Probleme mit der Outlook-Suche seit Update, Patch da?

[English]Seit dem 5. Mai 2020 leiden einige Nutzer von Microsoft Outlook darunter, dass die Suche nicht funktioniert. Ein Zusammenhang mit den Office-Updates wird vermutet. Eigentlich sollte Microsoft seit dem 13. Mai 2020 einen Fix ausrollen.


Anzeige

Berichte über kaputte Outlook-Suche

Ich habe es am Rande mitbekommen, weil es zum Artikel Microsoft Office Patchday (5. Mai 2020) eine Diskussion gab. Blog-Leser Stephan fragt in diesem Kommentar:

Hat von euch jemand Probleme bei der Suche in Outlook? Bei uns kommt die Meldung “Da hat etwas nicht geklappt, und ihre Suche konnte nicht abgeschlossen werden”

Blog-Leser Marc bestätigt den Fehler in diesem Kommentar und liefert einige Details sowie einen Workaround in einem Folgekommentar. Marc schreibt:

Seit dem Update kann ich die Probleme bestätigen. Alle Rechner im Unternehmensnetzwerk melden diesen Fehler. Im Einsatz sind Office 2016 und Office 2019. Beide in den Click-And-Run-Versionen und sowohl 32 Bit als auch 64 Bit.

Die Problembehandlung erkennt auch einen Fehler “Falsche Berechtigung für Windows Search-Verzeichnisse”. Verändert man die Berechtigungen und räumt mehr Rechte ein (sogar mit JEDER darf ALLES) funktioniert es nicht.

Er gibt an, dass alle von ihm recherchierten Problemlösungen bisher keinen Erfolg gebracht hätten, regt aber einen Workaround an: Wird der Exchange-Cache-Modus abgeschaltet funktioniert die Suche wieder! Das ist in diesem Microsoft Support-Beitrag beschrieben.

Broken Outlook-Search(Quelle: reddit.com

Auf reddit.com gibt es diesen Thread zum Problem. Dort wird das Gleiche berichtet, wobei Office 2016/2019, nicht aber Office 2010 und 2013 mit Outlook betroffen sind. Ich habe auch Stimmen gesehen, die bei Office 365 von dem Problem berichten. Wenn ich es richtig sehe, betrifft es Click-to-Run Installationen, die direkt über Office aktualisiert werden.

Fix sollte am 13. Mai 2020 kommen

Auf reddit.com gibt es diesen Thread den Hinweis eines Nutzers, der ein Service Advisory von Microsoft zitiert.

EX212460 – Many users will see searches failing in the Outlook desktop client

Title: Many users will see searches failing in the Outlook desktop client

User Impact: Users may experience search failures in the Outlook desktop client.

More info: Users’ searches will default to a local search, they will be unable to search the Exchange Online service. This issue is only affecting on-premises users using non-Modern authentication. Users who have access to Outlook on the web may be able to use that protocol as an alternative method to search the service.

Current status: We’ve completed developing the fix and it’s undergoing internal validation, which is expected to be completed on Wednesday, May 13, 2020. Once complete, we’ll initiate deployment to all impacted environments.

Scope of impact: This issue may potentially affect any of your users attempting to search in their Outlook desktop clients. Root cause: An issue in the authentication process is misrouting search requests, causing some requests to fail.

Next update by: Thursday, May 14, 2020, at 1:00 AM UTC

Es scheint zwar OnPremise-Nutzer mit Outlook auf dem Desktop zu betreffen, aber nur wenn Exchange Online als Dienst eingebunden ist. Dann klappt die Suche auf Exchange Online nicht. Bleeping Computer hat dies in diesem Beitrag wohl auch thematisiert, wenn ich es richtig interpretiere.

Workaround für die Outlook-Suche


Anzeige

Aktuell scheint als Workaround das Deaktivieren der serverbasierten Suche zu helfen (dann klappt die lokale Suche wieder). Blog-Leser Kannix hat in diesem Kommentar einen Hinweis geliefert. Der Techcommunity-Beitrag hier liefert die betreffenden Registrierungseinträge (DisableServerAssistedSearch) und Bleeping Computer hat dies in diesem Beitrag wohl auch beschrieben.

Update, aber keine Problemlösung?

Inzwischen gibt der Kommentar von Sansor an, dass sich sein Outlook auf die Version 2004 12730.20270 aktualisiert habe, aber das Problem noch immer vorhanden sei. Wie schaut das bei euch aus? Gab es eine Aktualisierung, die das Suchproblem in Outlook behoben hat?

