Windows 10 Version 2004: Ordner Downloads aus Datenträgerbereinigung entfernt

[English]Microsoft hat wohl auf das Nutzerfeedback reagiert und die Option zum Leeren des Ordners Downloads per Datenträgerbereinigung wieder entfernt. Ein Schutz gegen das unbeabsichtigte Löschen von Dateien.


Anzeige

Den Kollegen von Bleeping Computer ist das aufgefallen und Lawrence Abrams hat dass in einem Artikel und in nachfolgendem Tweet erwähnt.

Problem: Löschoptionen bei der Datenträgerbereinigung

In Windows 10 gibt es die klassische Datenträgerbereinigung – die als veraltet deklariert wurde – sowie eine Seite in den Einstellungen– wo man auswählen kann, dass Ordner von Dateien zu bereinigen sind. Das ermöglicht z.B. den Inhalt der temporären Ordner, alte Windows Installations- oder Update-Dateien entfernen zu lassen.

Disk Cleanup
(Disk Cleanup, Source: Bleeping Computer)

Mit dem Windows 10 Oktober 2018 Update (Version 1809) haben die Entwickler dann den Ordner Downloads in die Liste der per Datenträgerbereinigung zu leerende Ordner als Option eingefügt. Obiger Screenshot zeigt, dass der Ordner Downloads im rechten Dialogfeld aufgeführt ist. Markiert ein Nutzer das zugehörige Kontrollkästchen, löscht die Datenträgerbereinigung im Anschluss alles, was da vielleicht heruntergeladen wurde.

Disk Cleanup Feedback Hub
(Disk Cleanup Feedback Hub Entry, Source: Bleeping Computer)

Im Feedback-Hub gibt es den obigen Eintrag, in dem Nutzer fordern, dass der Ordner Downloads aus der Datenträgerbereinigung zu entfernen sei, um das ungewollte Löschen des Inhalts zu verhindern. Nutzer können im Dateimanager ja den Inhalt manuell leeren.


Anzeige

Windows 10 1909 and Windows 10 2004 Disk Cleanup
(Disk Cleanup in Windows 10 1909 and Windows 10 2004, Source: Bleeping Computer)

Obiger Screenshot zeigt, dass die Option Downloads in Windows 10 Version 1909 noch in der Datenträgerbereinigung enthalten ist. In Windows 10 Version 2004 wurde dagegen der Eintrag stillschweigend entfernt.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Windows 10 2004 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Windows 10 Version 2004: Ordner Downloads aus Datenträgerbereinigung entfernt


  1. Anzeige
  2. RePao sagt:

    Naja, kann man gut finden oder nicht. Mir hat das ganz gut gefallen…
    Wer im (semi)-professionellen Umfeld Arbeitsplätze betreut weiss dass da nicht selten GB von Daten über die Monate zu liegen kommen. Da Windoof ja so intelligent ist und jeden Download mit identischem File Name trotzdem mit (#) hochzählt weiss auch dass da ja nicht selten von ###MB grossen DL dann einfach # mal das gleiche liegt.
    … und ja ich meine es gäbe wichtiger Themen aus dem Kundenfeedback auf die man innerhalb 4 Monate hätte eingehen können… So einfach wie solche Switches wieder auszubauen ist halt nihcts anderes :)

    • Herr IngoW sagt:

      Kann ich direkt Unterschreiben, muss man das Zeugs wieder extra löschen, nicht schön.

    • Dat Bundesferkel sagt:

      Kann ich absolut nachvollziehen, aber gerade im (semi-)professionellem Umfeld gibt es andere (und bessere) Ansätze, da die Nutzer überall speichern… nur nicht dort, wo sie sollen. :D

  3. Dat Bundesferkel sagt:

    Warum man diese Funktion nun entfernen mußte, verstehe ich auch nicht. AFAIR wird diese Funktion ja nicht einmal standardmäßig voreingestellt. Und wenn Anwender überfordert sind, bei der Konfiguration der Datenträgerbereinigung Häkchen zu setzen (oder zu entfernen)… was soll man dazu noch sagen? Einfach die Finger davon lassen?

  4. Anzeige

  5. Dekre sagt:

    Ich finde es gut, dass diese Funktion entfernt wurde. Voreingestellt ist der Haken gesetzt. Das ist nicht gut. Es hätte eingentlich ausgereicht, den voreingestellten Haken herauszunehmen. Nun hat MS das gemacht.
    Der Ordner Downloads ist im Zusammenhang mit dem Benutzer zu sehen. Das verzeichnis steht im Zusammenhang mit den Ordner (eigene) Dokumente, Musik, Videos.
    Ansonsten kann ich schon Euch andere verstehen. Ich speichere es in der Regel auch separat und verteile nach Fachgebiet. Im Unternehmen ist es schon wichtig, die Speicherorte zu beachten.

    Unabhängig davon habe bei einen PC heute die Meldung erhalten:
    “Das Windows 10-Update für Mai 2020 ist in Vorbereitung. Wir bieten dieses Update für kompatible Geräte an, Ihr Gerät ist dafür jedoch noch nicht bereit. Sobald Ihr Gerät bereit ist, wird das Update auf dieser Seite als verfügbar angezeigt. Im Augenblick müssen Sie nichts weiter unternehmen.”
    Installiert ist V 1909. Die Meldung geht wohl verstärkt gerade rum.

  6. Anonymous sagt:

    ist doch quasi nur in die “neue” Systemsteuerung verschoben worden,
    siehe “Speicheroptimierung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.