Windows 10 2004: Update KB4571744 fixt den SSD-Defragmentationsfehler nicht

[English]Microsoft testet aktuell mit Windows Insidern das Update KB4571744. In der Beschreibung des Updates heißt es auch, dass ein Defrag-Fehler behoben werde. Die Hoffnung, dass der Bug, der SSDs defragmentiert behoben wurde, hat sich aber zerschlagen. Auch mit dem Update werden SSDs weiter (fälschlich) defragmentiert statt optimiert. Ich habe die Details im Blog-Beitrag Windows 10 Version 2004: Fixt Update KB4571744 den Defrag-Bug? ergänzt.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit kb4571744, Update, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Windows 10 2004: Update KB4571744 fixt den SSD-Defragmentationsfehler nicht

  1. Robert sagt:

    Also ich habe 2 Rechner, einmal Desktop und einmal Notebook, bei beiden wird *nicht* defragmentiert. Desktop ist im Slow Ring, hat also die 2004 schon seit Frühjahr drauf, Notebook hat kein Insider Build.

  2. Robert sagt:

    Nachtrag:

    Ich kann die Defragmentierung jedoch durch manuelle Eingabe von zB "defrag c: /u /v" erzwingen.

    Der Schalter -$ ist mir unbekannt und wird auch bei -? nicht angeführt.

  3. Triceratops sagt:

    Na da kann ich mich ja glücklich Schätzen das ich keine SSD im System habe, sondern nur eine 7200 Upm 1-TB HDD. Eine HDD juckt das zum glück nicht die Bohne.

  4. Bernard sagt:

    Kann man die Defragmentierung nicht einfach ausschalten, bis es einen "richtigen" Fix gibt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.