Microsoft Defender Antimalware Platform: Juni 2020 Update KB4052623 wirft Error 0x8024200B

[English]Mal eine kurze Frage in die Runde der Nutzer von Windows 10 und Windows Server 2016/2019. Gibt es bei euch den Fehler bei der Installation des Juni 2020 Update KB4052623, welches mit einem Fehlercode 0x8024200B abgewiesen wurde? Möglicherweise hat Microsoft da was zurückgezogen.


Anzeige

Update KB4052623 (Defender Antimalware Platform)

Microsoft aktualisiert ja zyklisch seine Defender Antimalware Platform. Dazu wird das Update KB4052623 für die Microsoft Defender Antimalware Platform von Microsoft für folgende Plattformen bereitgestellt.

  • Windows 10 (Enterprise, Pro, and Home editions)
  • Windows Server 2019
  • Windows Server 2016

Das Update behält immer die gleiche KB-Nummer KB4052623, es ändert sich nur die Modulversion bei den verschiedenen Updates. Wie diese Modulversion ermittelt werden kann, ist im KB-Artikel beschrieben.

Eine Lesermeldung

Heute morgen hat mich Blog-Leser Nico M. Marcuz über eine direkte Benachrichtigung auf Facebook kontaktiert. Ihm wird ein Installationsfehler 0x8024200B für die Microsoft Defender Antimalware Platform gemeldet. Den Eintrag hat er gefunden, als er die Ereignisanzeige kontrollierte. Der Fehlercode 0x8024200B steht für:

WU_E_UH_INSTALLERFAILURE

und besagt lediglich, dass der Installer bei der Installation/Deinstallation eines oder mehrerer Updates gescheitert ist.

Installationsfehler 0x8024200B

Der Fehler bezieht sich laut Ereignisanzeige auf das Update KB4052623, bei dem die Installation der Modulversion 4.18.2006.6 fehlgeschlagen ist. Nico hat dann im Microsoft Update Catalog nachgeschaut. Dort wird das Update KB4052623 aber nicht für Juni 2020 geführt.


Anzeige

In Microsoft Answers hat Nico diesen Thread dazu gepostet. Dort bestätigt ein Moderator, dass bei ihm auch eine Fehlermeldung auftritt. Könnte ein Server-Problem bei Microsoft sein. Irgend jemand von euch, dem der Fehler aufgefallen ist?

Ähnliche Artikel:


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Störung, Update, Virenschutz, Windows abgelegt und mit KB4052623, Sicherheit, Virenschutz, Windows verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Microsoft Defender Antimalware Platform: Juni 2020 Update KB4052623 wirft Error 0x8024200B

  1. KB4052623 ist ohnehin eine Meisterleistung der VOLLPFOSTEN bei Microsoft: siehe https://seclists.org/fulldisclosure/2020/Mar/45 sowie (etwas ausführlicher) https://skanthak.homepage.t-online.de/offender.html

  2. Kolonius sagt:

    n'Abend zusammen.
    Ich würde sehr gerne die Version des letzten Windows-Defender-Updates posten, aber die kann ich nicht finden. Früher konnte man den Defender noch einfach starten; heute laufe ich in einen Dschungel-Wirrwarr rein, wenn ich das probiere.
    Wo komme ich an die Infos ran?

    Gruß Kolonius

    • Herr IngoW sagt:

      Windows-Sicherheit (auf Schild in der Taskleiste) tippen/klicken -> Links unten Einstellungen -> im Rechten Fenster "Info" (zweiter von unten) anklicken.
      Dort stehen alle Module und Versionen des Defender.
      Bei mir zur Zeit die Version "Antimalware-Clientversion: 4.18.2005.5"

    • Dekre sagt:

      Es gibt verschiedenes.
      u.a (Win 10) Windows Update – Updateverlauf anzeigen – Definitionsupdate. Dort wirst Du dieses KB finden können.

      Die geladenen Versionen beim Defender sind verschieden und die Module muss man "trennen".

