Edge-Browser Update KB4567409 für Windows 7 und 8.1

Edge[English]Microsoft hat das Update KB4567409 veröffentlicht, welches den neuen Edge-Browser, der dann automatisch aktualisiert wird, installiert. Das Update steht für Windows 7 und Windows 8.1 zur Verfügung.


Anzeige

Der neue Chromium Edge-Browser ist ja als Download seit Mitte Januar 2020 für verschiedene Windows-Versionen und andere Betriebssysteme verfügbar (siehe Microsoft Chromium-Edge verfügbar – erste Probleme). Anfang Juni 2020 hat Microsoft ja damit begonnen, den neuen Chromium Edge-Browser für diverse Windows 10-Versionen auszuliefern. Ich hatte die Details im Blog-Beitrag Windows 10: Chromium-Edge wird an Nutzer ausgeliefert aufbereitet.

Edge für Windows 7/8.1

Nun geht Microsoft den nächsten Schritt, wie die Kollegen hier berichteten: Man stellt das Update KB4567409 für Windows 7 und Windows 8.1 zur Verfügung. Im Supportbeitrag vom 17. Juni 2020 heißt es:

Microsoft has released a new Chromium-based version of Microsoft Edge. This new version provides best in class compatibility with extensions and websites. Additionally, this new version provides great support for the latest rendering capabilities, modern web applications, and powerful developer tools across all supported OS platforms.

Es ist also der neue Chromium Edge-Browser für Windows 7 SP1 und Windows 8.1 sowie die korrespondierenden Server-Versionen. Das Update kommt per Windows Update, wie man im KB-Artikel nachlesen kann. Für Windows 7 SP1 ist aber eine ESU-Lizenz erforderlich, wie die Prerequisites ausführen.

Ich selbst habe das Update aber noch nicht auf meinem Windows 7 SP1-System mit ESU-Lizenz gesehen. Aber da werden auch keine Updates automatisch angeboten (funktioniert nicht) – ich muss diese manuell herunterladen und installieren. Bei Windows 8.1, welches noch im Support ist, sollte das Update KB4567409 auch per Windows Update eintrudeln.

Eine Download-Adresse bei Microsoft im Update Catalog oder einen KB-Artikel habe ich noch nicht gefunden. Die Kollegen von deskmodder.de habe hier aber die Download-Adressen angegeben. Martin Geuß gibt hier an, dass das Update explizit nicht für Unternehmensgeräte gilt. Es werden Windows 7-Versionen Starter, Home, Ultimate oder Professional und Windows 8.1 (Home, Professional, Ultimate, Starter, oder Core Edition) unterstützt.

Nach der Installation ist ein Neustart erforderlich. Das neue Microsoft Edge wird an die Taskleiste angeheftet und fügt eine Verknüpfung auf dem Desktop hinzu. Wenn die aktuelle Version von Microsoft Edge bereits über eine Verknüpfung verfügt, wird diese ersetzt. Das neue Microsoft Edge ersetzt nicht den Internet Explorer und dieses Update wird am Standardbrowser nicht ändern.

Ähnliche Artikel:
Microsofts Chromium-Edge wird per Update verteilt
Microsoft Chromium-Edge verfügbar – erste Probleme
Chromium-Edge: Probleme und kein Auto-Update in Firmen
Edge: Wechsel zur Chromium-Engine, was Unternehmen wissen sollten
Edge alt und neu im Side-by-Modus betreiben
Edge: Installer-Sicherheit mangelhaft
Windows 10: Chromium-Edge wird an Nutzer ausgeliefert


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Edge, Update, Windows 7, Windows 8.1 abgelegt und mit Edge, KB4567409, Update, Windows 7, Windows 8.1 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu Edge-Browser Update KB4567409 für Windows 7 und 8.1


  1. Anzeige
  2. fre4kyC0de sagt:

    Schon interessant, dass das Edge-Update angeblich nur mit ESU-Lizenz funktioniert, aber dann die Starter und Home ebenfalls unterstützt werden…

    Beim groben Durchsehen der entpackten MSU-Datei konnte ich bislang keine ESU-Überprüfung finden. Wird wohl Zeit, das mal in einer VM ohne ESU zu testen.

    Viele Grüße

    • fre4kyC0de sagt:

      (Ich konnte den obigen Post nicht mehr editieren.)

      Laut KB-Artikel (Englisch) braucht es nur SHA2-Unterstützung und einen aktuellen Servicing Stack:
      „ Prerequisites

      […]

      For Windows 7 SP1, you must have the following updates installed before you apply this update. If you use Windows Update, these updates will be offered automatically as needed.

