Windows 10 V1609/Server 2016: Update KB4541329 verursacht Druckprobleme/Abstürze

[English]Das für Windows 10 Version 1607 sowie Windows Server 2016 freigegebene Update KB4541329 bereitet auf einigen Systemen (Terminal Server, Remote Desktop) wohl Druckprobleme. Winspool.drv stürzt ab und reißt die Anwendungen mit in den digitalen Abgrund.


Anzeige

Update KB4541329 für Windows 10 Version 1607

Update KB4541329 wurde am 17. März 2020 für Windows 10 Version 1607 sowie Windows Server 2016 freigegeben. Das Update verbessert die Anwendungs- und Gerätekompatibilität mit Windows-Updates. Zudem werden einige Bugs beseitigt. Microsoft gibt aktuell auch nur ein bekanntes Problem bei diesem Update an. Ich hatte im Blog-Beitrag Windows 10 und Windows 8.1 Updates (17.3.2020) über dieses Update berichtet.

Update KB4541329 verursacht Druckprobleme

Das Windows-Updates Druckprobleme verursachen, kennen wir ja seit 2019. Ich hatte das Problem kurz im Blog-Beitrag Windows 10-Probleme mit Updates KB4522015, KB4522016 / KB4517211 (Sept. 2019) angesprochen. Später folgte dann der Blog-Beitrag Windows: Druckprobleme nach Sept. 2019-Update bestätigt. Auch im Januar 2020 scheint es bei einzelnen Nutzern Druckprobleme gegeben zu haben (siehe Verursachen Windows 10-Updates erneut Druckprobleme?). Jetzt hat mich Blog-Leser Erich W. per E-Mail kontaktiert und folgendes berichtet:

In deinem Blog habe ich bisher noch nichts finden können über das Microsoft Update KB4541329.

Ich habe es letzte Woche kurz nach erscheinen auf mehreren 2016 Servern installiert. Auf zwei WTS Servern ist mir aufgefallen, das bei einem Benutzer alles was mit Drucken zu tun hat  – also sogar die Druckersteuerung aufrufen, zum Schließen der Anwendung führt.

Das Drucken aus alle Programmen führt zum Schließen sobald man drucken will, Adobe, Browser, Word Excel usw.

Ich hatte erst gedacht bei diesem Nutzer ist das Profil defekt da es nur bei einem Nutzer auftrat. Nachdem ein zweiter Kunde auf einem anderen Windows Terminal Server (WTS) den gleichen Fehler meldete, habe ich das besagte Update deinstalliert und siehe da, alles funktioniert wieder einwandfrei.

Was ich nicht verstehe warum nur 1 Nutzer. Aber egal vielleicht kann diese Info ja anderen Nutzern in deinem Blog helfen das Problem erst einmal zu lösen.

Blog-Leser Erich W. ist nicht alleine mit seinem Problem. Ich hatte es vereinzelt wahrgenommen, bisher aber noch keinen große Welle an Problemen bemerkt. Ein britischer Blogger, der in Kanada lebt, berichtet hier von Problemen mit KB4541329 – WINSPOOL.DRV und dem Remote Desktop. Auf reddit.com gibt es diesen Post:

KB4541329 causing Excel to crash

A few users on a remote desktop server (2016) called this morning to complain that Excel (2016) would open and then crash shortly after. Logged on to server as admin does not show this behavior.

Stuff tried:
– Reboot server
– Repaired Office

What fixed it: Looks like a Microsoft update kb4541329 needs to be uninstalled because it causes Excel 2016 to crash on Windows 2016 server.

And just by the way, the uninstall takes about 10 mins in the 100% complete window.

In diesem Thread gibt es weitere Benutzer, die diese Abstürze bestätigen. Im Microsoft Answers-Forum meldet ein Nutzer ebenfalls Abstürze von Excel, sobald Update KB4541329 installiert ist. Im Technet gibt es diesen russischsprachigen Post, der sich mit ähnliche Problemen beschäftigt. Der Benutzer schreibt:

Nach der Installation des Updates KB4541329 funktionierte der Zugriff auf Geräte und Drucker nicht mehr. Wenn beim Versuch, eine Verbindung von einem Server zu einem anderen Server herzustellen, die Option zum Verbinden von Druckern in den Eigenschaften aktiviert ist, stürzt die Sitzung ab.

Der Betroffene hat die auftretenden Fehler im Protokoll im Forenthread gepostet. Noch jemand von diesem Bug betroffen?

Ähnliche Artikel:
Microsoft Office Patchday (2. März 2020)
Microsoft Security Update Summary (10. März 2020)
Patchday: Updates für Windows 7/8.1/Server (10. März 2020)
Patchday Windows 10-Updates (10. März 2020)
Patchday Microsoft Office Updates (10. März 2020)
Windows 10 und Windows 8.1 Updates (17.3.2020) 
Windows: Patchday-Probleme März 2020?