Ergänzung: Diskussionen zur kaputten Outlook-Suche habe ich am 28.5.2020 im Beitrag Weiterhin kaputte Suche in Outlook 2016/2019 ( Mai 2020)? zusammen gefasst.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Office, Störung abgelegt und mit Outlook, Problem, Suche verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Antworten zu Probleme mit der Outlook-Suche seit Update, Patch da?


  1. Anzeige
  2. Sansor sagt:

    Habe es auf einem weiteren Gerät überprüft. Immer noch das selbe Problem. Bei beiden Geräten handelt es sich um die aktualisierte Version 2004 12730.20270 von Outlook 2019 Click-to-Run im Zusammenspiel mit Exchange 2019. Könnte es möglicherweise an der 32-bit Version liegen?

  3. Micha sagt:

    Bin auch auf 2004 12730.20270 und die Suche geht immer noch nicht

  4. Anzeige

  5. Wolfgang Schwarz sagt:

    Wollte nur mal anmerken das bei mir seit dem Outlook-Update (Sucheingabe in der Titelzeile) die Outlook-Suche “sauschnell” ist.
    Hat mich echt verwundert/erfreut – Outlook-Suchen war bisher immer wie “Schlaftablette”
    Win10-V1909

    Auf Win7 ist das Update noch nicht angekommen. (Kommt das noch ?)

  6. Marc sagt:

    Problem besteht bei uns weiterhin, auch trotz Update Version 2004 (Build 12730.20270)

    • Marc sagt:

      Die Version ist laut Changelog vom 12.05.2020. Das war der Dienstag. Im Service Advisory (Fix) ist die Rede vom Mittwoch, 13.05.2020.

      Laut Changelog zur Version 2004 (Build 12730.20270) gibt es nur eine Änderung für eine “Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Excel”.

      • Stefan Seidl sagt:

        Als bei unseren Kunden macht die Outlook Suche fast überall Probleme (ca 400 Clients)
        Egal welches Office und welcher Exchange. Getestet von 2010-2019 in allen Konstellationen :(

  7. Steffen sagt:

    Hallo zusammen,

    ab Outlook 2016 aufwärts plagt(e) uns ebenfalls das Problem. Wir haben Ex2010, mit/bis Outlook 2013 funktioniert die Suche wie gewollt.

    Alle anderen Office sind leider nur C2R, egal ob Pro, HB usw. Windows haben wir neben ein paar 7ern Version 10 in diversen Ständen (18.., 19..). Bei uns verwendet idR keiner 64Bit Office.

    Gestern nachmittag war bei mir der Bug ohne Zutun weg. Mein Outlook steht bei Version 2004 (Build 1273020270). Vermute dass nach und nach die Versionen Gefixt werden…

    Oder es ist wieder was ganz banales. Wobei – MS und banal? ;o)

    • Steffen sagt:

      13 Tage hat es gehalten. Heute wieder kaputte Suchfunktion. Hatte (vor)gestern mein Office aktualisiert. Steht jetzt bei 2004 Build 12730.20352.

      2 Schritte vor, 3 zurück,
      Komm doch mit übern Abgrund,
      auf’n Ritt.

      Mal sehen, wann es wieder wie von Geisterhand behoben ist.

  8. Mario sagt:

    Hallo
    Ich hatte auch einen Kunden der vom Probem betroffen war.
    Mit Version 2004 von Outlook 2019 ist das Problem nicht mehr vorhanden.

  9. Anzeige

  10. Jacob sagt:

    Microsoft Outlook 2019 16.0.12730.20144 32bit
    Das Problem ist noch da!

  11. Konstantin sagt:

    Das hat Microsoft aber super hingekriegt! Gerade User, die auf eine Bildschirmtastatur angewiesen sind, können die Suche gar nicht mehr verwenden, wenn Sie eine andere Bildschirmtastatur verwenden als die, die bei Windows dabei ist. Bei jeder Eingabe springt es zurück zum Menüband “start”. Aber ansonsten funktioniert die Suche bei mir (16.0.12730.20252 – 64-Bit).

  12. topnet sagt:

    18. Mai 2020
    Problem noch vorhanden V 2004 12730.20270

  13. Marc sagt:

    Probleme sind plötzlich verschwunden. Alles geht wieder bei der Suche mit Exchange Cache Modus und ohne Officeupdates. Meine Version 2004 (Build 12730.20270).

    Heute wurden aber folgende Windows Updates installiert:
    KB4552931 und KB4556799

    Im Changelog zu KB4556799 findet sich folgender Satz: “Updates zur Optimierung der Sicherheit bei Verwendung von Microsoft Office-Produkten”

    Könnt ihr das Verhalten nachvolziehen?

  14. Jannis sagt:

    Hatten dieses selbe Verhalten mal auf etlichen Clients sogar schon im September/Oktober 2019.

