Windows 10 V190x Update KB4532695 (28. Januar 2020)

[English]Am 28. Januar 2020 hat Microsoft das kumulativen Update KB4532695 für Windows 10 Version 1903 und 1909 freigegeben. Hier einige Details zu diesem Update.


Anzeige

Eine Liste der Updates lässt sich auf dieser Microsoft-Webseite abrufen. Ich habe nachfolgend die Details herausgezogen. Die Update-Installation setzt ein vorhandenes aktuelles Servicing Stack Updates (SSUs) voraus. Microsoft veröffentlicht inzwischen eine Übersicht aktueller Servicing Stack Updates (SSUs) unter ADV990001 (falls die nicht aktuell ist, im Microsoft Update Catalog nach Servicing Stack Updates suchen lassen). Für die in 2019 erschienenen Windows 10-Builds 1903 und 1909 stellt Microsoft die gleichen Update-Pakete bereit.

Update KB4532695 für Windows 10 Version 1903/1909

Das kumulative Update KB4532695 hebt die OS-Build auf 18362.628 (Windows 10 V1903) bzw. auf 18363.628 (Windows 10 V1909). Das Update steht für Windows 10 Version 1903, für Windows 10 Version 1909 sowie für Windows Server Version 1903 und Windows Server Version 1909 bereit. Es beinhaltet Qualitätsverbesserungen aber keine neuen Betriebssystemfunktionen. Hier die Liste der Verbesserungen, von Microsoft als Highlights bezeichnet:

  • Improves the accuracy of Windows Hello face authentication.
  • Updates an issue that changes the user-customized order of tiles in the Start menu even though the layout is locked or partially locked.
  • Updates an issue that causes a grey box to appear when you search within Control Panel and File Explorer.
  • Updates an issue that prevents File Explorer’s Quick access control from pasting clipboard content using the right mouse button (right-click). 
  • Updates an issue that prevents File Explorer’s Quick access control from receiving user input.
  • Updates an issue that causes the touch keyboard to close when you select any key.
  • Updates an issue that, in certain cases, causes multiplayer PC games to drop the invitation to play the game in multiplayer mode.
  • Updates an issue that sometimes causes an error when you unplug a USB type C hub flash drive.
  • Updates an issue that displays incorrect indicators for offline and online files.

Beim Überfliegen dieser Liste sind mir vor allem Fixes am Explorer und im Startmenü aufgefallen, die ich im Blog-Beitrag Windows 10 V1909: Weitere Ärgernisse und Explorer-Bugs angesprochen hatte.

Für Windows 10 Version 1909 gibt Microsoft die nachfolgenden Änderungen an:

  • This build includes all the improvements from Windows 10, version 1903.
  • Addresses an issue that prevents File Explorer’s Quick access control from pasting clipboard content using the right mouse button (right-click).
  • Addresses an issue that prevents File Explorer’s Quick access control from receiving user input.

Für Windows 10 Version 1903 gibt Microsoft die eine Reihe weiterer Änderungen und Fixes an:

  • Improves the accuracy of Windows Hello face authentication. 
  • Addresses an issue with Windows Mixed Reality that occurs after upgrading to a new version of Microsoft Edge. 
  • Addresses an issue with download notifications that have multiple short-duration tabs and redirects. 
  • Addresses an issue that changes the user-customized order of tiles in the Start menu even though the layout is locked or partially locked. 
  • Addresses an issue that causes a grey box to appear when you search within Control Panel and File Explorer. 
  • Addresses an issue with a memory leak in ctfmon.exe that occurs when you refresh an application that has an editable box. 
  • Addresses a keyboard reliability issue for classic apps in the Windows Mixed Reality home. 
  • Addresses an issue that, in some instances, prevents the Language Bar from appearing when the user signs in to a new session. This occurs even though the Language Bar is configured properly. 
  • Addresses an issue that causes the touch keyboard to close when you select any key. 
  • Addresses an issue that prevents software Indirect Display drivers from being signed with more than one certificate. 
  • Addresses an issue that, in certain cases, causes multiplayer PC games to drop the invitation to play the game in multiplayer mode. 
  • Addresses an issue with unsigned program files that will not run when Windows Defender Application Control is in Audit Mode, but will allow unsigned images to run. 
  • Addresses an issue that causes the Local Security Authority Subsystem Service (LSASS) process to stop working when you sign in using an updated user principal name (UPN) (for example, changing UserN@contoso.com to User.Name@contoso.com). The error code is, “0xc0000005 (STATUS_ACCESS_VIOLATION).” 
  • Addresses an issue that sometimes causes an error when you unplug a USB type C hub flash drive. 
  • Addresses an issue with the Always On Virtual Private Network (VPN) that fails to remove the Name Resolution Policy Table (NRPT) rules after you disconnect. 
  • Addresses an issue that might cause the Print Management console to display script errors when you enable the Extended View option. 
  • Addresses an issue that causes the Windows firewall to drop network traffic from Modern apps, such as Microsoft Edge, when you connect to a corporate network using a virtual private network (VPN). 
  • Addresses an issue that displays incorrect indicators for offline and online files. 
  • Addresses an issue with ntdsutil.exe that prevents you from moving Active Directory database files. The error is, “Move file failed with source <original_full_db_path> and Destination <new_full_db_path> with error 5 (Access is denied.)” 
  • Addresses an issue in which netdom.exe fails to correctly identify trust relationships when an unconstrained delegation is explicitly enabled by adding bitmask 0x800 to the trust object. The bitmask setting is required because of security changes to the default behavior of unconstrained delegations in Windows updates released on or after July 8, 2019. For more information, see KB4490425 and 6.1.6.7.9 trustAttributes
  • Addresses an issue with evaluating the compatibility status of the Windows ecosystem to help ensure application and device compatibility for all updates to Windows.
  • Addresses an issue that might cause the Application Virtualization (App-V) Streaming Driver (appvstr.sys) to leak memory when you enable Shared Content Store (SCS) mode.
  • Addresses an issue that corrupts a log file when a storage volume is full and data is still being written to the Extensible Storage Engine Technology (ESENT) database.
  • Addresses an issue in which code refactoring breaks optimization for writing metadata, which increases Logical Volume Integrity Descriptors (LVID).

