Windows 10X (Emulator-Abbild) auf Hardware installieren

[English]Wie kann man Windows 10X unter Verwendung des Emulator-Abbilds auf einer realen Maschine installieren? Dieser Frage sind einige Leute nachgegangen.


Anzeige

Windows 10X ist Microsofts Versuch, Geräte mit zwei Bildschirmen unter Windows zu verwalten. Vor einigen Tagen haben die Redmonder daher einen SDK und einen Windows 10X Emulator zum Ausprobieren herausgebracht. Ich habe es nicht thematisiert, da ich es nicht so ganz spannend finde, mit einem Emulator für irgendwelche Vaporware zu experimentieren. Die Redaktion von heise hat diesen Artikel zum Nachlesen publiziert.

Es gibt aber was, was ich hier im Blog für experimentierfreudige Bastler auskippen möchte. Gestern bin ich auf den obigen Tweet von adguard gestoßen – ist zwar russisch. Aber der Beitrag Installing Windows 10X (emulator image) on real hardware ist in Englisch gehalten. Er befasst sich damit, wie man das Emulator-Image auf einer realen Hardware installieren könnte. Die Anforderungen sind aber sportlich – als Host wird folgendes gebraucht:

  • Windows 10 Manganese build (195xx).
  • Utility USB flash drive of ~32GB+.

Für das Zielsystem müssen folgende Hardware-Anforderungen erfüllt sein:

  • PU with Hyper-V support for VAIL.
  • Graphics card with DCHU drivers available.
  • UEFI system firmware with the ability to disable Secure Boot.
  • Boot drive larger than 128 GiB. An 128 GB SSD usually isn’t.
  • Preferred: 4Kn boot drive. We’ll provide steps a bit later for converting the image.

Kann ich mich als ‘armer’ Blogger nicht leisten (bzw. will ich mich nicht leisten). Da die meisten Leute aber gut ausgestattet sind, vielleicht ist die Bastelanleitung ja was, mit dem man am Wochenende dem Sturm trotzen möchte. Und David Xanatos hat hier schon eine interessante Frage gestellt.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Windows 10 X verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.