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Windows 10 V1609/Server 2016: Update KB4541329 verursacht Druckprobleme/Abstürze


  1. Anzeige
  2. Karl Wester-Ebbinghaus (@tweet_alqamar) sagt:

    Ich kann auch keine Drucker mehr per remote powershell hinzufügen mit add-printer -connectionname

    Siehe auch
    add-printer : Der angegebene Server ist nicht vorhanden, oder der Server- oder Druckername ist ungültig. Namen dürfen die Zeichen “,” oder “\” nicht enthalten.

    + CategoryInfo : NotSpecified: (MSFT_Printer:ROOT/StandardCimv2/MSFT_Printer) [Add-Printer], CimException

    https://stackoverflow.com/questions/49155329/add-printer-connectionname-printserver-printername

    O. g. Workaround ist nicht toll.

    + FullyQualifiedErrorId : HRESULT 0x80070709,Add-Printer

    Lokal geht es aber nur so auch nicht per Enter-PSSession

    Und dann

    Per powershell als User hinzugefügte Drucker tauchen nicht in Settings oder Systemsteuerung auf.

    Bei get-printer und in Apps sind die sichtbar.

  3. wilko sagt:

    also have this problem uninstalling the kb to fix excel winspool problems

  4. Anzeige

  5. jup sagt:

    Veröffentlichungskanal Verfügbar
    Windows Update oder Microsoft Update Ja
    Microsoft Update-Katalog Ja
    Windows Server Update Services (WSUS) Nein
    Sie können dieses Update manuell in WSUS importieren. Anweisungen hierzu finden Sie im Microsoft Update-Katalog.

    das Update wird nicht per WSUS angeboten…

  6. Grodomin sagt:

    Folgende Workarounds haben geholfen
    a) KB4541329 deinstallieren –> Reboot benötigt
    b) HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Windows /v LegacyDefaultPrinterMode /t REG_DWORD /d 0 /f setzen
    c) Standard-Drucker aus HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Windows löschen

  7. Michael sagt:

    Wir hatten folgende Fehler:
    Windows 2016 Datacenter 1609

    Dienste:
    Distributed Link Tracking Client TrkWks
    Program Compatibility Assistant Service PcaSvc
    User Access Logging Service UALSVC
    Superfetch SysMain

    RemoteDesktop:
    Fehler beim Abmelden: RDClip.exe

    Office:
    Massive AppCrashs – nur bei einigen Usern –, Office-Anwendungen konnten nicht gestartet werden
    insbesondere Word. Fehlerauslöser war: WINSPOOL.DRV .
    Drucken aus Officeanwendungen brachte die Office-App zum Absturz

    Abhilfe:
    Deinstallation von KB4541329 (zeitlicher Rahmen: 10min deinstallation, 45min Neustart/“Abschluss der Updates“)

    UND…. Keine Fehler mehr in den Diensten und die Ereignissanzeige ist frei von „AppCrashs“ 😊

  8. Daniel Thamm sagt:

    Wir hatten auch den Fehler, dass einige Benutzer die Geräte und Druckerverwaltung auf 3 von 4 Windows 2016 Terminalservern nicht mehr öffnen konnten. Wenn der Fehler Auftrat, konnten Word und Excel nicht mehr geöffnet werden und Diverse andere Programme, welche erst auf die Drucker zugreifen auch nicht.
    Bei Abmelden bekamen die auch den Fehler beim RDClip.exe.
    Nach Deinstallation des KB4541329 keine Fehler mehr.

    Vielen Dank

  9. Anzeige

  10. PH sagt:

    Hallo zusammen,

    habe zwanzig PC`s im NW, bei 50 % traten oben genannte Probleme auf
    habe das Update deinstalliert => alles funktioniert wieder einwandfrei.

    Mal schauen wann der Große Riese wieder ein Update fur`s Update raus bringt.
    Wahrscheinlich bis er wieder genug Geld damit verdient hat

    Danke nochmals für diesen Blog
    PH

  11. SkyCutter sagt:

    Wir hatten auch den Fehler, Windows Server 2016 Standard, diverse AppCrashes, aber nicht bei allen Usern.

    Dazu zwei Hinweise:
    – Die Deinstallation von KB4541329 hilft und funktioniert, dauert aber seehr lange. Beim wieder hochfahren nach dem Neustart hängt es bei 100%. Die VM hat 12 vCPUs und 64GB RAM und SSD Storage und es hat rund 50 Minuten lang gedauert.

    – Laut Reddit liegt das eigentliche Problem an Einträgen unter “HKCU\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Devices”, sprich einem User spezifischen Setting. Wenn dort alte Drucker vorhanden sind, scheint dies im Zusammenhang mit WINSPOOLDRV einen Absturz zu provozieren. Dazu gibt es hier ein Script, das man per GPO als LogOn Script einbinden kann und diese alten Einträge entfernt. Dann muss der Server nicht neugestartet werden. Dies haben wir aber noch nicht selber ausprobiert.
    https://www.reddit.com/r/sysadmin/comments/fn2a2r/kb4541329_causing_excel_to_crash/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.