Sicherheitshinweis für den Chromium Edge (28.1.2020)

[English]Microsoft hat zum 28. Januar 2020 einen Sicherheitshinweis für veröffentliche Sicherheitsupdates für den Chromium-basierenden Edge-Browser freigegeben.


Anzeige

*************************************************************************
Title: Microsoft Security Advisory Notification
Issued: January 28, 2020
*************************************************************************
Security Advisories Released or Updated on January 28, 2020
==========================================================
* Microsoft Security Advisory ADV200002
ADV200002 | Chromium Security Updates for Microsoft Edge based on Chromium
– Reason for Revision: Information published.
– Originally posted: January 28, 2020
– Updated: N/A
– Version: 1.0

Wenn ich es richtig verstanden habe, bezieht sich der Sicherheitshinweis auf die Freigabe des Chromium Edge 79.0.309.71 vom 15. Januar 2020. Details, was da gefixt wurde, hat Microsoft bisher aber nicht offen gelegt.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Edge, Sicherheit, Update abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Sicherheitshinweis für den Chromium Edge (28.1.2020)


  1. Anzeige
  2. Rainer Winkler sagt:

    Ich hatte mir ein WACOM-Intuos small Digitalisiertablett gekauft. Ohne die zugehörige Software ist es ein Maus-Ersatz mit zweifelhaftem Nutzen. Um die Software herunterzuladen, muss das Gerät beim Hersteller registriert werden. Das funktionierte aber weder unter Windows 7 / 32 noch unter Windows 10 /64. Ich musste den Support bemühen, aber der wusste sofort Bescheid: Der Registrierungs-Server hatte eine Macke, die Registrierung wurde gleich durch den Support vorgenommen.

    Das war aber nicht der letzte Anruf beim Support. Das heruntergeladene Programm lief bei der Installation ins Leere: Das Installationsprogramm beendete sich ohne jegliche Meldung. Mittels sysinternals Prozessmonitor analysierte ich die Festplattenzugriffe und stellte fest, dass (und wohin) ein Installations-Log geschrieben wurde. Im Ereignisprotokoll fand sich überhaupt nichts. Die Installation brach mit der überaus informativen Meldung ab, dass sie nicht erfolgreich war. Nun versuchte ich das Ganz noch mal ohne Virenscanner und „als Administrator“ – wieder erfolglos. Danach Bereinigung der Temp-Verzeichnisse und erneuter Versuch – erfolglos. Ausgepackte Setup.exe aus dem Temp-Verzeichnis – das selbe.

    Nach genauem Hinsehen fand ich versteckt den Hinweis „64-Bit“ – keinerlei Hinweis, dass die Software PainterEssentials 6 nicht auf 32-Bit-Betriebssystemen läuft! Zum Glück habe ich noch ein Notebook mit 64-Bit-Windows 10!

    • 1ST1 sagt:

      Und lag das Problem jetzt am installierten Chromium-Edge?

    • ein einfacher Blick auf die Corel Seite hätte genügt:
      “… Windows 10* (64-Bit) oder Windows 7 (64-Bit) mit den neuesten Updates”
      bezieht sich zwar auf Version 7, aber man kann natürlich davon ausgehen, dass die Version 6 ähnliches erwartet.

      Das WACOM funktioniert übrigens nicht nur mit einer Painter Version.

      Die Installation / Registrierung des Dings ist allerdings etwas umständlich, funktionierte bei uns aber dann doch ohne ein wirklich großes Problem.

      Hat aber jetzt weder etwas mit Windows 10 noch mit Chrome oder Edge zu tun, ist genauso mühsam mit Firefox und wäre sicher auch nicht einfacher unter Windows 7 :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.