Zudem hat Microsoft ein Update direkt für den Windows Update Client veröffentlicht, um dessen Zuverlässigkeit zu verbessern. Das wird außerhalb von Windows Update ausgerollt, wenn die Maschine kompatibel und keine LTSC-Variante ist und Updates nicht per GPO blockiert wurden.

Dieses Update wird auf der Windows Update-Seite unter optionale Updates angeboten und lässt sich dort zum Heruntergeladen und Installieren anwählen. Dieses Update ist auch im Microsoft Update Catalog und per WSUS erhältlich. Microsoft empfiehlt dringend, dass Sie das neueste Service Stack Update (SSU) für Ihr Betriebssystem installieren, bevor Sie das neueste kumulative Update (LCU) installieren. Für das Update gibt Microsoft keine bekannten Probleme an.

Ähnliche Artikel:
Microsoft Office Patchday (7. Januar 2020)
Microsoft Security Update Summary (14. Januar 2020)
Patchday: Updates für Windows 7/8.1/Server (14. Januar 2020)
Patchday Windows 10-Updates (14. Januar 2020)
Patchday Microsoft Office Updates (14. Januar 2020)
Windows 10-Updates (23. Januar 2020)
Windows 10 V190x Update KB4532695 (28. Januar 2020)


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Windows 10 V190x Update KB4532695 (28. Januar 2020)


  1. Anzeige
  2. Volker sagt:

    Problemlos installiert, läuft bisher astrein ohne jegliche Macken auf 3 Computern.

  3. Anzeige

  4. Herr IngoW sagt:

    Das Update wird als Optional angezeigt, ist dann am Patch-Day mit drin oder?

    • Dekre sagt:

      Bei mir hat er erst das Update für NET.Framekwork installiert und nach Neustart dann kam dieses.

      • Steffen sagt:

        Hallo, Ich habe Win 10 Pro x64 v19.09 und dieses Update KB4532695 wird mir nicht über die Windows Updates angeboten.
        Update für NET.Framekwork wurde angeboten und installiert
        ich kann nach Updates suchen aber KB4532695 kommt einfach nicht, ich habe es mir heruntergeladen bei MS, soll ich es manuell
        installieren oder lieber warten bis es mal angeboten wird.

        • Dekre sagt:

          Keine Ahnung. Bei einen war es so wie von mir beschrieben. Ich mache noch einen anderen PC, mal schauen, wie es da ist.

          • RedOne sagt:

            Wie schnell der Mensch doch vergisst

            Wenn man Windows 10 selbst installiert, erscheint irgendwann gegen Schluss ein Hinweis:

            “Sinngemäss: Wir erledigen die IT-Arbeit für Sie. Sie müssen nichts machen oder unternehmen.”

            Auch Herr Born weist regelmässig darauf hin dass Windows 10 die Updates nach der Erfüllung von Hard- und Software-Anforderungen verteilt.

            Das heisst man erhält ein Update erst wenn das eigene System die Anforderungen erfüllt und ein erfolgreiches Update vorhersehbar ist.

