Windows 7: Update KB4539601 / KB4539602 fixt schwarzen Desktop

win7[English]Microsoft hat zum 7. Februar 2020 mit Update KB4539602 (sowie KB4539601) einen Fix für den Bug, der zu einem schwarzen Desktop-Hintergrund bei bestimmten Hintergrundbildern führt, freigegeben.


Anzeige

Worum geht es bei diesem Problem?

Die am 14. Januar 2020 freigegebenen Sicherheitsupdates KB4534310 (Monthly Quality Rollup) und KB4534314 (Security-only update) für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1 führten bei manchen Benutzern dazu, dass diese mit einem schwarzen Desktop-Hintergrund endeten.

Windows 7: Modi Desktop-Hintergrundbild

Ursache ist, dass bei einem gestreckten Hintergrundbild unter Umständen ein schwarzen Desktop angezeigt wird. Eine direkte Folge der betreffenden Windows Updates. Komischerweise trifft es nicht alle Nutzer mit Desktop-Hintergrundbildern, und ohne den Modus ’gestreckt’ scheint es den schwarzen Bildschirm auch nicht zu geben. Ich selbst habe das Security-only Update KB4534314 auf einer Maschine installiert, kann den Bug aber nicht reproduzieren. Benutzer haben in den Kommentaren zum Blog-Beitrag Windows 7: Update KB4534310 verursacht schwarzen Desktop aber ihre Beobachtungen mitgeteilt,  und dieser Kommentar liefert näheres. Was den Bug auslöst ist bislang noch nicht klar.

Erst wollte Microsoft den Fix für diesen Bug nur an zahlende ESU-Kunden ausliefern, hat sich aber nach Protesten dazu entschlossen, das Korrektur-Update allgemein zu verteilen. Meine Hoffnung, dass ein reguläres Februar 2020 Sicherheitsupdate für Windows 7 SP1 an alle Maschinen verteilt wird, hat sich nicht erfüllt.

Update KB4539602 mit dem Fix ist da

Julia hat mich über diesen Kommentar im englischsprachigen Blog-Beitrag über das Update informiert (danke dafür). Microsoft hat das Update KB4539602 mit dem Titel Wallpaper set to Stretch is displayed as black in Windows 7 SP1 and Server 2008 R2 SP1 für die beiden Betriebssysteme freigegeben. Dessen Aufgabe wird folgendermaßen beschrieben:

This update resolves the following issue: Addresses an issue that might cause your wallpaper that is set to Stretch to display as black.

Also genau der Fix für den schwarzen Desktop-Hintergrund bei gestreckten Hintergrundbildern. Dieses Update wird jedoch nur im Microsoft Update Catalog zum Download und zur manuellen Installation angeboten.  Zur Installation des Updates sind folgende Bedingungen zu erfüllen:

  • Es muss das SHA-2-Update (KB4474419) vom 23. September 2019 oder ein späteres SHA-2-Update installiert sein und das System ist vor der Installation des obigen Updates neu starten (falls das SHA-2-Update installiert wurde). Wird  Windows Update verwendet, wird automatisch das neueste SHA-2-Update angeboten. Weitere Informationen zu SHA-2-Updates finden sich unter 2019 SHA-2 Code Signing Support-Anforderung für Windows und WSUS.
  • Das Service-Stack-Update (SSU) (KB4490628) vom 12. März 2019 oder ein späteres SSU-Update muss installiert sein. Weitere Informationen über die neuesten SSU-Updates finden sich unter ADV990001 | Latest Servicing Stack Updates.

Wichtig: Das Windows-System muss nach der Installation dieser erforderlichen Updates und vor der Anwendung eines monatlichen Rollup Updates, eines security-only Updates, einer Vorschau des monatlichen Rollups oder eines eigenständigen Updates neu starten. Microsoft sind keine Probleme mit dem Update bekannt.

Dies ist also der Fix, der für alle Windows 7-Anwender bereitsteht, aber manuell heruntergeladen und installiert werden muss.

Update KB4539601 (Preview of Monthly Rollup)


Anzeige

Zudem wurde das Update KB4539601 (Preview of Monthly Rollup) für Windows 7 Service Pack 1, Windows Server 2008 R2 Service Pack 1, Windows Embedded Standard 7 Service Pack 1, Windows Embedded POSReady 7 und Windows Thin PC freigegeben. Dieses Update addressiert ebenfalls das Problem des schwarzen Desktop-Hintergrunds bei gestreckten Hintergrundbildern, wenn Update KB4534310 installiert wurde.

Update KB4539601 (Preview of Monthly Rollup) wird allerdings nur Unternehmenskunden angeboten, die das kostenpflichtige ESU-Programm zur Supportverlängerung gebucht haben.

Ähnliche Artikel:
Patchday: Updates für Windows 7/8.1/Server (14. Januar 2020)
Windows 7: Update KB4534310 verursacht schwarzen Desktop
Windows 7: Schwarzer Desktop durch KB4534310 bestätigt
Windows 7: Bug-Fix für schwarzen Desktop kommt für Alle


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Update, Windows 7 abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Windows 7: Update KB4539601 / KB4539602 fixt schwarzen Desktop


  1. Anzeige
  2. fre4kyC0de sagt:

    Kurze Rückmeldung:
    Der Fix (KB4539602) funktioniert und verändert ausschließlich die user32.dll. Das Problem wird also irgendwo in dieser Bibliothek gelegen haben.

