Wi-Fi-Ärger mit Surface Pro 7/Surface Laptop 3 [Workaround]

[English]Käufer der neuen Microsoft Surface Pro 7- und Surface Laptop 3-Modelle klagen über Probleme mit dem WLAN-Teil. Die WLAN-Geschwindigkeit sinkt nach dem Aufwachen aus dem Energiesparzustand plötzlich ins Bodenlose.


Anzeige

Benutzer der neuen Microsoft Surface Pro 7- und Surface Laptop 3-Modelle klagen über Probleme mit dem WLAN-Adapter. Auf Microsoft Answers schreibt ein Benutzer am 30. Oktober 2019:

Slow wifi after Instant On wake up

Hello,

I just acquired a Surface Laptop 3 13.5” and I noticed that wifi becomes (way) slower after waking up from sleep mode. A speed test shows a decrease in the order of 90% (from 100 Mbps to 10 Mbps).

I am not alone (a couple of posts on reddit deal with this issue) and I think it affects all the new Surface devices with Intel Wifi 6. Is Microsoft aware of this issue? Because it makes Instant On feature completely useless if it costs 90% of wifi speed.

Note that I don’t have issue with Ethernet.

Beim Aufwachen des Geräts sinkt die WLAN-Geschwindigkeit von 100 MBit auf 10 Mbit. Der Nutzer ist nicht alleine, da das Thema auch auf Reddit seine Kreise zieht. Barb Bowman hat, als Antwort auf einen Tweet, eine Liste der Fundstellen in diesem Tweet bereitgestellt.

Der Versuch, da mal schnell einen Intel-Treiber zu installieren, dürfte in die Hose gehen. Kürzlich hatte ich im Blog-Beitrag Vorsicht beim Surface Pro 7 Wi-Fi-Treiber darauf hingewiesen, dass Microsoft einen speziell modifizierten Treiber für den Intel AX201-WLAN-Adapter verwendet. Wer einen Intel-Treiber installiert, bekommt möglicherweise den vorherigen Microsoft WLAN-Treiber nicht mehr installiert.

Auf reddit beschreibt ein Benutzer die Ursache dieses Geschwindigkeitseinbruchs: Der neue Intel AX201-Adapter hat 2×2 MIMO (doppelte Antennenanzahl für eine 2fache WLAN-Geschwindigkeit, wenn der Router das unterstützt). Geht das Surface-Gerät in den Standby-Modus, deaktiviert die Funktion Dynamic SMPS eine Antenne und die andere Antenne geht in einen Niedrigleistungszustand. Der Fehler ist jedoch, dass nach dem Aufwecken des Geräts aus dem Standby-Modus die zweite Antenne nicht mehr aktiviert wird und die andere Antenne im Niedrigleistungszustand bleibt. Das führt dann zu den stark reduzierten Geschwindigkeiten und höherer Latenzzeit. Der Nutzer beschreibt zwei Workarounds, wie man das umgehen kann:

  1. Go to the hardware manager -> network adapter -> Intel AX201 -> Advanced -> MIMO power save mode -> Change “Auto SMPS” to “No SMPS”. While this resulted in the bug occurring less frequently, only changing the setting to “Static SMPS” (-> disabling MIMO) eliminated the problem entirely for me.
  2. (Optional) Go to the Windows Settings App -> System -> Power & Sleep -> When my PC is asleep and on battery power, disconnect from network -> Change “Never” to “Always”

Im ersten Workaround wird Auto SMPS für den WLAN-Adapter deaktiviert, wodurch die Energieeinsparung abgeschaltet wird. Das bewirkt zwar einen höheren Stromverbrauch, verhindert aber den Geschwindigkeitseinbruch. Der zweite Workaround geht über die Einstellungen-Seite, wo die Netzwerkverbindungseinstellungen angepasst werden. Bleibt die Frage, wie viele Besitzer dieser High-End-Geräte es in Deutschland gibt, die betroffen sein könnten?


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Surface abgelegt und mit Probleme, Surface verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Wi-Fi-Ärger mit Surface Pro 7/Surface Laptop 3 [Workaround]


  1. Anzeige
  2. Marcel sagt:

    Leider habe ich das o.g. Problem auch an meinem Surface. Einen wirklichen Work Around ist es nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.