Windows 10 V190x: Avast/AVG als Upgrade-Blocker

[English]Microsoft blockt das Upgrade auf Windows 10 Version 1903 und Windows 10 Version 1909, sofern auf dem System ältere Versionen der Antivirus-Software von Avast und AVG installiert ist.


Anzeige

Beim Upgrade eines Windows 10-Systems auf die neue Version 1903 (Mai 2019 Update) oder Version 1909 (November 2019 Update) kann es verschiedene Probleme geben. Microsoft setzt bei bekannten Problemen dann einen Upgrade-Stopper. Microsoft führt für Windows 10 (V1809 bis 1909) eine Liste der bekannten Probleme (Known Issues), die hier abrufbar ist.

Windows 10 V1903 Bekannte Probleme

Avast/AVG als Upgrade-Blocker

Auf der Statusseite hat Microsoft nun für Windows 10 Version 1903 und Windows 10 Version 1909 zum 22. November 2019 Ergänzungen vorgenommen, die sich auf Systeme mit Avast/AVG beziehen.

Issues with some older versions of Avast and AVG anti-virus products

Microsoft and Avast has identified compatibility issues with some versions of Avast Antivirus and AVG Antivirus. Any application from Avast or AVG that contains Antivirus version 19.5.4444.567 or earlier is affected.

Microsoft und Avast haben Kompatibilitätsprobleme mit älteren Versionen der Antivirus-Versionen von Avast und AVG festgestellt. Betroffen sind Systeme, auf denen die Antivirus Version 19.5.4444.567 der genannten Produkte installiert ist.

Als Vorsichtsmaßnahme hat Microsoft die Auslieferung von Funktionsupdates für Windows 10 Version 1903 und Windows 10 Version 1909 gestoppt, falls dort die betroffene Antivirus-Version von Avast und AVG gefunden wird. Betroffen sind:

  • Client: Windows 10, Version 1909; Windows 10, Version 1903
  • Server: Windows Server, Version 1909; Windows Server, Version 1903

Als Abhilfemaßnahme empfiehlt Microsoft: Vor dem Update auf Windows 10, Version 1903 oder Windows 10, Version 1909, eine aktualisierte Version der Avast- oder AVG-Anwendung herunterzuladen und zu installieren. Anleitungen für Avast- und AVG-Kunden finden sich in den folgenden Support-Artikeln:

Microsoft rät davon ab, ein manuelles Update über die Schaltfläche Jetzt aktualisieren zu versuchen oder das Medienerstellungs-Tool anzuwenden, bevor nicht eine neue Version der Avast oder AVG-Anwendung installiert wurde. Dann sollte das Feature-Update für Windows 10, Version 1903 oder Windows 10, Version 1909, automatisch angeboten werden. (via)


Anzeige

Ähnliche Artikel:
Windows 10 V1903: Bekannte Probleme – Teil 1
Windows 10 V1903: Bekannte Probleme – Teil 2
Windows 10 Mai 2019 Update freigegeben
Windows 10 V1903 verliert Wiederherstellungspunkte
Windows 10 V1903: Zu hohe CPU-Auslastung


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.