Windows 10 und Windows 8.1 Updates (21. April 2020)

[English]Microsoft hat zum 21. April 2020 sowohl ein monatliches Preview Rollup für Windows 8.1, als auch optionale Updates für diverse Windows 10-Versionen freigegeben.


Anzeige

Updates für Windows 10

Es handelt sich um sogenannte C-Week-Updates, die in der dritten Woche eines Monats als optionale Updates freigegeben werden. Eine Liste der Updates lässt sich auf dieser Microsoft-Webseite abrufen. Ich habe nachfolgend die Details herausgezogen. Die Update-Installation setzt ein vorhandenes aktuelles Servicing Stack Updates (SSUs) voraus. Microsoft veröffentlicht inzwischen eine Übersicht aktueller Servicing Stack Updates (SSUs) unter ADV990001 (falls die nicht aktuell ist, im Microsoft Update Catalog nach Servicing Stack Updates suchen lassen).

Update KB4550945 für Windows 10 Version 1903/1909

Das kumulative Update KB4550945 hebt die OS-Build auf 18362.815 (Windows 10 Version 1903) und 18363.815 (Windows 10 Version 1909). Es beinhaltet Verbesserungen und Bug-Fixes aber keine neuen Betriebssystemfunktionen. Als Highlights wird folgendes angegeben:

  • Updates an issue that prevents certain apps from opening after you upgrade from a previous version of Windows, and a Bad Image error message appears. 
  • Updates in an issue that turns off notifications for devices that use a virtual private network (VPN) on a cellular network. 
  • Updates an issue that prevents you from resuming a Microsoft Xbox game on a Windows device after upgrading from a previous version of Windows. 
  • Updates an issue that causes a text box that contains multiple lines of text to stop responding in certain scenarios. 
  • Updates an issue that generates unexpected notifications when you change the default application settings. 
  • Updates an issue that causes Windows Update to stop responding when you check for updates. 
  • Updates an issue that fails to print content that is outside of the margins of a document.

Hier die Liste der Verbesserungen, die dieses Update bringt:

  • Addresses an issue that prevents certain apps from opening after you upgrade from a previous version of Windows, and a Bad Image exception dialog box appears. 
  • Addresses in an issue that turns off notifications for devices that use a virtual private network (VPN) on a cellular network. 
  • Addresses an issue that prevents you from resuming a Microsoft Xbox game on a Windows device after upgrading from a previous version of Windows. 
  • Addresses an issue that causes a box that contains multiple lines of text to stop responding in certain scenarios. 
  • Addresses an issue that prevents the touch keyboard from appearing during sign in when the user is prompted for the password. 
  • Addresses an issue that prevents the touch keyboard from opening in Universal Windows Platform (UWP) apps when USB devices are connected. 
  • Addresses an issue that displays incorrect folder properties in File Explorer when the path is longer than MAX_PATH. 
  • Addresses an issue that prevents the correct lock screen from appearing when all of the following are true:
  • Addresses an issue that generates unexpected notifications related to changing the default application settings.
  • Addresses an issue that causes the sign in screen to be blurry. 
  • Addresses an issue that causes Windows Update to stop responding when you check for updates. 
  • Addresses an issue that prevents the Sign in options page from opening using the mssettings:signinoptions-launchfingerprintenrollment Uniform Resource Identifier (URI). 
  • Addresses an issue with Bluetooth group policy settings on Microsoft Surface Pro X devices. 
  • Addresses an issue that causes a KERNEL_SECURITY_CHECK_FAILURE (139) stop error when Windows resumes from Sleep and turns on certain Bluetooth headsets. 
  • Addresses a reliability issue in WDF01000.sys
  • Addresses an issue that causes an error in logman.exe. The error is, „A user account is required in order to commit the current Data collector Set properties.“ 
  • Addresses an issue that prevents users from setting the REG_EXPAND_SZ keys in some automated scenarios. 
  • Addresses an issue that causes a memory leak in the LsaIso.exe process when the server is under a heavy authentication load and Credential Guard is enabled. 
  • Addresses an issue that causes the Trusted Platform Module (TPM) initialization to fail with system event error 14 and prevents Windows from accessing the TPM. 
  • Addresses an issue that causes communication with the TPM to time out and fail. 
  • Addresses an issue that prevents hash signing using the Microsoft Platform Crypto Provider for TPMs from working correctly. This issue might also affect networking software, such as VPN applications. 
  • Addresses an issue that prevents applications running in an Azure Active Directory environment from receiving account change notifications. This occurs when using the Web Account Manager (WAM) and the WebAccountMonitor API. 
  • Addresses an issue that causes systems to stop working with a 0x3B stop code when running a binary that is signed by a revoked certificate. 
  • Addresses an issue with merging Windows Defender Application Control policies that sometimes generates a duplicate rule ID error and causes the Merge-CIPolicy PowerShell command to fail. 
  • Addresses an issue that prevents a user’s PIN from being changed after connecting the device to Microsoft Workplace Join. 
  • Addresses an issue that fails to print content that is outside of the margins of a document.
  • Addresses an issue that prevents Microsoft Internet Information Services (IIS) management tools, such as IIS Manager, from managing an ASP.NET application that has configured SameSite cookie settings in web.config.
  • Addresses an issue that causes Microsoft Edge to stop working if you attempt to use paste functionality on webpages when cut-and-paste functionality has been disabled using a policy and Windows Defender Application Guard is active.
  • Addresses an issue that causes the Clipboard service to unexpectedly stop working.
  • Addresses an issue that displays a black screen to Windows Virtual Desktop users when they attempt to sign in.

