Patchday Windows 10-Updates (10. Dezember 2019)

[English]Am 10. Dezember 2019 (zweiter Dienstag im Monat, Patchday bei Microsoft) wurden verschiedene kumulative Updates für die unterstützten Windows 10 Builds freigegeben. Hier einige Details zu den jeweiligen Updates.


Anzeige

Eine Liste der Updates lässt sich auf dieser Microsoft-Webseite abrufen. Ich habe nachfolgend die Details herausgezogen. Die Update-Installation setzt ein vorhandenes aktuelles Servicing Stack Updates (SSUs) voraus. Microsoft veröffentlicht inzwischen eine Übersicht aktueller Servicing Stack Updates (SSUs) unter ADV990001 (falls die nicht aktuell ist, im Microsoft Update Catalog nach Servicing Stack Updates suchen lassen).

Updates für Windows 10 Version 190x

Für die in 2019 erschienenen Windows 10-Builds 1903 und 1909 stellt Microsoft die gleichen Update-Pakete bereit. Für das Windows 10 Mai 2019 Update (Version 1903) und das Windows 10 November 2019 Update (Version 1909) stehen folgende Updates zur Verfügung.

Update KB4530684 für Windows 10 Version 190x

Das kumulative Update KB4530684 hebt die OS-Build auf 18362.535 (Windows 10 V1903) bzw. auf 18363.535 (Windows 10 V1909). Das Update steht für Windows 10 Version 1903, für Windows 10 Version 1909 sowie für Windows Server Version 1903 und Windows Server Version 1909 bereit. Es beinhaltet Qualitätsverbesserungen aber keine neuen Betriebssystemfunktionen. Hier die Liste der Verbesserungen, von Microsoft als Highlights bezeichnet:

Updates to improve security when Windows performs basic operations.

Hinzukommen folgende Fixes und Verbesserungen an der Windows 10 Version 1909:

  • This build includes all the improvements from Windows 10, version 1903.
  • No additional issues were documented for this release.

Für Windows 10 Version 1903 (steht auch für Hololens bereit) werden folgende Fixes und Verbesserungen vorgenommen:

  • Addresses an issue that might cause error 0x3B in cldflt.sys on some devices.
  • Addresses an issue that might prevent you from creating a local user account using the Input Method Editor (IME) for Chinese, Japanese, or Korean languages. This issue occurs when setting up a new Windows device during the Out of Box Experience (OOBE).
  • Security updates to Windows Virtualization, Windows Kernel, the Microsoft Scripting Engine, and Windows Server.

Zudem hat Microsoft ein Update direkt für den Windows Update Client veröffentlicht, um dessen Zuverlässigkeit zu verbessern. Das wird außerhalb von Windows Update ausgerollt, wenn die Maschine kompatibel und keine LTSC-Variante ist und Updates nicht per GPO blockiert wurden.

Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert. Dieses Update ist auch im Microsoft Update Catalog und per WSUS erhältlich. Microsoft empfiehlt dringend, dass Sie das neueste Service Stack Update (SSU) für Ihr Betriebssystem installieren, bevor Sie das neueste kumulative Update (LCU) installieren. Für das Update gibt Microsoft keine bekannten Probleme an.

Updates für Windows 10 Version 1809

Für Windows 10 Oktober 2018 Update (Version 1809) und Windows Server 2019 stehen folgende Updates zur Verfügung.

Update KB4530715 für Windows 10 Version 1809


Anzeige

Das kumulative Update KB4530715 hebt die OS-Build (laut MS) auf 17763.914 und beinhaltet Qualitätsverbesserungen aber keine neuen Betriebssystemfunktionen. Hier die Liste der Verbesserungen, von Microsoft als Highlights bezeichnet:

  • Updates to improve security when Windows performs basic operations.
  • Updates to improve security when using external devices (such as game controllers and web cameras).
  • Updates an issue in which the Microsoft Store might fail to open on Windows on Arm.

Hinzukommen folgende Fixes und Verbesserungen an der Windows-Version:

  • Addresses an issue with diagnostic data processing when a device has the Diagnostic data setting enabled and set to Basic.
  • Addresses an issue in which the Microsoft Store might fail to open on Windows on Arm.
  • Security updates to Windows Virtualization, Windows Kernel, Windows Peripherals, the Microsoft Scripting Engine, and Windows Server.

