Windows 10 V1909: Per WSUS und Update Assistent verfügbar

[English]Microsoft beginnt das Funktionsupdate auf Windows 10 November 2019 Update (Version 1909) breiter zu verteilen. Der Windows 10 Update Assistent wurde entsprechend angepasst und das Funktionsupdate ist nun auch offiziell für WSUS verfügbar.


Anzeige

Update Assistent unterstützt Windows 10 Version 1909

Ich hatte es vor einigen Tagen bereits bei Askwoody gesehen: Die Ankündigung, dass Microsoft seinen Windows 10 Update Assistant diese Woche aktualisieren wollte, so dass dieser ein Upgrade auf Windows 10 Version 1909 unterstützt. Zum 18. November 2019 wurde der KB-Beitrag 3159635 aktualisiert, so dass jetzt folgende Information zu finden ist.

The Windows 10 Update Assistant downloads and installs feature updates on your device.  Feature updates like Windows 10, version 1909 (a.k.a. the Windows 10 November 2019 Update) offer new functionality and help keep your systems secure.

Der Update Assistant (deutsch Update Assistent) sich hier herunterladen. Nachfolgende Abbildung zeigt die betreffende Download-Seite – der Update Assistent wird über die obere Schaltfläche Jetzt aktualisieren heruntergeladen.

Windows 10 Update Assistant

Achtung: Beim Aufruf der Seite gibt es eine Klippe, auf die ich immer wieder hereinfalle. Die obige Darstellung erscheint nur, wenn die Microsoft-Seite in einem Browser unter Windows 10 aufgerufen wird. In anderen Windows-Versionen wird nur das Media Creation Tool über die Schaltfläche Tool jetzt herunterladen angeboten. Das MCT ermöglicht ein Installationsabbild von Windows 10 herunterzuladen und auf DVD oder USB-Stick zu bringen.

Das Programm muss unter einem laufenden Windows 10 heraus gestartet werden und hilft Nutzern, die nicht darauf warten möchten, bis ein Funktionsupdate per Windows Update angeboten wird. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn Microsoft glaubt, dass auf einer Maschine Kompatibilitätsprobleme bestehen.

Der Assistent prüft nach dem Start die Kompatibilität des Systems im Hinblick auf dass unterstützte Funktionsupdate und meldet ggf. Kompatibilitätsprobleme. Sind keine Probleme vorhanden, führt der Assistent den Anwender durch die Schritte zur Installation des Funktionsupdates. Aktuell wird vom Assistent nun Windows 10 Version 1909 unterstützt.

Windows 10 V1909 wird per WSUS, WUB verteilt

Weiterhin hat Microsoft seit dem 12. November 2019 offiziell damit angefangen, das Funktionsupdate über Windows Update for Business (WUB) und per WSUS zu verteilen. Blog-Leser Karl hat mich über Twitter auf einen entsprechenden Artikel aufmerksam gemacht.


Anzeige

Ich hatte hier im Blog zwar bereits letzte Woche den Hinweis von Lesern, dass Windows 10 V1909 als Funktionsupdate im WSUS aufgetaucht sei. Aber ich bin erst durch obigen Tweet auf diesen Techcommunity-Beitrag aufmerksam geworden. Dort wird die Verfügbarkeit von Windows 10, Version 1909 über die Windows Server Update Services (WSUS) und Windows Update for Business angekündigt. Zudem ist es über Visual Studio-Abonnements, aus dem Software Download Center (über das Media Creation Tool) und über das Volume Licensing Service Center (VLSC) zum Download erhältlich.