    Haben das damals immer als einer dieser unlösbaren Phänomenen abgestempelt. Nach ewiger Recherche habe ich dann die Suche aufgegeben, da dieses Problem damals recht neu war und MS selber keine gescheite Lösung bringen konnte.

    Gelöst hatte sich das erst, nachdem wir auf O365 umgestiegen sind. Davor waren ProPlus2016 im Einsatz.

  15. Marc sagt:

    Officeversion Version 2004 (Build 12730.20352) ist da. Im Changelog steht “Various bug and performance fixes.”

    Gehts bei euch wieder?

    • Günter Born sagt:

      Ich habe gemixte Rückmeldungen – es sollte ein zweifacher Neustart durchgeführt werden, hat jemand vorgeschlagen. Feedback würde mich interessieren, dann greife ich es separat im Blog auf.

      • E. Troelenberg sagt:

        Officeversion Version 2004 (Build 12730.20352)
        Zweifacher Neustart hat nichts gebracht.

      • Manuel sagt:

        Habe es getestet, funktioniert eindeutig nicht…
        Leider :(

      • Florian L sagt:

        Auch hier hat es keine Verbesserung mit dem “Fix”.
        (Build 12730.20352)
        Sehr problematisch. Wir mussten bei all unseren Kunden ein Rollback von Office machen und automatische Updates von Office per GPO unterbinden, bis Microsoft das löst.
        Der offizielle Support von Microsoft lässt sich Zeit, um das Problem zu lösen.

        Ich vermute, es soll Kunden davon überzeugen, wie “problematisch” On-Premise Exchange ist.

    • Schmiddi sagt:

      Outlook 2019 mit Exchange 2016 (CU16)

      von Build 12730.20270 auf 12730.20352 geupdatet.
      2x Neustart bringt nichts

  16. Jo sagt:

    Moin zusammen,
    verfolge das Thema schon seit einigen Wochen und habe Office Home and Business 2016 32 Bit soeben von Version 2004 Build 12730.20270 auf 12730.20352 aktualisiert. Keine Besserung in Sicht… Problem besteht.

  17. Marc sagt:

    Bei mir sind die Probleme weg und das auch schon ohne das Officeupdate. Das einzige was sich bei mir geändert hat sind die Windows Updates KB4552931 und KB4556799.

    Habt ihr diese installiert?

  18. Marc sagt:

    So nachdem es ganze vier Tage funktioniert hat ohne Workaround nach den Windows Updates, funktioniert die Suche heute erneut im kompletten Netzwerk nicht mehr. Es wurden weder Updates für Office noch für Windows installiert!

    Zusammengefasst: Suche geht im kompletten Netzwerk nicht, auf einmal wieder, auf einmal nicht mehr. Keine Workarounds, Windows und Office auf aktuellen Microsoftstand.

  19. Raimund sagt:

    “Es scheint zwar OnPremise-Nutzer mit Outlook auf dem Desktop zu betreffen, aber nur wenn Exchange Online als Dienst eingebunden ist.” –> Nop, betrifft auch OnPrem ohne CloudAnbindung

  20. Jo sagt:

    Moin zusammen,
    habe mein Windows 10 x64 Pro gestern von v1909 auf v2004 aktualisiert.
    Office Home and Business 2016 32 Bit ist noch immer 12730.20352.

    Gester funktionierte die Suche noch nicht – und heute im Laufe des Tages auf einmal doch wieder. Es wurden keine neuen Updates installiert…. Ist das kurios?!

  21. Jokoenen sagt:

    Moin, moin,
    am 30.5.20 habe ich das update auf W10 2004 installiert und heute (2.6.20) hat sch die Office 16 Version microsoft home and business auf 16.0.12730.20270 aktualisiert. Jetzt geht die Suche auf dem Exchange Server im LAN wieder trotz cache mode am PC. Vorher ging nur local suchen.
    Grüße
    Jo

  22. MBell sagt:

    Bei meinem Office Outlook 2019 Version 2004 (Build 12730.20352 Klick-und-los) hat sich das Problem vor ungefähr 2 Tagen in Luft aufgelöst ohne weiteres Update. Ich schätze, Microsoft hat das serverseitig behoben.

  23. Jokoenen sagt:

    Hab den Exchange Server überprüft und da gab es keine updates.

  24. E. Trölenberg sagt:

    Nachdem die Suche in Outlook 2016 nun ca. drei – vier Wochen problemlos funktioniert hat (ohne etwas geändert oder installiert zu haben), funktioniert diese sei Montag, 13.07.20 nicht mehr. Auch die gefühlt täglichen Outlook 2016 – Updates bringen keine Besserung. Office 2016 Version 2006 (Build 13001.20384)
    Kann doch nicht wahr sein !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.