    Viele Grüße

  3. Gerold sagt:

    Soeben Windows Update gestartet, keine wichtigen Updates gefunden, bei den optionalen Updates ist jedoch KB4539601 gelistet.

    Heisst das auch Computer ohne ESU bekommen die Updates angeboten und erst bei der Installation gibts dann eine Fehlermeldung?

    • Günter Born sagt:

      Wirst Du am 11.2.2020 wissen bzw. testen können.

      • Andreas W. sagt:

        Ich hatte keinen schwarzen Desktop, aber auch kein gestrecktes, sondern ein gefülltes Hintergrundbild eingestellt.

        Mir wird jetzt auch KB4539601 als optional angeboten. Soll ich es installieren oder nicht?

        • Dekre sagt:

          Sei mutig. Ich hatte bei einigen das auch nicht. Ich habe installiert. Jedenfalls bei mir ohne Probleme.

          Es sieht so aus, dass am Dienstag auch was kommt, da kannst Du das ja weglassen. Da ist ja noch das Ding mit dem IE11. Vielleicht kommt da noch was.

          • Andreas W. sagt:

            Danke für den Tipp! Ja, ich werde mutig sein – aber erst, wenn ich weiß, was am Dienstag noch kommt. ;-)

  4. Anzeige

  5. Wolfgang Huck sagt:

    Der Fix funktioniert,alles bestens gelaufen

  6. Peter sagt:

    Ich hatte es unter den optionalen Updates.
    Installiert und Problem gelöst.

  7. Joe_Gerhard sagt:

    Das optionale Vorschau- (!) Update ist bei Win7/64 ~314 Megabytes! bei Win7/32 ~206 Megabytes groß, und das nur um eine user32.dll von etwa einem Megabyte Größe auszutauschen? Die MS Erklärung spricht von „non security“ und den „improvements“ von Januar und weiter in Mehrzahl „new quality improvements“ um dann genau einen Fix aufzulisten.

    Das finde ich mindestens merkwürdig. Beinhaltet das Update weitere Fixes, die aber (dann zum Patchday) nur den zahlenden Kunden installiert werden? Wir hätten hier gerne noch vier zusätzliche Wochen und den IE Fix gehabt, um ein paar PCs mit ganz speziellen Anwendungen etwas entspannter ersetzen zu können, für ein ganzes Jahr zu zahlen lohnt sich in diesen Fällen nicht.

    • Ralf Lindemann sagt:

      Merkwürdig? Finde ich nicht. Das Update ist die Preview des Monatlichen Rollups für Windows 7. Rollups sind kumulative Updates, enthalten also auch die zuvor für Windows 7 veröffentlichten Updates. Mit anderen Worten: Das Preview-Rollup schreibt das Januar-Rollup für Windows 7 fort. Das Januar-Rollup (64-Bit) ist 314 MB groß, das aktuelle Preview-Update (64-Bit) ist 314 MB groß: Unterschied weniger als 1 MB. Viel ist also (nach Supportende) nicht hinzukommen, dürfte für die user32.dll so gerade eben reichen …

    • Andreas B. SH sagt:

      Naja, den Black-Desktop-Fix kann man sich via Link vom KB-Artikel (KB4539602) aus dem Update-Catalog auch einzeln runterladen. – Previews hatte ich bisher immer ausgeblendet, und dies hier (KB4539601) ist nun definitiv das letzte, das es gratis gibt. Irgendwelche Verbesserungen (Verschlimmbesserungen?) wird’s schon geben … Was soll man aber machen, wenn da wieder was vermurkst ist? Nochmal auf ‘nen Gratis-Fix hoffen? – Ob es außerdem noch ein reguläres Monthly Rollup für “umme” gibt, werden wir übermorgen abend dann ja sehen.
      Ich begnüg mich lieber erstmal mit dem Fix und warte ab.

  8. Sebastian sagt:

    Guten Morgen zusammen,

    die Updates kamen am Samstag im WSUS an und wurden heute von mir freigegeben …

    Schönen Wochenstart

  9. Anzeige

  10. HoBre sagt:

    Ich habe heute die manuelle Update-Suche in Win7prof-x64 gestartet, und dabei bekam ich das KB4539601 als ‘optionales Update’; habe es zusammen mit dem angezeigten wichtigen KB915597 installiert. Und nachdem beim nochmaligen Suchen noch zwei kamen und installiert wurden ( KB3185319 und KB2952664 – von 2019 und davor!! ), hatte ich bei gestrecktem Desktop nach dem ReBoot keinen schwarzen Desktop mehr!!
    Offensichtlich macht MS also doch noch die Fehlerbeseitigungs-Updates, nur etwas klammheimlich. Ich bin ein Privat-Nutzer! .. & habe zu allem auch Dumps gemacht.
    Grüße – und danke für die vielen Guten Infos zum Thema!

  11. KFC sagt:

    …Update erscheint bei privatem Win7 Prof x64 Client.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.