      You must have the SHA-2 update (KB4474419) that is dated September 23, 2019 or a later SHA-2 update installed and then restart your device before you apply this update. If you use Windows Update, the latest SHA-2 update will be offered to you automatically. For more information about SHA-2 updates, see 2019 SHA-2 Code Signing Support requirement for Windows and WSUS.
      You must have the servicing stack update (SSU) (KB4490628) that is dated March 12, 2019 or a later SSU update installed. For more information about the latest SSU updates, see ADV990001 | Latest Servicing Stack Updates.“

      Im nächsten Abschnitt liest es sich sogar so, als wäre dieser Release eine Art Versuch, die EoS-Systeme doch noch etwas sicherer zu machen:
      „ Installation information

      […]

      Windows 7 support ended on January 14, 2020. Although Microsoft Edge helps keep your device helps secure on the web, your device may still be vulnerable to security risks. We recommend that you move to a supported operating system.“

      Die einzigen Ausschlusskriterien für automatische Verteilung via Windows Update sind laut dem Artikel eine Enterprise-Edition oder eine Domäne:
      „ Important
      This update is not intended to target Enterprise devices. Specifically, this update targets devices that run Windows 7 SP1 or later versions and Windows 8.1 or later versions that are either Home, Professional, Ultimate, Starter, or Core editions. Devices that run these editions on Active Directory or Azure Active Directory domain are also excluded from this automatic update.“

      Viele Grüße

      • Günter Born sagt:

        Scheinbar aber keine hinreichende Bedingung. SHA-2 und SSU sind hier drauf. Trotzdem bekomme ich bisher dieses Update – sowie diverse andere Updates nicht. SSUs werden aber immer angeboten.

        • Scyllo sagt:

          Hast Du denn auch bei den optionalen Updates nachgesehen?

          • Günter Born sagt:

            Selbstverständlich … ich lasse jetzt aber mal erneut die Update-Suche laufen. Irgend etwas ist auf meinen Systemen mit ESU-Lizenz und ByPassESU (2. Testmaschine) sauer. Ich kann die Updates per Download herunterladen und erfolgreich installieren. Aber die Suche findet nichts – außer SSUs, .NET und MSE-Updates.

        • fre4kyC0de sagt:

          Habe gerade ein Windows 7 SP1 Home Premium (x64) neu installiert und auf Stand 2020-01 + Wallpaper-Fix upgedated. Keine ESU-Lizenz, kein BypassESU.

          Windows Update zeigt mir daraufhin das Nerv-Update KB4493132 (weil nicht in meinem Update-Pack enthalten), .NET 4.8 und Edge als wichtig sowie KB4539601 (2020-01 Preview Rollup) als optional an.

          Installation des Edge funktioniert hier sowohl per Windows Update als auch per MSU (von deskmodder) einwandfrei.

          Viele Grüße

        • Trillian sagt:

          Moin Herr Born!

          Damit auf ByPassESU Systemen das mit der WU Suche auch funktioniert, muß zusätzlich die WU engine gepatcht werden. ByPassESU v5, v6 und v7 enthalten eine entsprechende Option. War die Einspielung des Patches erfolgreich, sollte unter C:\Windows\WuEsu ein Befehlsskript Patchwu.cmd angelegt sein. Dieses wird durch den in der Aufgabenplanung angelegten Task Patch WU ESU beim Systemstart ausgeführt. Checken, ob der entsprechende Task angelegt und aktiviert ist.

          Ansonsten den Patch neu einspielen.

          So Long, and Thanks for All the Fish

  3. celnvrid sagt:

    benutze die portablen Versionen, via edge-Updater von deskmodder:
    https://www.deskmodder.de/blog/2020/01/01/portabler-microsoft-edge-chromium-updater-fuer-canary-developer-beta-und-spaeter-auch-der-finale-edge/

    installiert aktuell auf win7-32 ein edge-chro_stable v83.0.478.54 (17-6).
    warum dann via KBx?! seh da kein Mehrwert.

  4. Anzeige

  5. Gerold sagt:

    Windows 7 Pro x64 mit BypassESU die Updatesuche gestartet, Microsoft Edge wird angeboten, aber nein danke, brauch ich nicht.

    • Georg S. sagt:

      Mir wird das Update trotz mehrmaliger Suche (noch) nicht angeboten.
      Bis auf Windows Ultimate sind die Vorausssetzungen gleich zu Gerolds Rechner.
      Das Update werde ich nach erfolgreicher Suche definitiv ausblenden.
      Erst wenn der neue PC komplett aufgebaut und der aktuelle Rechenknecht aufs Altenteil “verbannt” worden ist, hat das Edge-Update auf letzterem eine Chance. Vorher benötige ich jedoch einen funktionierenden PC.
      Holzauge bleib’ wachsam!

  6. Gerold sagt:

    Entgegen der Aussage im Artikel ist für Windows 7 keine ESU-Lizenz erforderlich.

    Für Windows 8.1 gibt es keine prerequisites.

    Für Windows 7 SP1 sind das SHA-2 update KB4474419 von September 2019 oder ein aktuelleres SHA-2 Update sowie das SSU-Update KB4490628 von März 2019 oder ein aktuelleres SSU-Update notwendig.