            Mein Fazit:
            Einfach abwarten und nicht selbst Hand anlegen.
            Selbst etwas machen ist erst nötig wenn ein Update zweimal scheitert.

          • Dekre sagt:

            Beim Zweiten war es auch so, erst das eine und nach Neustart stand dann dass ein optionales Update installiert werden kann. Er ist jetzt gerade am installieren.

            Ansonsten hat @RedOne schon recht. Das war/ist aber bei Win7 auch so. Das mit dem SSU in Win7/Win10 ist ja auch so ein “Fall” Immer abwarten was WU macht. Natürlich gibt es auch Ausnahmefälle.

            Hier steht auch dass SSU man braucht. Ich habe geupgradet bei diesen beiden auf Win10 und nix mit SSU separat.

  5. 1ST1 sagt:

    Ich habe schon an mir selbst gezweifelt, wegen dem komischen Verhalten vom Explorer. Stimmt was mit meinen Kisten nicht – nein neu aufsetzen – kein Bock… Manchmal will man auch einfach mal kurz einen Ordner anlegen, und statt des Kontextmenüs bekommt man ne Minute nur nen Kringel. Ich hoffe, das Thema ist damit gegessen.

  6. Info sagt:

    2020-01 / für Windows 10 Version 1909 – Nachschläge installiert…
    KB4532695 Kumulativer Update-Rollup-Fix für Windows 10 Version 1909.
    KB4534132 .NET Framework 3.5/4.8 Update.

    Warum auch immer…

    Auf W10(Home) Test Laptop installiert – NEUE EIGENHEITEN!
    In “Netzwerk und Internet”/”Datennutzung” wird, in den W10 “Einstellungsfenstern”, die gewählte Limitierung bei “erneutem Aufruf” nicht mehr angezeigt! Der Zustand über den gewählten Modus ist also alles andere als eindeutig. Mal angezeigt – mehrmals nichts ausgewählt.

    Auf W10(Home) Test Laptop – ALTE EIGENENHEITEN!
    Wissentlich seit 2019-12 werden unter “Netzwerk und Internet”/”DFÜ oder VPN” die Verbindungen “meist” nicht angezeigt oder ohne Icon oder, oder…

    Ich schreibe das hier weil ich als zufriedener W7 Verwender, mehr oder weniger (gewollt), mich jetzt mit W10 auseinandersetze.

    Generell – MICROSOFT – “wie alt ist W10 eigentlich”…. – es kann doch nicht wahr sein! (Mit der Hoffnung das Verantwortliche – auch über diesen netten Blog stolpern – wie auch immer, es muss raus…)

    W10 ist aus meiner Sicht eine “Katastrophe” – wo so gut wie kaum etwas zuverlässig funktioniert!

  7. Info sagt:

    Zu den Dingen:

    > “Windows 10 V1909: Weitere Ärgernisse und Explorer-Bugs”
    https://www.borncity.com/blog/2020/01/07/windows-10-v1909-weitere-explorer-bugs-und-rgernisse/

    2020-01 / für Windows 10 Version 1909 – Nachschlag installiert…
    KB4532695 Kumulativer Update-Rollup-Fix für Windows 10 Version 1909.
    Jetzt “Build 18363-628”.

    Auf W10(Home) Test Laptop installiert – FUNKTIONIERT JETZT!
    Das Explorer “Suchfeld” funktioniert hier jetzt wieder…
    – ctrl-v
    – Kontextmenü (einfügen/ausschneiden/kopieren/rückgängig)
    – (allerdings alles sehr langsam und Suche läuft erst nach “zweimaligem Mausklick” auf das Symbol – EINGABE/ENTER FUNKTIONIERT NICHT!

    Auf W10(Home) Test Laptop installiert – FUNKTION ENTfERNT?
    Leider wurde anscheinend die “Liste” vergangener Suchen komplett entfernt?
    Früher Linksklick im das Suchfeld(mal abgesehen davon das man die Liste in W10 nicht löschen konnte – nicht schön, bei z.B. wiederkehrenden aufwendigen negierten Sucheingaben). Kann das Jemand bestätigen?

    (scheint auch nicht mit “Einstellungen/Personalisierung/Start/”Zuletzt geöffnete Elemente in Sprunglisten… – zusammenzuhängen)

  8. Anzeige

  9. Steffen sagt:

    Problem mit KB4532695
    https://thewincentral.com/update-kb4532695-for-windows-10-1903-1909-causing-sound-bsod-slow-performance-driver-issues/

    https://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/all/optional-cumulative-updates-january-29-2020/e58ccf53-0c92-437c-9061-e1a991a00a36

    Microsoft hat kürzlich ein neues optionales Update KB4532695 für Windows 10, Versionen 1903 und 1909, veröffentlicht. Dieses Update behebt zwar viele Probleme, einschließlich des Datei-Explorers und des Startmenüs, es gibt jedoch keine von Microsoft behaupteten „bekannten Probleme“.