Dieses Update ist optional und braucht nicht installiert zu werden. Um es zu bekommen muss es (ggf. nach einer Suche) in der Einstellungen-Seite für Windows Update heruntergeladen und installiert werden. Dieses Update ist auch im Microsoft Update Catalog sowie über WSUS erhältlich. Microsoft empfiehlt dringend, dass Sie das neueste Service Stack Update (SSU) für Ihr Betriebssystem installieren, falls Sie das neueste optionale kumulative Update (LCU) installieren. Microsoft sind keine Probleme mit dem Update bekannt.

Zudem hat Microsoft ein Update direkt für den Windows Update Client veröffentlicht, um dessen Zuverlässigkeit zu verbessern. Das wird außerhalb von Windows Update ausgerollt, wenn die Maschine kompatibel und keine LTSC-Variante ist und Updates nicht per GPO blockiert wurden.

Update KB4550969 für Windows 10 Version 1809

Das kumulative Update KB4550969 hebt die OS-Build (laut MS) auf 17763.1192. Es beinhaltet Verbesserungen und Bug-Fixes aber keine neuen Betriebssystemfunktionen. Als Highlights wird folgendes angegeben:

  • Updates an issue with pasting mixed content of images and text from Microsoft Word into Internet Explorer. 
  • Updates an issue that causes a text box that contains multiple lines of text to stop responding in certain scenarios. 
  • Updates an issue that fails to print content that is outside of the margins of a document.

Hier die Liste der Verbesserungen, die dieses Update bringt:

  • Addresses an issue that occurs when a third-party application loads hidden tabs into Internet Options. 
  • Addresses an issue with pasting mixed content of images and text from Microsoft Word into Internet Explorer. 
  • Addresses an issue that causes a box that contains multiple lines of text to stop responding in certain scenarios. 
  • Addresses an issue that prevents the first key stroke from being recognized correctly in the DataGridView cell. 
  • Addresses an issue that causes an application that uses msctf.dll to stop working, and the 0xc0000005 (Access violation) exception appears. 
  • Addresses an issue that prevents the correct lock screen from appearing when all of the following are true:
  • The Group Policy Object (GPO) policy „Computer Configuration\Windows Settings\Security Settings\Local Policies\Security Options\Interactive Logon: Do not require Ctrl+Alt+Del Computer“ is disabled.
  • The GPO policy “Computer Configuration\Administrative Templates\System\Logon\Turn off app notifications on the lock screen” is enabled.
  • The registry key HKLM\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\System\
    DisableLogonBackgroundImage
    is set to 1.
  • Addresses a reliability issue in WDF01000.sys
  • Addresses an issue that causes a KERNEL_SECURITY_CHECK_FAILURE (139) stop error when Windows resumes from Sleep and turns on certain Bluetooth headsets. 
  • Addresses an issue that causes the Event Viewer Microsoft Management Console (MMC) to stop working when the secondary monitor is above the primary monitor. An out of bounds exception appears. 
  • Addresses an issue that causes an error in logman.exe. The error is, „A user account is required in order to commit the current Data collector Set properties.“ 
  • Addresses an issue that prevents users from setting the REG_EXPAND_SZ keys in some automated scenarios. 
  • Addresses an issue that causes a memory leak in the LsaIso.exe process when the server is under a heavy authentication load and Credential Guard is enabled. 
  • Addresses an issue that prevents hash signing using the Microsoft Platform Crypto Provider for TPMs from working correctly. This issue might also affect networking software, such as VPN applications. 
  • Addresses an issue with merging Windows Defender Application Control policies that sometimes generates a duplicate rule ID error and causes the Merge-CIPolicy PowerShell command to fail. 
  • Addresses an issue that prevents a user’s PIN from being changed after connecting the device to Microsoft Workplace Join. 
  • Addresses an issue that prevents applications running in an Azure Active Directory environment from receiving account change notifications. This occurs when using the Web Account Manager (WAM) and the WebAccountMonitor API. 
  • Addresses an issue that fails to print content that is outside of the margins of a document. 
  • Addresses an issue that prevents Microsoft Internet Information Services (IIS) management tools, such as IIS Manager, from managing an ASP.NET application that has configured SameSite cookie settings in web.config
  • Addresses an issue that causes high CPU usage on Active Directory (AD) domain controllers when migrating to Windows Server 2019. This increases latency in Microsoft Exchange operations, causes Managed Store contention, and severely impacts index creation in Active Directory and the Global Catalog’s performance. 
  • Addresses an issue that logs incorrect Internet Protocol (IP) addresses in the audit logs because of missing or old data for active requests coming from „windowstransport/usernamemixed/certificatemixed“ endpoints. 
  • Addresses an issue that causes devices that are provisioned for Windows Hello for Business (WHfB) to fail. Registration occasionally fails, which leads to a delay in WHfB enrollment and, in some instances, creates Conflicting Objects (CNF) in the Active Directory “Registered Device” container. 
  • Addresses an issue that might cause a deadlock in the Remote Desktop Gateway service. 
  • Addresses an issue that might cause the Remote Desktop Gateway service to stop working. 
  • Addresses an issue that causes systems to stop working with a 0x3B stop code when running a binary that is signed by a revoked certificate.
  • Addresses an issue that prevents the Notification State registries from being deleted for certain apps even after the user profile is deleted.
  • Addresses an issue that causes stop error 0x18 (REFERENCE_BY_POINTER) when Remote Desktop sessions redirect devices that are not input devices.
  • Addresses an issue that displays a black screen to Windows Virtual Desktop users when they attempt to sign in.

Dieses Update ist optional und muss nicht installiert werden. Um es zu erhalten, muss (ggf. nach einer Suche) in der Einstellungen-Seite für Windows Update heruntergeladen und installiert werden. Dieses Update ist auch im Microsoft Update Catalog sowie über WSUS erhältlich. Microsoft empfiehlt dringend, dass Sie das neueste Service Stack Update (SSU) für Ihr Betriebssystem installieren, bevor Sie das neueste kumulative Update (LCU) installieren. Microsoft führt ein bekanntes Problem auf. Ist auf einer Maschine das Update KB4493509 installiert, kann die Installation des Updates den Fehlercode:


Anzeige

0x800f0982 = PSFX_E_MATCHING_COMPONENT_NOT_FOUND

auslösen, wenn bestimmte asiatische Sprachpakete (Language Packs) installiert sind. Dann müssen alle nachträglich installierten Language Packs deinstalliert und das kumulative Update KB4493509 installiert werden. Details finden sich im KB-Artikel.

Zudem hat Microsoft ein Update direkt für den Windows Update Client veröffentlicht, um dessen Zuverlässigkeit zu verbessern. Das wird außerhalb von Windows Update ausgerollt, wenn die Maschine kompatibel und keine LTSC-Variante ist und Updates nicht per GPO blockiert wurden.

