Bug im Microsoft Chromium-Edge führt zu schwarzer Anzeige

Edge[English]Im Microsoft Chromium-Edge scheint es seit einiger Zeit einen Bug zu geben, der das Browserfenster plötzlich schwarz werden lässt. Der Bug trifft nicht alle Nutzer und tritt sporadisch auf. Microsoft hat in neueren Betas bereits einen Fix freigegeben, der das Problem aber nicht für alle Nutzer löst. Aber der Fix bringt zumindest Besserung.


Anzeige

Der Bug ist durch Microsoft bestätigt

Einige Benutzer beschweren sich über das komische Verhalten des Chromium Edge, der das Anzeigefenster schwarz werden lässt – so dass kein Arbeiten mehr möglich ist. Ich habe auf die Schnelle nur diesen reddit.com-Post zu einer älteren Beta gefunden. Aber in der Techcommunity-Ankündigung zur Edge Beta-Version 82.0.439.1 findet sich der Hinweis:

After an initial fix for it recently, some users are still experiencing Edge windows becoming all black. UI popups like menus are not affected and opening the Browser Task Manager (keyboard shortcut is shift + esc) and killing the GPU process usually fixes it.  Note that this only appears to affect users with certain hardware.

Dort bestätigt Microsoft das Problem, welches wohl von der Grafikeinheit (GPU) verursacht wird. Dieses Problem ist als Know Issue aufgeführt, obwohl Microsoft dort schon einen Bug-Fix ausgerollt hatte.

In früheren Edge-Versionen reichte es, den Browser zu beenden und neu zu starten, um die Grafikausgabe wieder zum Laufen zu bringen. Allerding gab es wohl, laut diesem Bericht, Betroffene, die Windows neu starten mussten, um wieder arbeiten zu können.

Fix in Beta bringt Besserung

Jetzt weist dieser Artikel darauf hin, dass das Update auf die Edge Beta-Version 82.0.439.1 einen Fix enthält, der das Problem zwar nicht gänzlich behebt, aber Verbesserungen bringt. Jetzt reicht es, im Browser Umschalt+ESC zu drücken, um den Taskmanager des Edge zu öffnen. Im Taskmanager des Browser lässt sich der Grafikprozess (GPU) abschießen. Dann sollte die Ausgabe des Browserfensters wieder angezeigt werden.

Ähnliche Artikel:
Rollout des Microsoft Chromium Edge per Update gestartet
Chromium-Edge kann PUP-Downloads verhindern
Edge: 2-Finger-Scroll-Problem
Chromium Edge: Probleme mit dem Benutzerdatenverzeichnis
Microsoft Chromium-Edge verfügbar – erste Probleme
Microsoft Edge-Planung für Februar 2020 und darüber hinaus


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Edge abgelegt und mit Edge, Problem verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bug im Microsoft Chromium-Edge führt zu schwarzer Anzeige

  1. Michael Bickel sagt:

    … es ist in der Tat so, dass sehr sporadisch bei mir der Bildschirm mal schwarz wird mit Edge, allerdings dauert dies nur 1-2 Sekunden, dann kann man normal weiter machen. Da zudem extrem sporadisch also kein wirklich großes Problem, zumindest nicht bei mir. Ob es in der Beta behoben ist, werde ich mal testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.