Ähnliche Artikel:
Sicherheitslücke im Windows 10 Update Assistent
Windows 10 Creators Update per Assistent upgraden
Windows 10 Version 1511 und der Update-Assistent

Windows 10: Download mit dem Media Creation Tool – Teil 1
Windows 10: Tipps und Infos zum Download– Teil 2
Windows 10: Upgrade vom Installationsabbild – Teil 3
Windows 10: Clean Install vom Installationsabbild – Teil 4

Windows 10: Media Creation Tool Troubleshooting-Tipps
Windows Media Creation Tool: Error 0x80070005 – 0xA0019


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Windows 10 V1909: Per WSUS und Update Assistent verfügbar


  1. Anzeige
  2. 1ST1 sagt:

    Es scheint wohl noch die eine oder andere Update-Sperre für 1909 zu geben. Ich habe iher einen HP Compaq 6000 Pro mt, bei dem nur eine USB 3.0 Karte nachgerüstet wurde, bei dem aus 1909 heraus das Update nicht angeboten wird.

  3. Andreas sagt:

    Ich habe generell (auch 1803) Probleme das Update über WSUS anzustoßen, unsere Clients sind quasi alle von Windows 7 kommend, aber diese sehen das Update als nicht erforderlich (Clients haben 1709, 1803). Nur 2-3 Rechner welche neu formatiert wurden, benötigen das Update.

    Habe leider auch noch keine Möglichkeit gefunden, wie ich das lösen könnte.

    Interesanterweise funktioniert es über das Windows-Online Update schon, sobald der Dualscan aktiv ist, dort fängt er sofort an runterzuladen, damit kann ich jedoch den Zeitpunkt nicht steuern.

  4. Anzeige

  5. Kuru sagt:

    Bei mir wurde auf einem Notebook mit W10 Pro 1903 im Rahmen des (von WU bereitgestellten) Funktionsupates auf 1909 ein Treiber für meine Broadcom-Netzwerkkarte installiert.
    Seither ist das Wlan unbrauchbar, entweder es kommt gar keine Wlan-Verbindung zustande oder wenn nach mehreren manuellen Versuchen doch, dann ist es total langsam, und das bei einer 200 m/bit Kabel-TV-Leitung.
    Bei allen anderen Wlan-Geräten in meinem Haushalt gibts weiterhin keine Probleme. Wie werde ich den Treiber wieder los?

  6. sagt:

    Ich sehe im WSUS keine Funktionsupdates auf 1909 für unsere Clients. Wir sind auf 1809, bräuchten also das “echte” große Funktionsupdate und nicht das kleine Update. Hingegen sehe ich sehr wohl die Upgrades von W7 und 8.1 auf 1909. Fehlt da wieder eine aktivierte WSUS-Klassifizierung? Bei denen blickt doch keiner mehr durch wofür die alles da sind…

  7. Jamesina sagt:

    Mir geht es genauso wie Pö. Im WSUS kann ich als Product nur maximal für Windows 10 Updates für 1903 hinzufügen.
    Updates für 1909 bietet mir der WSUS (noch) nicht an, außer die oben erwähnte Upgrades von Win 7 und Win8.1.
    Unsere Clients sind ebenfalls hauptsächlich 1809.
    Jemand Ideen?

    • Günter Born sagt:

      In diesem Kommentar ist das Funktionsupdate als im WSUS verfügbar genannt. Möglicherweise haben die das Funktionsupdate für ältere Windows 10 Versionen bis 1809 wieder zurückgezogen oder noch nicht freigegeben.

      • Jamesina sagt:

        Kurzes Update von meiner Seite:
        Ich habe testweise im WSUS nun das Produkt “Windows 10, version 1903 and later” ausgewählt (obwohl wir gar kein 1903 im Einsatz haben).
        Danach nochmal den WSUS manuell synchronisiert und siehe da meine 1809 Clients, bekommen nun 1909 angeboten.

        Witzigerweise habe ich in den Product settings immer noch kein “Windows 10, 1909 and later”, aber vielleicht kommt das ja noch.

        • sagt:

          Yeah! Danke für den Tip! Eventuell rührt das daher das die 1909 ja nur eine Art Funktionsfreischaltung der 1903 ist… aber sauber gelöst wurde das jedenfalls nicht von MS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.