Broadcom-Stellungnahme zur Symantec-Lizenzproblematik nach der Übernahme

[English]Gerade hat sich ein Mitarbeiter von Broadcom bei mir im englischsprachigen Blog gemeldet und eine Stellungnahme zu den Problemen bei der Ausstellung von Symantec SEP-Lizenzen abgegeben. Bis Ende April 2020 hofft man, die Probleme im Griff zu haben – so interpretiere ich die Lizenzverlängerung bis zu diesem Datum.


Anzeige

Darum geht es?

Der Business-Bereich von Symantec wurde vor einiger Zeit für 10,7 Milliarden US $ an den Anbieter Broadcom verkauft. Ende November 2019 hatte ich im Artikel Symantec-Übernahme durch Broadcom abgeschlossen berichtet, dass Broadcom die Übernahme des erworbenen Symantec-Bereichs als abgeschlossen bezeichnet hat. Allerdings kommt es für die Business-Kunden von Symantec zu erheblichen Problemen.

Die Systeme von Broadcom zur Verwaltung von Symantec-Lizenzen versagen. In Folge dessen lassen sich bestehende Lizenzen nach ihrem Ablauf wohl nicht erneuern. Kunden, die Lizenzen (z.B. von Symantec Endpoint Protection, SEP) erwerben möchten, laufen bei den entsprechenden Distributoren auf – es geht sind.

Selbst die Ausweitung bestehender Lizenzen funktioniert nicht. Die Lizenzverwaltungssoftware bietet keine der benötigten Funktionen. Nach entsprechenden Leserinformationen hatte ich den Sachverhalt im Blog-Beitrag Symantec-Übernahme durch Broadcom endet im Lizenz-/Support-Chaos aufbereitet. Nach einem Hintergrundgespräch kristallisierte sich ein Bild heraus, das es Broadcom vor allem um die von Symantec gehaltenen Lizenzen für den eigenen Geschäftsbetrieb geht. Das bitte im Hinterkopf behalten, wenn man folgende Informationen bewertet.

Information von Broadcom

Im englischsprachigen Blog ist nun folgender Kommentar eines Mitarbeiters von Broadcom mit ergänzenden Informationen eingegangen:

We acknowledge the migration to Broadcom systems has been more difficult than we anticipated and apologize to all of our customers and partners for the challenges they have faced during this process. The good news is that systems are now transitioned, and authorized resellers can order Symantec solutions through Broadcom’s eStore again. All of the authorized resellers can be found here.

Es wird bestätigt, dass die Migration der Broadcom-Systeme schwieriger als gedacht verläuft. Der Hersteller entschuldigt sich bei Kunden und Partnern. Die gute Nachricht ist, dass die Broadcom-Systeme jetzt umgestellt. Autorisierte Händler können wieder Symantec-Lösungen über den eStore von Broadcom bestellen. Alle autorisierten Fachhändler finden lassen sich über obigen Link finden.

Because we are slowly ramping our ordering systems, we are extending all Symantec licenses to the end of April 2020. The customers’ expiration date for renewals will remain the original expiration date outlined in the contract.

Gleichzeitig setzt sich die Erkenntnis durch, dass der Rückstau nicht auf einen Schlag abarbeiten lässt. Da Broadcom die Bestellsysteme langsam hochfahren will, verlängert der Hersteller alle Symantec-Lizenzen bis Ende April 2020. Das Ablaufdatum der Kunden für Verlängerungen bleibt das ursprünglich im Vertrag festgelegte Ablaufdatum.

To find resources and answers to frequently asked questions during our transition, customers can go here.

We continue to be very committed to our customers and our partner community. Read this blog to learn more about Symantec & Broadcom synergies.

In obigem Text finden sich noch Hinweise zu weiterführenden Informationen allgemeiner Art und eine FAQ. Bleibt zu hoffen, dass das gut für die SEP-Kunden ausgeht. Ergänzung: Im englischsprachigen Blog gibt es nun diesen Kommentar, der von weiteren Problemen berichtet. Wie sind eure aktuellen Erfahrungen?


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Virenschutz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Broadcom-Stellungnahme zur Symantec-Lizenzproblematik nach der Übernahme


  1. Anzeige
  2. Max sagt:

    Wir haben gestern Abend unsere Lizenzen erhalten.
    Ich habe sie gerade eingespielt. Läuft…

    • Silesius sagt:

      Handelt es sich um Verlängerungen oder um Neulizenzen? Die Distributoren und Reseller müssen Bestellungen aus 4 Monaten abarbeiten. Ich werde demnächst wieder nachhaken.

      Im Broadcom-Portal sehe ich immer noch nur einen Kunden und auf mein 1,5 Wochen altes Support-Ticket habe keine Antwort erhalten.

  3. Yalcin Atasoy sagt:

    Wir würden gerne neue Lizenzen kaufen … ABER keiner kann uns etwas anbieten … Es ist echt traurig … wir waren super zufrieden mit der Lösung müssen uns jetzt wohl aber irgendwas anderes überlegen :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.