PowerToys 0.18 mit Run-Launcher freigegeben

[English]Microsoft hat vor einigen Stunden die Version 0.18 der PowerToys für Windows 10-Benutzer veröffentlicht. Diese Tools sind kostenlos und bieten zusätzliche Funktionen für Windows 10. Die neue Version 0.18 enthält den neuen Run-Launcher. Ergänzung: Es sind wohl noch Bugs in der Version 0.18 drin, daher gibt es in den kommenden Stunden die Version 0.18.1.


Anzeige

Hintergrund zu den PowerToys

Die PowerToys waren unter Windows 95/98 kostenlose Programme, mit den sich bestimmte Windows Funktionen optimieren oder anpassen ließen. Inspiriert vom PowerToys-Projekt unter Windows 95 haben einige Entwickler einen Neustart gewagt. Dieser Neustart soll Power-Usern Möglichkeiten bieten, mehr Effizienz aus der Windows 10-Shell herauszuholen und für individuelle Workflows anzupassen. Die Ankündigung erfolgt Anfang Mai 2019, ich hatte im Blog-Beitrag Windows 10: Open Source PowerToys kommen darüber berichtet. Weitere Informationen finden sich im Blog-Beitrag Windows 10: Erste Open Source PowerToys freigegeben.

PowerToys settings UI.
(PowerToys-Einstellungsoberfläche)

Die aus Windows 9x bekannten PowerToys sind auch in der Version für Windows 10 Open Source und kostenfrei erhältlich.

Version 0.18 freigegeben

Die Ankündigung der PowerToys Version 0.18 erfolgte am 19. Mai 2020, während der BUILD 2020, durch den Entwickler Clint Rutkas – hier ist sein Tweet.

Die neue Version wird mit PowerToys Run und einem Keyboard-Manager geliefert. Hier ist eine kurze Beschreibung:

  • PowerToys Run: Das neue Startprogramm zum Starten von Anwendungen (Aktivierung per Alt-Leertaste). Er soll die bestehende Win + R-Funktion in Windows 10 ersetzen und ermöglicht eine schnelle Suche nach Anwendungen und Dateien unter Windows.
  • Keyboard Manager (KBM): Ein Keyboard Remapper, der es erlaubt, Tasten auf der Tastatur neu zu definieren (z.B. Vertauschung der Buchstaben A und D) sowie Tastaturkürzel (Strg+C in Windows+C) zu wechseln. Sie können diese Neuzuordnungen verwenden, solange KBM aktiviert ist und PowerToys im Hintergrund läuft. Einzelheiten finden Sie hier.

Innerhalb dieser Version gibt es auch eine Umstellung auf das neue Einstellungssystem. Und es ist auch das erste Mal, dass Microsoft das Auto-Update-System ausprobiert. Die Details einschließlich des Downloads finden Sie auf dieser GitHub-Seite. The Verge hat diesen Artikel mit einigen weiteren Details und animierten Screenshots zur Verdeutlichung von Funktionen veröffentlicht. Einen Überblick über alle PowerToys-Funktionen finden Sie hier.

Bug-Fix-Update auf PowerToys 0.18.1 kommt

Ergänzung: Ich nutze die PowerToys nicht – und was nervt ist der Umstand, dass direkt nach der Freigabe einer Version sofort ein Bug-Fix-Update nachgeschoben werden muss.


Anzeige

Clint Rutkas kündigt in obigem Tweet die Version 0.18.1 an – aktuell habe ich aber noch nichts auf dieser GitHub-Seite dazu gefunden. Ergänzung: Der Changelog liegt vor.

Ähnliche Artikel:
PowerToys v0.13 Beta nachgeschoben
Windows 10: Erste Open Source PowerToys freigegeben
PowerToys v0.12 Beta freigegeben
PowerToys 0.14.0 verfügbar
PowerToys 0.14.1 verfügbar
PowerToys 0.15.0 freigegeben
Windows 10: PowerToys Version 0.16.1 freigegeben
PowerToys 0.17: Auto-Update an Bord, Test mit v0.18?


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Software, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu PowerToys 0.18 mit Run-Launcher freigegeben

  1. egal sagt:

    OT

    Es kam gestern Abend/heute bei mir ein Windows Update KB4497165
    Seltsamerweise beschrieben mit "2020-01(!) Update für Windows 10 1909 für x64-basierte Systeme (KB4497165)"

    Schnell installiert; Neustart erforderlich. Ich schätze, jetzt offiziell freigegebenes Firmware Update.

    Laut Link https://support.microsoft.com/de-de/help/4497165/kb4497165-intel-microcode-updates
    "KB4497165: Microcodeupdates von Intel" (Letzte Infos vom Februar)

    Kam allerdings nicht nur bei altem Notebook (i7-2xxx) und NUC (i3-5xxx) sondern auch beim AMD Ryzen (2xxx)…

    Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.