      Die aktuelle Version im Defender ist sehr versteckt und ich muss immer suchen:
      Sicherheits-Dashboard öffen. Dann ganz unten links mit rädchen auf "Einstellungen" und dann steht irgendwo Info. Dann klicken und da stehen die aktuell installierten Version.
      Wer sich das wieder ausgedacht hat kann nur Jemand sein der bei "Jugend forscht" mit MS-Ableger das gemacht hat.
      Die Einstellungen in Win 10 sind schrecklich. Das gilt für alles.
      Hinzu kommt, dass Win10 nur ein neues verkapptes und schlechtes Win 7 ist.

      Das KB4052623 ist keine Viren- oder sonstige Definition. Das ist unabhängig. Die Modulversion ist es wohl.

      • Scyllo sagt:

        Wie ist es denn zu erklären, dass das KB4052623 (Update für die Windows Defender Antischadsoftware-Plattform) im Updateverlauf in einem Monat unter "Qualitätsupdates" zu finden ist und im nächsten Monat unter "Definitionsupdates"?

        • Info sagt:

          Schwierige Frage… ;-)
          Start/Einstellungen/… ist was für Ahnungslose… (wie von MS gewollt…)

          Wenn das Modul ein Update über das Defender-Update – ausgelöst über das Tray-Icon erhält, findest Du im Update-Verlauf nichts.

          Informationen findet man Unter Windows\TEMP\…
          MpCmdRun.log
          MpSigStub.log

  3. Hardy sagt:

    Kam bei mir am 3.6. ohne Probleme an und läuft normal,wenn ich es mal auf dem Notebook außerhalb der Updates nutze.Ist eine 10 Pro.

  4. Kolonius sagt:

    alles ok, Version 4.18.2005.5. Keine Fehlermeldung im Updateverlauf, kein Update-Fehler im Ereignisprotokoll

  5. Info sagt:

    Die Modul-Version kommt bis jetzt nicht über die ausgelöste Defender-Update Funktion!

    Bleibt derzeit bei "4.18.2005.5".
    Keine Fehl-Installation laut System-Wartung…

    [DIESES GERÄT 2020-06 – W10 Home OEM (jetzt Build 18363.900)]
    – Nur G3+(HSPA+) Mobile Verbindung(WLAN deaktiviert)
    – WU bereits vorher pausiert…(Kurios bis 06.06.2021, ginge auch Jahre weiter…, habe über Tage etwas getan, plötzlich ging es…)
    – Daher keine 2004 Angebote oder Zwangsinstallation…
    – Edge Chrome. Installation blockiert… [REG]
    – Edge SidebySide Installation gesetzt.. [REG]
    – Edge Werbung(2004 gemäß) deaktiviert. [REG]
    (deaktiviert Cortana, wie "BingSearchEnabled" gemäß 1909, Search-UI funktioniert!)
    – nur lokale Search-Funktionen spart enormes Datenvolumen…
    (keine enormen Online Hintergrund Transaktionen)
    – Dienst "Windows Search" deaktiviert – Keine Indizierung
    (Oberfläche "Start/Einstellungen/…/Indizierung" verendet dadurch jämmerlich – egal – Dienst kostet Speicher und Performance, dann wenn man es nicht will)

    [MANUEL 2020-06 Updates installiert]
    – Microsoft-Store Standard APPs
    – SSU
    – Adobe Flash
    – Kumulatives Update KB4560960

    [PROBLEME nach Installation]
    bisher keine Auffälligkeiten…

    Registry Werte wurden gemäß lokaler BLOG-Artikel mutwillig gesetzt…

  6. Triceratops sagt:

    Hab kein Update "KB4052623" erhalten. Antimaleware-Clientversion ist bei mir 4.18.2005.5 . Habe Windows 10 Pro 1909 x64. Von daher keinerkei Probleme, da ich das Update nicht bekommen habe.

  7. Frank sagt:

    bei mir läuft KB4052623 problemlos ,wurde am 4.6.

  8. jomays sagt:

    "Der Fehler bezieht sich laut Ereignisanzeige auf das Update KB4052623, bei dem die Installation der Modulversion 4.18.2006.6 fehlgeschlagen ist"

    => nicht Modulversion, ist die Antimalware-Clientversion. Modulversion weiterhin 1.1.17100.2
    Die 4.18.2006.6 kann auch via defender-Client aktualisiert werden, hier ohne Probleme – mit pos. Eintrag in Ereignisanzeige, alles normal.
    Das rumtrompeten vom 'Kanthak' ist zu laut – mal wieder.