  7. Michael sagt:

    Wollte dem Edge durchaus eine Chance geben:

    Windows 7 Ultimate x64 mit BypassEsu = Edge wurde bei der Update-Suche als “Wichtiges Update” angeboten. Also erst mal ein Image erstellt, Edge lies sich problemlos installieren.
    Dann wollte ich meine Lesezeichen importieren (aus Firefox oder Opera) – Pustekuchen, ein Import wird nur aus dem Internet Explorer (den ich seit Jahren nicht nutze) angeboten.

    Hat sich erledigt, Image zurück gespielt, fertig.

    • Bernard sagt:

      Da der IE erhalten bleibt, sehe ich keinen Grund, einen dritten Browser zu installieren.

      Nutze eh nur Firefox.

      Hatte gedacht, dass der Edge den IE komplett ersetzt. Aber so?

      Schon doof, dass der IE so tief ins System einprogrammiert hat.

      Wollte der Affenverein EU nicht etwas daran ändern? Bei denen müssen nur die Diäten stimmen, alles andere ist egal.

  8. chriscrosser sagt:

    …bei mir lief das mit win7 ultimate und BypassESU problemlos (Hinweis auf Update)
    ich habe es aber nicht gemacht und deaktiviert – lieber den FF
    ;-)))

  9. Anzeige

  10. Anonymous sagt:

    Seit einigen Tagen wird der Chromium-Edge auf allen Maschinen als wichtiges Update aufgedrängt (Win 7-64 SP1 Ultimate, kein ESU).

    Das Edge-Update scheint die Update-Funktion zu blockieren.
    Solange man den Chromium-Edge nicht installiert, werden keinerlei Sicherheitsupdates von MSE mehr angeboten!

    • Seita sagt:

      Stimmt so nicht.
      Gerade Updatesuche gemacht.(Win 7-64 SP1, kein ESU)
      KB4567409 wird als optionales Update abgeboten.
      Habe aber den Mist direkt ausgeblendet und gut ist.

      • Anonymous sagt:

        Bei mir, wie schon geschrieben, KB4567409 überall als wichtiges Update! (Hatte es bisher nicht ausgeblendet aber auch noch nicht installiert.)

        Meine Befürchtung bezüglich der blockierten weiteren Updates stimmt allerdings wirklich nicht.
        Nach mehreren Tagen hatte ich soeben wieder ein Update der MSE erhalten.

  11. Harald.L sagt:

    Wollte das Update, das bisher nicht von selbst im WSUS aufgetaucht ist testweise in diesen importieren. Aber das Update KB4567409 gibt es derzeit anscheinend nicht im Update-Katalog?

  12. Micha sagt:

    Solange der Egde Browser nicht die Funktion des Internet Explorers einschränkt sehe ich kein Problem den neuen Microsoft Browser mal auf meinem PC auszuprobieren. Auf Arbeit gibt es ja auch mehrere PCs die Chromium Edge Installiert haben. Wenn ich ihn da genutzt habe hat er immer wie erwartet funktioniert.

    Zuhause nutze ich Mozilla FireFox. 1x im Monat wird der Internet Explorer 11 für den Update Catalog genutzt.

    Wer den Browser ohne Windows Update Installieren möchte kann dies machen.

    Hier der Link zur download Seite.

    https://www.microsoft.com/de-de/edge

  13. alex sagt:

    Hallo Herr Born,
    zu Ihrem ESU-Problem, hatte ich auch, bei mir fehlte das Update KB4538483 (Neuste Version vom 5.Mai). Wahrscheinlich wissen Sie das, aber ich dachte ich versuchsmal.
    LG

  14. Martin sagt:

    Ich habe den Edge unter Windows 7 nicht installieren lassen und nun nervt der Internet Explorer alle paar Tage, indem er bei seinem Start automatisch einen zur Startseite (von mir als “about:blank” festgelegt) zusätzlichen Edge-Promotion-Tab öffnet. Eben war auch noch zusätzlich dieser nervige Tab dabei, wo vorgeschlagen wird, die Einstellungen des IE auf die Microsoft- Standards zurückzusetzen. Ich dachte, dass ich das mit irgendeinem Registryeintrag mal verhindert hatte, aber ich weiß nicht mehr ob er noch existiert, weil ich mich nicht mehr an den Schlüssel erinnern kann und die Suche im Web bringt mich leider auch nicht weiter.

    Weiß jemand, wie man beides verhindern kann (außer zu Windows 10 zu wechseln oder den IE nicht mehr zu starten)?

    • Martin sagt:

      Ich habe mittels Processmonitor geschaut, welche Registryschlüssel aufgerufen werden, wenn der IE das Edge “Angebot” anzeigt. Das konnte ich mehrfach tun, weil ich den IE ja in Sandboxie aufrufe und er damit in der “echten” Registry nichts setzen kann. Er sucht da unter anderem nach

      HKLM\Software\Microsoft\EdgeUpdate

      Eine Internetsuche nach “Software\Microsoft\EdgeUpdate” brachte dann die Lösung: den Schlüssel “EdgeUpdate” und darin den Wert “DoNotUpdateToEdgeWithChromium” (Typ: DWORD) mit Wert “1” anlegen. Damit zeigt der IE unter Windows 7 das Edge “Angebot” nicht mehr an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.