Kumulative Updates und die Änderungen an den KB-Artikeln

Windows UpdateDiese Woche hat Microsoft sich über Änderungen an Knowledge-Base-Artikeln ausgelassen, die für kumulative Updates erstellt werden. Zudem will man bei Azure besser über Diensteausfälle informieren.


Anzeige

Verbesserungen zu KB-Artikel zu Updates

Jeder dieser Artikel zur Aktualisierung eines kumulativen Updates hat ein wohldefiniertes und konsistentes Format. Er beginnt mit Metadaten-Informationen über das Update, Mechanismen zum Erwerb und zur Installation des Updates, Auflistung aller Korrekturen und Änderungen im Update. In einigen seltenen Fällen kann es einen Abschnitt geben, der die Benutzer über alle bekannten Probleme informiert, die nach der Anwendung des Updates aufgetreten sind. Das Ganze wurde in diesem Beitrag in der Techcommunitiy offen gelegt. Dort lassen sich die Details bei Bedarf nachlesen.

Verbesserungen bei Azure-Diensteaufällen

Ein weiterer Blog-Beitrag befasst sich damit, dass Microsoft plant,  in Zukunft transparenter über Ausfälle des Azure-Dienstes zu informieren. Die Details lassen sich hier nachlesen. Unter dem Strich: Am Ende des Tages reduziert sich das Ganze auf die Frage, wie akkurat diese Artikel sind und ob die Updates möglichst wenig Kollateralschäden hinterlassen. Alles andere ist schwurbeln um den heißen Brei – imho. (via)


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Update abgelegt und mit Support, Update verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Kumulative Updates und die Änderungen an den KB-Artikeln

  1. Hans Thölen sagt:

    Bei Microsoft ist schon wieder das große Chaos ausgebrochen.
    Heute hatte ich auf Windows Update das Update KB4023057 im Angebot.
    Auf meinem PC ist Windows 10 Pro 64 Bit Version 1909 installiert.
    Was soll jetzt das Update KB4023057 ?

  2. Hans Thölen sagt:

    Soeben bekam ich auf Windows Update auch noch das Update KB4570723.
    Öfter mal was Neues !
    Ist das Update 2004 jetzt so fehlerfrei, daß man Dieses bedenkenlos installieren
    kann. Hat einer der Blogteilnehmer gesicherte Informationen zu meiner Frage ?

    • Dat Bundesferkel sagt:

      Da es sich eh "nur" um ein Vorschau-Update für das kommende kumulative Update für .NET 3.5/4.8 handelt, kannst Du es auch getrost ignorieren.

      Vorschau-Updates installiere ich äußerst selten, nach bisherigen – teils haaresträubenden – Erfahrungen.

      Und 2004 kannst Du jetzt genauso gut und sicher installieren, wie vor 2 Wochen auch, eine Garantie für ein reibungsloses Update wird Dir niemand geben können, dafür hängt es zu stark von Deiner persönlichen Umgebung ab.

      Allerdings kann ich Dir sagen, daß es gegenwärtig zumindest kein ernstes Problem in meinem Umfeld gibt. Die üblichen NCIS-Spinnereien, die man mittels active Probing umgeht. Traurigerweise sehe ich aber auch kein wirkliches Benefit vom 2004er Update.

      Und wie jedes mal vor Funktions-Aktualisierungen dieser Art: Backup machen und im worst case wieder zurückspielen.

    • Dat Bundesferkel sagt:

      https://docs.microsoft.com/en-us/windows/release-information/status-windows-10-2004

      Vielleicht hilft Dir das bei der Entscheidungsfindung weiter. Bin ich eher zufällig drüber gestolpert.

      • Hans Thölen sagt:

        An Dat Bundesferkel !

        Vielen Dank an Dich für Deine Hilfe. Ich bleibe doch
        lieber bei der Version 1909, da weiß ich was ich habe.

    • Ärgere das Böse! sagt:

      Deine Versicherung:
      Stell in den Update-Optionen die Verzögerung auf etwa 330 Tage. Dann wird das nächste Update erst 330 Tage nach dessen Erscheinen installiert. So im Mai 2021 wirst du dann das Update auf 2004 erhalten.
      Habe ich auf einem meiner Rechner so gemacht, auf dem anderen habe ich 0 Tage.

  3. Nur so sagt:

    Beim .Net Framework Vorschau Update KB4570723 könnte man ja auch mal gefragt werden ob mans installieren will, aber nein automatisch grrr.
    Win 10…1909…1016

  4. Wil Ballerstedt sagt:

    Auf meinem Lenovo W541 läuft 2004 soweit gut. Die Klangqualität hat gelitten. Musik klingt jetzt ziemlich wie aus einem Plastikeimer.
    Probleme bereitet bei mir das Update KB4569745. Beim Hochfahren hängt der Rechner irgendwo fest. Die "Sanduhr" dreht sich ständig weiter, also bekomme ich keine Fehlermeldung. Also über Notfallstick/F8(?) das Update gelöscht.
    MicrosoftHilft auf Twitter hat mir geraten das über Feedback-Hub zu melden. Gemacht und, bamm, 6 Leidensgenossen haben sich angeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.