    • Günter Born sagt:

      Zum letzten Satz – über die Form ließe sich diskutieren, inhaltlich legt er halt die Finger häufig in Baustellen, von denen der gemeine Nutzer nichts mitbekommt. Ich habe hier Tonnen unaufbereitetes Material von ihm vorliegen – da stehen die Haare zu Berge. Da ich als Bote der schlechten Nachricht meist geköpft werde, lasse ich es hier nur reintröpfeln …

      Otto Normalnutzer segelt immer noch im wohligen Markting-Sprech 'nur das neueste Windows 10 ist sicher' und hat noch nicht mitbekommen, auf was er in Wirklichkeit unterwegs ist. Für mich als Blogger gut – die Themen gehen mir nie aus.

      Ich habe aktuell auch Tonnen an Infos aus Ransomware-Fällen in deutschen Firmen, wo ich weiß, dass deren vertrauliche Daten im Darknet eingestellt werden – muss mal schauen, dass ich wenigstens die Tage mal einen Artikel mit Namen publiziere.

      • Herr IngoW sagt:

        Zitat:
        "muss mal schauen, dass ich wenigstens die Tage mal einen Artikel mit Namen publiziere."
        Wäre mal sehr interessant zu wissen was da so läuft.
        Wirft dann ja Fragen zur Sicherheit in diesen Firmen auf.

      • karawaddjo sagt:

        "Otto Normalnutzer segelt immer noch im wohligen Markting-Sprech 'nur das neueste Windows 10 ist sicher' und hat noch nicht mitbekommen, auf was er in Wirklichkeit unterwegs ist."
        najaaa, klingt doch nett. Allerdings ist rumschreien in den Zusammenhängen überhaupt nicht hilfreich. Solche Wesen werden dann eher weniger ernstgenommen,

        Und vor allem sollte man eines nicht vergessen, win 10 ist da noch das kleinste Problem, "Otto Normalnutzer" nutzt zu wahrscheinlich > 90% Android und Konsorten. Auf reinster Wanzentechnologie (smaatfön). DAS ist wirklich vollkommen crazy. Win10 kann man wenigstens so konfigurieren, dass es als halbwegs vernünftiges BS läuft. Die Wanzentech lässt man lieber ganz. Wie Jacob Appelbaum bereits 2012 feststellte ("Benutzt am besten gar keine Mobiltelefone"). Macht das jemand? Nun? hüstel… ;-)
        https://www.zeit.de/digital/datenschutz/2012-02/jacob-appelbaum-interview/komplettansicht

  9. U-ER sagt:

    Habe Windows 10 Pro 2004 x64 (Und es läuft sogar problemlos!)

    Hab Update "KB4052623" erhalten. Antimaleware-Clientversion war bei mir 4.18.2005.8.

    2 Installationen von KB4052623 schief gegangen mit der Meldung "Fehler 0x8024200B"
    Nach dreimaligem Anstoß des Updates wurde KB4052623 dann richtig installiert!

    "Update für Microsoft Defender Antivirus-Antischadsoftwareplattform – KB4052623 (Version 4.18.2006.9)
    Erfolgreich installiert am 20.06.2020"

    "KB4052623 ist ohnehin eine Meisterleistung der VOLLPFOSTEN bei Microsoft".
    Kann ich bestätigen, aber warum bereinigt MS dieses Problem nicht mal?
    Ist doch ein uraltes Problem und sicherlich bis MS vorgedrungen.
    Installationsprobleme treten bei mir bei jeder neuen Version von KB4052623 auf …. Nervig.

    • Regnod sagt:

      kann ich absolut nicht bestätigen. Noch nie Probleme mit KB4052623.
      heut im update (1809) mit den Viren-Sigs und dadurch a. Clientversion: 4.18.2006.9, b. Modulversion: 1.1.17200.2.
      Wo ist das Problem?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.