Updates für Windows 10 Version 1507 bis 1803

Für Windows 10 RTM bis Version 1803 stehen verschiedene Updates für die LTSC-Versionen und ggf. die Enterprise-Versionen zur Verfügung. Die Varianten Home und Pro sind dagegen aus dem Support gefallen. Hier eine Kurzübersicht.

  • Windows 10 Version 1803: Update KB4550944 steht nur noch für Enterprise und Education bereit. Das Update hebt die OS-Build auf 17134.1456. Es sind die im KB-Artikel erwähnten Fixes enthalten. Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, steht aber im Microsoft Update Catalog als Download zur Verfügung. Vor der manuellen Installation muss das aktuellste Servicing Stack Update (SSU) installiert werden. Details, auch zu bekannten Probleme sind im KB-Artikel zu finden.
  • Windows 10 Version 1607: Update KB4550947 steht nur noch für Enterprise LTSC bereit. Das Update hebt die OS-Build auf 14393.3659. Es sind die im KB-Artikel erwähnten Fixes enthalten. Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, steht aber im Microsoft Update Catalog als Download zur Verfügung. Vor der manuellen Installation muss das aktuellste Servicing Stack Update (SSU) installiert werden. Details, auch zu bekannten Probleme sind im KB-Artikel zu finden.

Für andere Windows 10-Versionen gab es kein Update. Details zu obigen Updates sind im Zweifelsfall den jeweiligen Microsoft KB-Artikeln zu entnehmen.

Updates für Windows 8.1/Windows Server 2012 R2

Für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 wurde ein Preview Monthly Rollup freigegeben. Die Update-Historie für Windows 8.1 ist auf dieser Microsoft-Seite zu finden.

KB4550958 (Monthly Rollup) für Windows 8.1/Server 2012 R2

Update KB4550958 (Preview of Monthly Rollup for Windows 8.1 and Windows Server 2012 R2) enthält Verbesserungen und Fixes der letzten Updates und eine Vorschau auf die Updates des Folgemonats. Das Preview Update adressiert die folgenden Punkte.

  • Addresses an issue that prevents Microsoft Internet Information Services (IIS) management tools, such as IIS Manager, from managing an ASP.NET application that has configured SameSite cookie settings in web.config
  • Addresses an issue that might cause certain operations, such as rename, to fail when you perform those operations on files or folders that are on a Cluster Shared Volume (CSV). The error is, “STATUS_BAD_IMPERSONATION_LEVEL (0xC00000A5)”. This issue occurs when you perform the operation on a CSV owner node from a process that doesn’t have administrator privilege.
  • Addresses an issue that prevents certain apps from installing if they are published using a Group Policy Object.

Dieses Update wird über Windows Update angeboten und installiert, ist aber auch im Microsoft Update Catalog sowie per WSUS erhältlich. Bei einer manuellen Installation ist das neueste Servicing Stack Update (SSU KB4540725) vorher zu installieren. Laut Microsoft soll es keine Probleme mit dem Update geben – ich würde es aber nicht installieren, da es ein Preview-Update ist.

Ähnliche Artikel:
Microsoft Office Patchday (7. April 2020)
Microsoft Security Update Summary (14. April 2020)
Patchday: Windows 10-Updates (14. April 2020)
Patchday: Updates für Windows 7/8.1/Server (14. April 2020)
Patchday Microsoft Office Updates (14. April 2020)
April 2020 Patchday-Nachlese


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10, Windows 8.1 abgelegt und mit KB4550944. KB4550947, KB4550945, KB4550958, KB4550969, Updates, Windows 10, Windows 8.1 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Windows 10 und Windows 8.1 Updates (21. April 2020)

  1. Patrick sagt:

    Komisch ist immer folgendes: Habe die Funktionsupdates auf eine Verzögerung von 90 Tagen eingestellt. Qualitätsupdates auf 0 Tage.
    Nach manuellen anstoßen von WU wird das optionale erst gefunden, wenn ich die Verzögerung bei den Funktionsupdates auch auf 0 stelle. Ist das normal?

