Windows 10 2004 und die angeblich ‘verlorene’ Autoanmeldung

[English]Vor einigen Stunden berichteten einige Medien, dass Microsoft wohl in einer Art A/B-Test damit experimentiert, die Autoanmeldung aus Windows 10 rauszuwerfen. Inzwischen ist klar, dass da nichts dran ist und das Ganze mit Einstellungen zu tun hat.


Anzeige

Autoanmeldung, worum geht es?

In Windows können Benutzer die Tastenkombination Windows+G drücken und dann im Dialogfeld Ausführen den Befehl netplwiz eingeben.

netplwiz aufrufen

Dann startet Windows das Eigenschaftenfenster zur Verwaltung der eingerichteten Benutzerkonten.

Benutzerkonten verwalten

Auf der Registerkarte Benutzer existiert das Kontrollkästchen Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben. Wählt man ein Konto und löscht die Markierung des Kontrollkästchens, fragt Windows in einem Zusatzdialogfeld das Kennwort für eine automatische Anmeldung am gewählten Benutzerkonto ab. Trägt der Benutzer die Zugangsdaten ein, wird er später beim Windows-Start automatisch an diesem Konto angemeldet.

Diesen ‘alten Hut’ hatte ich 2012 im Beitrag Windows 8 Autoanmeldung behandelt. Persönlich rate ich aber von diesem Ansatz ab, da mir immer wieder Fälle in Foren untergekommen sind, wo die Autoanmeldung zu Problemen beim Upgrade geführt hat. Nach dem Upgrade konnten die Benutzer sich nicht mehr am Benutzerkonto anmelden.

Autoanmeldung verschwunden?

Nun ging plötzlich die Meldung basierend auf diesem Winaero-Artikel durchs Internet, dass Microsoft bei Windows 10 in der Insider Preview Build 19033 (aus dem 20H1-Entwicklungszweig) das Kontrollkästchen Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben entfernt habe.

Benutzer, die das testeten, wurde aber widererwarten diese Option angeboten. Darauf entstand die Theorie, dass es ggf. ein A/B-Test von Microsoft sei, so dass nicht alle Nutzer die Variante mit dem verschwundenen Kontrollkästchen zu sehen bekämen.


Anzeige

Nichts von diesen Annahmen stimmt. Bei askwoody.com bin ich auf den Post Autologon is NOT being removed in Windows 10 2004 gestoßen. Der Titel sagt bereits alles aus: Microsoft entfernt mitnichten die Autoanmeldung. Martin Brinkmann hat es in diesem Artikel aufbereitet. Des Rätsels Lösung: Es zeigt sich, dass die Verfügbarkeit des Kontrollkästchens Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben mit Windows Hello verknüpft ist. Martin Brinkmann schreibt:

  • Wenn Windows Hello aktiviert ist, wird das Kontrollkästchen nicht mehr angezeigt.
  • Ist Windows Hello deaktiviert, erscheint das Kontrollkästchen erneut in der Anzeige.

Martin Geuß hat die betreffende Option ‘Windows Hello-Anmeldung für Microsoft-Konten erforderlich” in der Einstellungen-Seite von Windows 10 2004 hier dokumentiert. Es hat sich also gegenüber den bisherigen Windows 10-Builds nichts geändert. Sowohl bei Dr. Windows als auch auf deskmodder.de haben die Betreiber das inzwischen nachgetragen. Durch Windows as a Service ist Windows 10 zur reinsten Konspirationsmaschine verkommen.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Windows 10 2004 und die angeblich ‘verlorene’ Autoanmeldung


  1. Anzeige
  2. masterX244 sagt:

    Wäre ein Hinweis angezeigt worden a la “Autoanmeldung nicht verfügbar da Windows Hello aktiviert ist” wäre das ganze viel klarer gewesen. So braucht man genug “Messpunkte” um den Zusammenhang zu sehen

  3. Charles sagt:

    Bei mir in der Fastringbuild 19033 / Win 10 Home/ englisch,
    Ist das Kontrollkästchen definitive verschwunden.