Zudem hat Microsoft ein Update direkt für den Windows Update Client veröffentlicht, um dessen Zuverlässigkeit zu verbessern. Das wird außerhalb von Windows Update ausgerollt, wenn die Maschine kompatibel und keine LTSC-Variante ist und Updates nicht per GPO blockiert wurden.

Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert. Dieses Update ist auch im Microsoft Update Catalog erhältlich. Microsoft empfiehlt dringend, dass Sie das neueste Service Stack Update (SSU) für Ihr Betriebssystem installieren, bevor Sie das neueste kumulative Update (LCU) installieren. Microsoft führt gleich mehrere bekannte Probleme auf, die das Update verursacht. Details finden sich im KB-Artikel.

Updates für Windows 10 Version 1507 bis 1803

Für Windows 10 RTM bis Version 1803 stehen verschiedene Updates für die LTSC-Versionen und ggf. die Enterprise-Versionen zur Verfügung. Die Varianten Home und Pro sind dagegen aus dem Support gefallen. Hier eine Kurzübersicht.

  • Windows 10 Version 1803: Update KB4530717 steht nur noch für Enterprise und Education bereit. Das Update hebt die OS-Build auf 17134.1184. Es sind die im KB-Artikel erwähnten Fixes enthalten. Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, steht aber im Microsoft Update Catalog als Download zur Verfügung. Vor der manuellen Installation muss das aktuellste Servicing Stack Update (SSU) installiert werden. Details, auch zu bekannten Probleme sind im KB-Artikel zu finden.
  • Windows 10 Version 1709: Update KB4530714 steht nur noch für Enterprise und Education bereit. Das Update hebt die OS-Build auf 16299.1565. Es sind die im KB-Artikel erwähnten Fixes enthalten. Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, steht aber im Microsoft Update Catalog als Download zur Verfügung. Vor der manuellen Installation muss das aktuellste Servicing Stack Update (SSU) installiert werden. Details, auch zu bekannten Probleme sind im KB-Artikel zu finden.
  • Windows 10 Version 1703: Diese Version hat im November 2019 das Supportende erreicht. Update KB4530711 steht nur noch für Surface Hub-Geräte bereit. Das Update hebt die OS-Build auf 15063.2224. Es sind die im KB-Artikel erwähnten Fixes enthalten. Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, steht aber im Microsoft Update Catalog als Download zur Verfügung. Vor der manuellen Installation muss das aktuellste Servicing Stack Update (SSU) installiert werden. Details, auch zu bekannten Probleme sind im KB-Artikel zu finden.
  • Windows 10 Version 1607: Update KB4530689 steht nur noch für Enterprise LTSC bereit. Das Update hebt die OS-Build auf 14393.3384 Es sind die im KB-Artikel erwähnten Fixes enthalten. Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, steht aber im Microsoft Update Catalog als Download zur Verfügung. Vor der manuellen Installation muss das aktuellste Servicing Stack Update (SSU) installiert werden. Details, auch zu bekannten Probleme sind im KB-Artikel zu finden.
  • Windows 10 Version 1507: Update KB4530681 steht für die RTM-Version (LTSC) bereit. Das Update hebt die OS-Build auf 10240.18427. Es sind die im KB-Artikel erwähnten Fixes enthalten. Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, steht aber im Microsoft Update Catalog als Download zur Verfügung. Vor der manuellen Installation muss das aktuellste Servicing Stack Update (SSU) installiert werden. Details, auch zu bekannten Problem sind im KB-Artikel zu finden. Details sind im KB-Artikel zu finden.

Für Windows 10 V1511 gab es kein Update, da diese Version aus dem Support gefallen ist. Details zu obigen Updates sind im Zweifelsfall den jeweiligen Microsoft KB-Artikeln zu entnehmen.