    • Ärgere das Böse! sagt:

      Ist bei mir auch so. Danke Deinem Kommentar weiss ich jetzt wieso.
      Die optionalen Updates braucht es vermtulich nicht, die werden dann vermutlich einfach mit den nächsten normalen Updates installiert.

      • Patrick sagt:

        Ja, zwingend installieren muss man die nicht. Beim nächsten Patchday ist dann alles dabei.
        Bei Win 7 habe ich die „optionalen“ einfach ausgeblendet. Geht ja bei 10 so nicht mehr. Aber ok, ab jetzt fallen diese ja ohnehin erstmal weg bzw. werden ausgesetzt.
        Das wichtigste ist sowieso: Es funktioniert alles wie gewünscht.

  2. Info sagt:

    2020-04 (Laptop, UEFI, SATA, W10 Home, OEM)
    —————————————————————————-

    Von 2020-04 (1909 – Build 18363.778)
    – SSU KB4552152 (Update-Katalog)
    – Kumulatives Update KB4549951 (WU)

    Auf 2020-04 (1909 – Build 18363.815)
    – Kumulatives Update KB4550945 (WU – optional)

    Hat funktioniert – bisher keine weiteren Auffälligkeiten…

    • Info sagt:

      ASUS Laptop (UEFI, SATA-HD, W10 Home OEM)
      W10 2020-04 (1909 – Build 18363.815)
      —————————————————————————

      [HINWEIS]
      Kumulatives Update KB4550945 (WU – optional)
      – Hiermit wird eine neue „USBHUB3.SYS“ [10.0.18362.815(17.04.2020) – für W10 1903/1909] installiert.
      – Die Folge – alle NICHT aktuell am System vorhandenen USB-Geräte werden gelöscht und müssen neu installiert werden.
      – spezielle Laufwerksbuchstaben und erweiterte Einstellungen müssen neu vergeben werden.
      – Hier gibt es keine Probleme mit den „aktuell vorhandenen Geräten“ während dem Update.

      Ich schreibe es – weil ich vermehrt Probleme im Blog gelesen habe die auf USB basieren.

      Einmal nachsehen welche Version der jeweilige [USB Root-Hub (USB 3.x)] hat. Es eventuell mit dem „optionalen Update“ versuchen oder, wenn möglich, deinstallieren. Aber am Patchday 2020-05 wird es dann wohl auch enthalten sein.

  3. Andre sagt:

    Bei mir gibt es ein Problem mit dem Update KB4550945 auf einem HP Notebook HP-Omen 15-dh0002ng unter Windows 10 Version 1909:
    – Nach der Installation und dem anschließenden Neustart springt der Mauszeiger von allein hin und her und eine Bedienung ist nicht möglich (klicken, bewegen führt zu keiner sichtbaren Reaktion)
    – dies passiert nur auf dem Account der nach dem Neustart nach dem Update zuerst benutzt wurde
    – nach dem Login in diesen Account funktioniert die Maus für etwa 30-60s normal und zeigt erst danach das beschriebene Verhalten (könnte also eine Wechselwirkung mit automatisch gestarteten Programmen sein) – das passiert sowohl, wenn man die Maus benutzt als auch wenn man sie nicht berührt.
    – Ein Ausloggen und wieder Einloggen in den Account führt dazu, dass die Maus wieder für 30-60s funktioniert und erst danach wieder springt

    Folgende Sachen habe ich dann noch probiert:
    1. Touchpad im Gerätemanager deaktivieren -> kein Einfluss auf das Problem
    2. Virenscan mit Defender und Malwarebytes -> kein Befund

    Im Anschluss habe ich dann das System auf einen Wiederherstellungspunkt kurz vor dem Update zurück gesetzt. Dies hat das Problem behoben (ein einfaches Deinstallieren zuvor hatte nicht zur Problembehebung geführt)

    Auf HP Computern würde ich folglich KB4550945 derzeit nicht installieren.

  4. Mike sagt:

    Auf einem Rechner (vor 3 Monaten aufgesetzt) lief KB4550945 problemlos durch, auf einem anderen (vor 2 Monaten aufgesetzt) kam die Meldung: Die Updates konnten nicht eingerichtet werden. Änderungen werden rückgängig gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.