    Jetzt melden Benutzer, die KB4532695 auf ihren PCs installiert haben, eine Reihe von Problemen, auf die sie stoßen. Im offiziellen Microsoft-Forum gibt es einen Thread für das Update, in dem Benutzer gemeldet haben, dass sie nach der Installation dieses optionalen Updates auf Probleme in Bezug auf Sound, langsamen Systemstart und Leistung stoßen.

    Ein Benutzer hat sogar gemeldet, dass er nach der Installation dieses Updates einige Treiber verloren hat und BSOD erhalten hat.

    • Info sagt:

      Was die Treiber angeht – es wird alles noch viel schlimmer kommen…

      In 1909(Home) jedenfalls bügelt Microsoft alle Treiber, die neuste abgenickte Version des Herstellers, eiskalt auf den Rechner. Immer wieder, spätestens vor dem nächsten Patchday erneut – falls man einen älteren Treiber wieder installiert hat.

      Alles hauptsächlich mit dem Hintergrund das gewohnte Funktionen nicht mehr grundsätzlich Systemweit(über die gewohnten Treiber) einstellbar sein sollen. Sondern APPs dann entwickelt werden müssen die, die gewohnten(zuverlässigen und schnellen Funktionen) über Windows dem Treiber versuchen abzuringen – ich sehe schwarz…

      —————————————-

      “Realtek HD-Audio”…
      Gewohnte zuverlässige Einstellungen sowie der Equalizer/Sound-Modes wurde alles entfernt – jetzt auch der Haken für die Lautstärke-Erhöhung. Sowie seit Version 6.0.8809.1 sämtliche möglichen Erweiterungen in den Sound-Einstellungen des “Gerätes” in der Systemsteuerung/Sound. Wie beispielsweise der grundsätzliche Systemweite Lautstärke-Ausgleich(Normalisierung). Nützlich bei der Wiedergabe von Kinofilmen um die Stimmen im Verhältnis zu den Nebengeräuschen hervorzuheben oder so…

      Alles mit dem Hintergrund das Microsoft seine Store-APPs an die Leute bringen will – dann kannst Du Raumklang/Dolby…/DTS Sound… teils für X-BOX… direkt über das Windows Taskleisten-Lautsprecher-Symbol aus dem Store laden/ Kaufen???

      Wenn Sound funktionieren soll, muss jetzt eine APP das regeln…- und was die meisten taugen oder ob sie überhaupt funktionieren, sieht man ja im Store…

      Dazu fällt mir nur ein – Analog war das Leben einfacher ;-)
      Danke – Zwang!!!

      —————————————

      “Intel Grafik-Treiber”(Januar)…
      Die gewohnten direkten “Einstellungs-Möglichkeiten” des Treibers wurden entfernt! Ätsch! – sehen sie doch selber wie Sie, als Beispiel, Ihr gewohntes TV-Gerät in Sachen Overscan oder Interlace bedienen können(auch für den Desktop) – Die neue Kontrollraum-APP unterstützt derzeit so gut wie keine Einstellungs-Möglichkeiten dazu – kaufen Sie gefälligst den neuesten 4K wireless..- oder so…

      Die APP wird mit dem Treiber geliefert oder über den MS-Store aktualisiert. Ändert aber nichts an der bisherigen Qualität – vielleicht sollte man so etwas vorher entwickeln und dann erst “fertig” ausrollen!
      Danke – Zwang!!!

      —————————————

      W10 – wann soll das funktionieren…

      Inzwischen arbeiten “Die” Alle willig zusammen um FUNKTIONIERENDES zu beenden und damit zum Neuen zu zwingen. Was in Sachen Hardware funktioniert kann die SOFTWARE erst recht. Kein Wunder das sich Keiner von W7 trennen möchte.

      • Dekre sagt:

        Das bestätigt mich in meiner Wahrnehmung, dass es irgendwie anders geworden ist, habe auch Realtek und von Win 7 zu Win10 umgestellt.
        Das viel mir nach dem Update auch auf.
        Ich habe aber festgestellt, dass es sich irgendwie immer einrenkt. Das kann aber auch an meinen (nachlassenden) Hörvermögen liegen.

  10. Andrea KLose sagt:

    KB4532695 mit diesem Update habe ich auch Probleme. Bei mir stürzt Window 10 ab durch Bluescreen. Ärgerlich wenn man mitten im Spiel ist. Finde den Fehler nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.