Ähnliche Artikel:
Microsoft Office Patchday (3. Dezember 2019)
Microsoft Security Update Summary (10. Dezember 2019)
Patchday: Updates für Windows 7/8.1/Server (10. Dez. 2019)
Patchday Windows 10-Updates (10. Dezember 2019)
Patchday Microsoft Office Updates (10. Dezember 2019)


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Update, Windows 10 abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Patchday Windows 10-Updates (10. Dezember 2019)


  1. Anzeige
  2. 1ST1 sagt:

    Heftig, was da heute wieder reingekommen ist. Unter anderem auch was für Hyper-V, um zu verhindern dass Angreifer aus einer VM auf den Host oder eine andere VM ausbrechen können. Kritisches Update für Visual Studio, Internet Exploder und vor allem was für das 32-Bit-Subsystem aller 64-Bit-Windows-Versionen, scheinbar im GDI. Diese Schwachstelle konnte mit einer inzwischen veralteten Version von Chrome aus präparierten Webseiten ausgenutzt werden.

    Außerdem Updates in Adobe Acrobat, Reader, Photoshop CC und weiteren. Und dann beschreibt Bleeping noch eine Privilege Escaltion jenseits von Spectre/Meltdown-Seitenkanal-Angriffen in Intel-CPUs, die aber scheinbar mit Microcodes gepatcht werden kann. Nur lese ich in den Infos von Microsoft bisher nirgends, dass Windows-Updates diese Microcode-Updates bereits enthalten.

  3. Scyllo sagt:

    Mal eine Frage:

    Wenn man in der nächsten Zeit Win 10 Home neu auf einem Laptop installieren möchte, dafür aber bereits mit dem Media Creation Tool Build 18363.418 vom 12.11.2019 einen “USB-Stick” erstellt hatte, sollte man dies dann jetzt nochmals durchführen oder fließen die neuen Updates dann nicht ein?

    • Ingenieurs sagt:

      Das Tool sucht selber ja auch nochmal nach Updates die innerhalb der Release Version (also 1803, 1809, u.s.w.) glaube ich veröffentlicht wurden.

      Spätestens wenn die Installation durch ist und du hast z.b. 1803 installiert, bietet er direkt einen Download an und das ganze geht von vorne los

      • Scyllo sagt:

        Nicht, dass ich Dich falsch verstehe (so ganz durchblicke ich Teil 2 Deiner Antwort nämlich nicht):

        Heißt das, wenn ich JETZT nochmal mit dem Media Creation ToolBuild 18363.418 einen USB-Stick erstelle, dass dann ALLE Updates bis inkl. heute enthalten sind?

        • Günter Born sagt:

          Nein, die Installationsmedien, die das MCT erstellt, enthalten den Patchstand, der von Microsoft beim jeweiligen Refresh definiert ist. Müsste jetzt nachschauen, wann der letzte Refresh war.

          Aber wo ist das Problem? Dynamische Updates werden während der Installation optional bezogen. Und nach dem Einrichten zieht Windows Update die erforderlichen kumulativen Updates.

  4. Anzeige

  5. Daniel Orlamuender sagt:

    Sehr geehrter Herr Born.
    Ich habe noch einmal im Internet recherchiert.
    Auch ich habe die Version 1809 ( heute früh alle Patchday-Updates installiert)
    Die aktuelle Build-Nummer laut meiner Recherche und die Build auf meinem PC ist die 17763.914

  6. Info sagt:

    > “Update KB4530684 für Windows 10 Version 190x….”

    > “Es beinhaltet Qualitätsverbesserungen” aber keine neuen Betriebssystemfunktionen.

    Weitere “leicht verfügbare Auswahlfunktionen” der ehemaligen Windows-Oberfläche(Rechner/Eigenschaften/Erweiterte_Systemeinstellungen/Systemeigenschaften/Leistungsoptionen/Visuelle_Effekte) wurden in die W10 Katastrophen-Oberfläche hier und da integriert/verschoben…

  7. Dennis sagt:

    Bei mir verursacht das Update Probleme.
    Wird wird unbedienbar also friert so gesehen ein, musste jetzt 2x Windows neu machen, da ein zurücksetzen nicht möglich war.

  8. Franz sagt:

    hi

    Frage dazu:

    “Microsoft empfiehlt dringend, dass Sie das neueste Service Stack Update (SSU) für Ihr Betriebssystem installieren, bevor Sie das neueste kumulative Update (LCU) installieren. ”

    heisst das Microsoft Update ist so intelligent und installiert als erstes Updates das SSU und danach das CU oder müsste man beim ersten Updateprozess explizit nur das SSU installieren und im zweiten Durchgang das CU?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.