Windows 10 Version 2004: Grafikfehler bei Multimonitorbetrieb und f.lux

[English]Benutzer, die voreilig auf das Windows 10 Mai 2020 Update (Version 2004) aktualisiert haben, beklagen sich über ein neues Problem. Bei der Darstellung bewegter Bilder (Videos, Spiele) treten wohl Grafikartefakte bei der Ausgabe im Multimonitor-Betrieb auf. Ursache scheint in diesem Fall die Software f.lux zu sein. Ergänzung: Der Fehler wurde korrigiert.


Anzeige

Windows 10 Version 2004 mit WDDM 2.7-Support

Die neue Windows 10 Version 2004 kommt ja mit einer Änderung in Sachen Grafikausgabe daher. Diese Version unterstützt erstmals das Windows Device Driver Model WDDM 2.7, welches die Grafikausgabe regelt. WDDM beschreibt die Architektur von Treibern für Grafikadapter unter Windows.

Einige Leute sind auf die Windows 10 Version 2004 umgestiegen, weil diese Build eine verbesserte Multimonitor-Unterstützung bieten soll. Eigentlich eine gute Sache, wäre da nicht das Problem, dass Neuimplementierungen der WDDM-Treiber zu allerlei Problemen führen.

Ich hatte hier im Blog beispielsweise auf Probleme beim RDP-Betrieb durch neue WDDM-Treiber in Windows 10 Version 190x hingewiesen (siehe Windows 10 V1903: Remote Desktop zeigt Black-Screen und weitere Artikel am Ende des Beitrags). Ein Workaround war dort, statt des WDDM-Treibers per Gruppenrichtlinien die Verwendung eines XDDM-Treibers zu erzwingen. Das wird aber zunehmend schwieriger, da Microsoft bereits für Windows 10 Version 1909 ankündigte, die XDDM-Unterstützung irgendwann zu entfernen (siehe Windows 10 V1909: Funktionen, die entfallen). Das gilt auch für die Version 2004 (siehe Windows 10 Version 2004: Veraltete/entfernte Features).

Das ging mir sofort durch den Hinterkopf, als ich die Problembeschreibung las. Im aktuellen Fall ist es aber (vermutlich) nicht die Ursache.

Grafikprobleme beim Multimonitorbetrieb

Auf reddit.com gibt es diesen Beitrag, der das Phänomen sehr deutlich beschreibt. Es ist ein Dual-Monitor-Setup, bei dem beide Monitore auf 240hz und 1080p eingestellt sind. Das Problem trat erst nach dem Upgrade auf Windows 10 Version 2004 auf.

Since i upgraded to the latest windows 10 update (2004) i get weird artifacts on my second monitor only on video related stuff (i’ve not testet games yet, but i could imagine its gpu related). That can be videos in browser like a youtube video or an local offline file with media player classic home.

I’ve not figured out when the artifcats starts to appearing, because after a pc restart or when i turn the monitor on and off again, they are dissapperaing for an unknown time ;)

One weird behaviour is, that when i set my second monitor to my main monitor the artifacts never starts to appearing (not even on the then second monitor, which would be my normal monitor)

Auf dem zweiten Monitor treten plötzlich Artefakte bei der Videoausgabe auf. Nachfolgend ist ein Screenshot aus einem Spiel, wo diese Bereiche rot gekringelt wurden.

Grafikartefakte(Quelle: reddit.com)


Anzeige

In dieser Spieleszene wird das an dem animierte GIF deutlich sichtbar. Im reddit.com-Thread bestätigen andere Nutzer diesen Effekt. Das Bild hier zeigt den Effekt sogar auf zwei Monitoren gleichzeitig.

Kollision mit f.lux

Bereits im Thread vermutet ein Benutzer, dass es mit f.lux zusammenhängen könnte. f.lux ist ja eine Software, mit der man die Farbtemperatur eines Displays je nach Standort und Tageszeit anpassen kann (Nachtmodus mit rötlicher Darstellung statt des Blaumodus). Denn das Programm wurde entwickelt, um die Belastung der Augen während der Nacht zu verringern und Störungen des Schlafmusters zu reduzieren.

Wird f.lux deinstalliert, ist der Effekt der Grafikartefakte verschwunden. Windows Latest zitiert hier Michael Herf von F.lux:

Wir haben ein Problem verfolgt, das bei HDMI-Bildschirmen (vor allem bei Fernsehern, die als Zweitanzeige verwendet werden) berichtet wurde und das anscheinend nicht ständig auftritt. Dies sind Farbartefakte und keine “verschnörkelten Linien”.

Wenn das Problem auftritt, heißt das dann also f.lux deinstallieren. Irgend jemand von euch betroffen?

Ergänzung: Der Fehler wurde in f.lux Version 4.115 korrigiert, wie man in diesem Changelog nachlesen kann. Aufgefallen ist dies den Kollegen von deskmodder.de.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 V1903: Remote Desktop zeigt Black-Screen
Windows 10 V1903: RDP lastet CPU-Kern mit dwm.exe aus, VMs frieren ein
Windows 10 V1903: Maus stottert bei RDP-Sitzungen
Windows 10 Version 2004: Veraltete/entfernte Features
Windows 10 V1909: Funktionen, die entfallen


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Problem, Windows 10 2004 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Windows 10 Version 2004: Grafikfehler bei Multimonitorbetrieb und f.lux


  1. Anzeige
  2. 1ST1 sagt:

    Also kein Problem von Windows, sondern von f.lux. Deinstallieren, falls man das hat, und gut.

  3. oli sagt:

    Kannte dieses f.lux nichtmal und bin daher als Dual-Monitor-User auch nicht betroffen. Nachtmodus ist in Windows mittlerweile eingebaut. No need for extra software.

  4. Anzeige

  5. Martin Feuerstein sagt:

    Interessanter Hinweis mit ausgabeverändernder Software… hab hier einen Datacolor Spyder 3, der für die Farbkalibrierung des Displays sorgt.

    Nach dem Upgrade auf Win10 2004 und dem Wechsel auf eine RTX 2070 Super (vorher GTX 1060) werde ich von spontanen Reboots geplagt – meist kurz nach dem Start oder nach dem Aufwecken aus dem Standby, wenn die Karte aber einmal läuft, läuft es auch über Stunden in Spielen ohne Fehler. Die 1060 läuft unter 2004 ohne Probleme. Der Support des Graka-Herstellers forderte erstmal Neuinstallation der Treiber und den Test in einem anderen Computer. Mal schauen wo das hinführt…

  6. n8c sagt:

    Betroffen, und aktuell ist es weg.
    (was wohl daran liegt dass es unter AppData\Local\FluxSoftware\Flux “installiert” wird und sich just heute Abend selbst geupdatet hat, denn ich habe schon die 4.117 ohne was dafür getan zu haben…)

    Bei mir betraf es nur den 2. Monitor.
    1. Monitor DP2DP ViewSonic XG2402 24Inch
    2. Monitor DP2Adapter2DVI ViewSonic VX2703mh-LED 27Inch

    Hatte jetzt erst die Treiber an sich im Verdacht, da ich auf dem 2. grafisch nur YT laufen habe, hätte zu nem Bug in der Ecke vom x264 Decoder gepasst :P

    @oli
    Soweit ich die W10 Funktion überblicke kann die keinen Kurvenverlauf, sondern nur volle Pulle oder nischt.
    Das ist dann halt deppert und durchaus ein Mehrwert.

    Zusätzlich nervt mich das Ding je näher ich den “nur noch X Stunden bis du aufstehen musst!” komme, was durchaus positiv ist und daher auch anbleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.