Rollout des Microsoft Chromium Edge per Update gestartet

Edge[English]Microsoft hat die Nacht wohl mit dem Rollout des Chromium-basierenden Edge-Browsers über Windows Update begonnen. Aktuell betrifft es nur Windows Insider im Release Preview Ring. Der Browser soll in den kommenden Wochen dann auf mehr Maschinen ausgerollt werden.


Anzeige

Es geht momentan Schlag auf Schlag – die Nacht hatte Microsoft schon ein neues Sicherheitsupdate für den Chromium Edge freigegeben, das einige kritische Sicherheitslücken schließt (siehe Sicherheitsupdate Edge 80.0.361.62 verfügbar).

Edge wird per Windows Update an Insider verteilt

Ich hatte es nicht mitbekommen – den Kollegen hier ist es aber aufgefallen: Die Nacht hat das Windows Insider-Team auf Twitter bekannt gegeben, dass man die Schleusen für den Chromium Edge geöffnet habe.

Teilnehmer, die im Windows Insider-Programm im Release Preview eingetragen sind, bekommen unter Windows 10 den neuen Edge-Browser über Windows Update bereitgestellt. Mit diesem Schritt testet Microsoft an einem begrenzten Nutzerkreis, ob das Rollout klappt.

Ergänzung: Microsoft hat den Supportbeitrag KB4541302 zum Thema veröffentlicht. Demnach wird der neue Edge an Systeme mit Windows 10 Version 1903 und 1909 ausgerollt. Das neue Update enthält folgende Qualitätsverbesserungen:

  • Start menu pins, tiles, and shortcuts for the current version of Microsoft Edge will migrate to the new Microsoft Edge.
  • Taskbar pins and shortcuts for the current version of Microsoft Edge will migrate to the new Microsoft Edge.
  • The new Microsoft Edge will be pinned to the taskbar. If the current version of Microsoft Edge is already pinned, it will be replaced.
  • The new Microsoft Edge will add a shortcut to the desktop. If the current version of Microsoft Edge already has a shortcut, it will be replaced.
  • By default, most protocols that Microsoft Edge handles will be migrated to the new Microsoft Edge.
  • The current version of Microsoft Edge will be hidden from UX surfaces in the OS. This includes settings, applications, and any file or protocol support dialog boxes.
  • Attempts to start the current version of Microsoft Edge will redirect to the new Microsoft Edge.
  • The First Run Experience (FRE) will auto-launch the first time that a device restarts after the new Microsoft Edge is installed.
  • Data from earlier versions of Microsoft Edge (such as passwords, favorites, open tabs) will be available in the new Microsoft Edge.

Der neue Microsoft Edge-Browser unterstützt nicht die Deinstallation des Updates. Hinweise zu den unterstützten Funktionen finden sich auf der Webseite für den Microsoft Edge Platform Status.

Rollout in Wellen

Der neue Microsoft Edge Browser ist seit dem 15. Januar 2020 für unterstützte Versionen von Windows und macOS als Chromium-Variante und in mehr als 90 Sprachen erhältlich. Aber man musste den Browser bisher manuell herunterladen und installieren, da Microsoft den Rollout verzögert. Microsoft hatte sich für den im Blog-Beitrag Microsoft Chromium-Edge verfügbar – erste Probleme beschriebenen Ansatz entschieden:

  • Interessierte Kunden konnten den Microsoft Edge seit diesem Datum als Download für Windows 7 bis Windows 10, macOS, Android und iOS erhalten.
  • Der automatische Rollout per Windows Update war für Privatkunden (mit Windows 10) so ab Februar 2020 geplant. Zuerst sollten Windows Insider im Release Preview Ring dran kommen – was nun genau die Nacht passiert ist.
  • Je nachdem, was die Telemetrie zurückmeldet, kommen dann in den nächsten Wochen weitere Nutzer über Windows Update in den Genuss des neuen Browser.

Anzeige

Das Rollout in Wellen kann dabei Monate dauern kann. Erwähnt werden muss auch, dass dies nur Windows 10-Systeme mit Home und Pro in nicht verwalteten Umgebungen betrifft. Windows 10 Enterprise-Installationen und Pro-Systeme, die in Unternehmensumgebungen laufen, bekommen den neuen Edge noch nicht per Windows Update (siehe Chromium-Edge: Probleme und kein Auto-Update in Firmen). Wie man das Auto-Update – auch im laufenden Betrieb – verhindern kann, habe ich im Blog-Beitrag Microsofts Chromium-Edge wird per Update verteilt beschrieben.

Ähnliche Artikel:
Microsofts Chromium-Edge wird per Update verteilt
Microsoft Chromium-Edge verfügbar – erste Probleme
Chromium-Edge: Probleme und kein Auto-Update in Firmen
Edge: Wechsel zur Chromium-Engine, was Unternehmen wissen sollten
Edge alt und neu im Side-by-Modus betreiben
Edge: Installer-Sicherheit mangelhaft


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Edge, Update, Windows 10 abgelegt und mit Edge, Update, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Rollout des Microsoft Chromium Edge per Update gestartet


  1. Anzeige
  2. MD sagt:

    Ersetzt der Chromium-Edge eigentlich den normalen Edge Browser oder hat man das drei Browser von MS auf einem Windows 10 PC?

    • Patrick sagt:

      Nein, der alte wird “ersetzt”. Habe mir heute den neuen Edge manuell auf mein Win 10 Laptop installiert. Hat alles problemlos funktioniert.

    • Michael sagt:

      sowohl als auch, in der Standardeinstellung wird ersetzt, man kann das aber verhindern und einen Parallelbetrieb zumindest noch schalten. Da manche unserer PCs den Kiosk Windows Mode verwenden und der nur UWP Apps unterstützt brauchen wir den alten Edge noch für ein paar Bereiche. Der neue Chredge ist halt nicht UWP.

  3. Ärgere das Böse! sagt:

    Das Zeug passt mir gar nicht. Der Müll updated sich im Hintergrund selbst, auch wenn man ihn nie braucht. Im Updateverlauf wird aber nichts davon eingeblendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.