keinerlei Gewähr übernehmen !!!

    Speziell im RegEditor sollte man wissen, was man tut.

  11. Herb sagt:

    Danke, funktioniert einwandfrei ! Habe auch leichtsinnig den IE deinstalliert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.