Logitech-Geräte streiken, erfordern Google-Anmeldung

Merkwürdige Beobachtung eines Blog-Lesers: Seine Logitech-Geräte streiken plötzlich und wollen eine Google-Anmeldung. Aber auch das hilft nicht wirklich weiter. Vielleicht gibt es noch andere Betroffene?


Anzeige

Ich stelle es mal kurz im Blog ein, was Blog-Leser Tom B. mir zum Wochenende per Mail mitgeteilt hat. Tom schreibt:

hier gibt es ein sehr merkwürdiges Verhalten mit Logitech Endgeräten.

Sie können nicht mehr benutzt werden.

Es wird eine Anmeldung mit Google Account erfordert. Aber auch damit sind die Logitech Endgeräte nicht mehr nutzbar.

Eine schnelle Suche in Google hat mir aktuell nichts ausgeworfen. Frage: Hat noch jemand dieses Verhalten? Gibt es eine Erklärung oder gar eine Lösung dazu?


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Geräte abgelegt und mit Logitech, Problem verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Logitech-Geräte streiken, erfordern Google-Anmeldung

  1. Onkel Hotte sagt:

    Um welche Geräte handelt es sich hier? Meine G602 Maus arbeitet ohne Mucken ;)

  2. Steter Tropfen sagt:

    Also weder meine Logitech-Maus noch meine Logitech-Tastatur streiken. Sind allerdings noch ganz altmodisch kabelgebunden.

    => Es wäre sicher hilfreich, genauer anzugeben, welche „Endgeräte" überhaupt gemeint sind.

  3. woodpeaker sagt:

    Vielleicht war da ein Fischer mit Angelrute unterwegs und hat den richtigen Köder benutzt.
    Bevor man Daten herausgibt prüft man erst mal, oder deinstalliert und installiert das Gerät neu, aber NIEMALS zuerst die Daten eingeben!

  4. Info sagt:

    Also alte Geräte die noch mit ehemals "Setpoint" laufen wird es voraussichtlich nicht betreffen! Hier Bluetooth Geräte.

    Die neueren Geräte verwenden bei Bedarf eine andere Software…

  5. Dat Bundesferkel sagt:

    Ich weiß, daß die Harmony Geräte (Universal-Fernbedienungen) schon asbach lange einen Logitech Account erfordern und man sich dort via Google einloggen kann.

    Handelt es sich zufällig um derlei Peripherie? Ansonsten wäre ich tatsächlich auch überfragt, wie er zu einem Google Login bei "normalen" Eingabegeräten kommt.

  6. red++ sagt:

    gab es da nicht vor einiger zeit ein Software Updates bei Logitech wegen Sicherheitsmängel?

    Wird sich vielleicht jemand zu nutze gemacht haben, vermute ich mal

  7. Mirko Heilmann sagt:

    Ich habe gerade bei meinen Geräten (Wireless Tastatur K800 und Maus MX Anywhere 2) die Logitech Options Software gestartet und aktualisiert. Keine Einschränkungen. Ich muß mich dafür auch nicht einloggen (ich hätte gar kein Konto). Für die Basisfunktionen braucht man garnichts installieren, nur wenn man Tasten, Bildläufe, u.a. konfigurieren will oder den Akkustand abfragen will benötigt man je nach Gerät die alte Setpoint- oder die neue Options-Software.

  8. cismor sagt:

    Alleine der Ameldeaufforderung nachzukommen, spricht meiner Meinung nach von reichlich Naivität des Users. Ich würde meine Ameldedaten schnellstens ändern und den Rechner gündlich durchchecken (lassen), zurücksetzen oder ein Backup einspielen.

  9. Alfred Neumann sagt:

    Also meine Logitech Maus, mit Ball & PS2, geht 1a :D

  10. oli sagt:

    Wusste gar nicht, dass es schon Eingabegeräte mit "Cloudzugang" gibt. Und noch interessanter: Eingabgeräte, die ohne jene welchen nicht mal mehr funktionieren. WTH kauft man sich sowas?

  11. tom sagt:

    logitech hub und harmony fernbedienung (TV) funktionieren bei mir ohne probleme.
    ich hab bei logitech einen account.
    für maus und tastatur (logitech options oder setpoint) wird kein account benötigt!

  12. Uwe sagt:

    Maus und Tastatur an einer Strippe … OK! Will Google gleich alle Tastatureingaben an die XXX melden? Würde ich so was kaufen? Nicht mal für mein Kind für Schularbeiten!

  13. Gee sagt:

    Sinnlos eine Diskussion zu starten angesichts der unpräzisen Angaben.
    Was genau sind es für Geräte, welche Software wird in welcher Version eingesetzt, etc….

  14. Tim sagt:

    In den meisten Fällen braucht man die Logi Treiber eh nicht… runter damit, ruhiger Leben. Nur bei Spezialgedöns braucht man sie halt mal… oder die entsprechende Software.

    Dinge mit Anmeldungen sind meistens unnötiger Ballast, oder halt gefährlich… Die Treiber selbst sollten das nicht tun. Wohl eher son extra Gedöns, oder wie weiter oben schon erwähnt, was "Böses"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.