  4. Anzeige

  5. 1ST1 sagt:

    Wäre schlimm, mein “Heimserver” habe ich auf Autologin gestellt, und im Startmenü unter Autostart ein Powershell-Script hinterlegt, was 10 Minuten wartet, und mir dann einen Dialog mit Timeout anzeigt. Wenn ich den anklicke, beendet sich der Dialog ohne weitere Konsequenzen, wenn der Timeout rum ist, wird die Sitzung gesperrt. Der Hintergrund ist, dass auf dem Rechner ein paar Programme immer ausgeführt werden sollen. So kann der “Heimserver” zwischendurch völlig automatisiert Updates einspielen, ohne dass ich mich darum kümmern muss.

    Übrigens, nachdem 1909 verfügbar war, war er zunächst der einzige meiner Rechner (ein HP Compaq Pro 6000MT), der das Update nicht angeboten hat, obwohl sonst alle 1903 Updates usw. installiert waren, obwohl da keine Updateverzögerung eingestellt war. Inzwischen hat er das 1909 Update automatisch (erfolgreich) gemacht, ich habe es nicht manuell gestartet. Als ich vorgestern mal wieder dran ging, war da die Meldung, dass 1909 jetzt installiert sei, da war ich dann auch einigermaßen überrascht… Zuvor war allerdings auffällig, dass der Rechner 2 Tage bei Netzwerkzugriffen und RDP-Anmeldung recht träge reagierte (er hat noch eine 250er Platte fürs System – die muss ich mal durch eine SSD ersetzen, kostjanix), jetzt nach dem Update ist es (trotz Platte) wieder erträglich.

  6. Martin sagt:

    Hallo Günter!
    Zitat:
    “Wenn Windows Hello aktiviert ist, wird das Kontrollkästchen nicht mehr angezeigt.
    Ist Windows Hello deaktiviert, erscheint das Kontrollkästchen erneut in der Anzeige.”
    Das ist so nicht ganz richtig, auch mit aktiviertem Windows Hello bleibt das Kontrollkästchen grundsätzlich sichtbar. Verantwortlich für das Verschwinden ist eine neue Einstellung innerhalb von Windows Hello, die mit 2004 eingeführt wird: “Windows Hello-Anmeldung für Microsoft-Konten erforderlich“ – Screenshot siehe in meinem Beitrag. Nur wenn man die einschaltet, verschwindet das Kontrollkästchen.
    Den Zusammenhang verstehe ich allerdings nach wie vor nicht – möglicherweise ist es auch nur ein oller Bug

  7. A.E.K. sagt:

    Eigentlich ist die automatische Anmeldung weg, wenn man V2004 direkt installiert. Die rot eingerahmte Option mit Windows Hello, die bei drwindows gezeigt wird habe ich nicht mal.

    Konnte das nur über die Registry-Keys erreichen.

    Bei Update von vorherigen Versionen werde ich zumindest automatisch eingeloggt, habe da noch nicht geschaut ob das noch vorhanden ist.

    • B.K. sagt:

      Hallo,
      welche Registry-Keys hast du hierfür angepasst? Ich habe das gleiche Problem.
      Mfg B.K.

      • C.P. sagt:

        Ich hatte das gleiche Problem.
        netplwiz zeigt keine Optionskästchen für den Autologon mehr an, aber Windows Hello war auch nicht aktiviert. Windows 10 2004 vorinstalliert.

        Hab es nun umständlich lösen können, indem ich in der Registry ein paar Werte erstellt hab unter
        HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon

        Entweder bereits vorhanden oder neu erstellt:
        AutoAdminLogon auf 1 (REG_DWORD)
        DefaultUserName mit dem Benutzernamen als Wert (REG_SZ)
        DefaultPassword mit dem Benutzerpasswort als Wert (REG_SZ)
        Im Anschluss noch überprüfen, ob der Wert der AutoLogonSID mit der SID des Benutzers übereinstimmt, für den die automatische Anmeldung erfolgen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.