Windows 10 Insider Preview Build 19541

[English]Zum 8.1.2020 hat Microsoft nach der Weihnachtspause die Windows 10 Insider Preview Build 19541 (müsste für den 20H2-Entwicklungszweig sein) für Insider im Fast Ring freigegeben. Hier einige Informationen dazu.


Anzeige

Ich hatte es im Blog-Beitrag Windows Insider: Fast Ring hat keine festen Releases mehr ja bereits thematisiert. Es gibt eigentlich keine festen Releases mehr. Daher ist die Angabe, dass sich diese Build auf den 20H2-Entwicklungszweig bezieht, nicht mehr ganz korrekt. Es ist eine Insider-Build im ‘active development branch’. Aber egal, wie man den Schrott bezeichnet, es ist eine Insider Preview. Im Windows Blog listet Microsoft die Änderungen und Neuerungen dieser Build auf.

Showing the new arrow icon for location in use.
(Taskleiste mit Symbol für GPS-Positionserfassung, Quelle: Microsoft)

So wurde das Symbol im Infobereich der Taskleiste, das anzeigt, wenn die GPS-Position des Geräts durch Windows erfasst wird, überarbeitet. Ist natürlich eine wahnsinnige Innovation, auf die wir alle gewartet haben. Genau kann ich nicht sagen, welches Symbol in obigem Screenshot von Microsoft die GPS-Positionserfassung anzeigt (ich tippe auf den Pfeil des zweiten Symbols von links).

When you're in the Details tab of Task Manager, you can now add this Architecture option.
(Architektur im Taskmanager, Quelle: Microsoft)

Im Taskmanager wird in einer eigenen Spalte nun die Architektur (z.B. x86) angezeigt. Das ist wohl wegen der kommenden ARM-Varianten sinnvoll. Weiterhin gibt es einige Neuerungen bei der Cortana-App, die im Microsoft-Beitrag beschrieben sind. So kann in einer englischsprachigen Version ein Timer gesetzt werden.

Ansonsten gibt es eine Reihe an Verbesserungen. So wurde die Zuverlässigkeit bei den Systemeinstellungen durch einen Bugfix verbessert. Die bei früheren Insider Builds aufgetretene persistente Aufforderung zum Neustart wurde behoben. Zudem wurde ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass die Aktualisierungsgeschwindigkeit im Task-Manager unerwartet auf Pausiert gesetzt wurde. Weitere Fixes beziehen sich auf den Screen-Reader (Narrator) und den Acryllic-Effekt beim Suchfenster. Details und auch die Liste der bekannten Probleme lassen sich hier abrufen. Ergänzung: Wer das Ganze lieber in Deutsch liest, wird bei deskmodder.de fündig.

Ähnliche Artikel:
Windows Insider: Fast Ring hat keine festen Releases mehr
Windows 10: Insider Programm mit lokalem Konto nutzen


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Insider Preview, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Windows 10 Insider Preview Build 19541

  1. Tosh sagt:

    Mir ist aufgefallen, das die Spalte bzgl. Architecture im Taskmanager nicht standardmässig vorhanden/aktiviert ist. Man muß diese erst über > Kontextmenue auf einer Spalte auswählen (Spalten auswählen) und dann einen Haken setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.