Windows 10 2004: Microsoft bestätigt BSODs auf ThinkPads durch Updates

[English]Benutzer von Lenovo ThinkPads mit Windows 10 Version 2004 und Lenovo Vantage-Software werden seit August 2020 durch BlueScreens (Fehler SYSTEM_THREAD_EXCEPTION_NOT_HANDLED in der ldiagio.sys) , verursacht durch Updates, genervt. Nun hat Microsoft das Problem bestätigt.


Anzeige

Kurzer Rückblick: BSODs auf Lenovo ThinkPad

Ich hatte Anfang September 2020 im Blog-Beitrag Windows 10 2004: August 2020-Update erzeugt BSODs auf ThinkPads – Upgrade bei LTE-Systemen ausgesetzt auf das Problem hingewiesen. Das kumulative Update KB4566782 vom August 2020 für Windows 10 Version 2004 machte Probleme. Im Lenovo Forum gibt es den Beitrag Win10 2004 KB4566782 breaks Intel ME, causes Vantage BSoD vom 24. August 2020, der von bösen Problemen mit dem August 2020-Update KB4566782 für Windows 10 Version 2004-Maschinen berichtet.

Launching Lenovo Vantage results in a BSoD within a few seconds after the loading animation completes.  This is 100% reproducible.  The BSoD is always “SYSTEM_THREAD_EXCEPTION_NOT_HANDLED”, and most of the time, it implicates ldiagio.sys.

Lenovo gibt den Ratschlag, das Update KB4566782 zu deinstallieren. In diesem Forenthread verweist jemand auf diesen Hinweis des Lenovo-Supports, der Probleme mit dem August 2020 Update für Lenovo Thinkpads mit Windows 10 Version 2004 bestätigt.

Offizielle Bestätigung durch Microsoft

Über diesen Tweet bin ich auf den neuesten Support-Beitrag von Microsoft mit dem Titel Stop error on Lenovo ThinkPad that has KB4568831 or a later update and Enhanced Windows Biometric Security enabled in UEFI aufmerksam geworden. Darin bestätigt Microsoft ein Problem mit Lenovo Thinkpad-Systemen, die unter Windows 10 Version 2004 laufen.

ThinkPad-Geräte mit Windows 10 Version 2004, die das Vorschau-Update KB4568831 vom 31. Juli 2020 oder ein neueres Update erhalten haben, fallen durch BlueScreens auf. Voraussetzung für den Fehler ist, dass das Gerät außerdem über die in der UEFI aktivierte erweiterte biometrische Windows-Sicherheit verfügt und die Lenovo Vantage-Software verwendet wird. Dann gibt es den Stopp-Fehler “SYSTEM_THREAD_EXCEPTION_NOT_HANDLED” (“0xc000000005 Access Denied”), verursacht durch die ldiagio.sys.

Ursache ist, dass die genannten Updates unter bestimmten Bedingungen die Möglichkeiten einschränken, wie Prozesse auf den PCI-Geräte-Konfigurationsraum (Peripheral Component Interconnect) zugreifen können. Prozesse, die auf den PCI-Gerätekonfigurationsraum zugreifen müssen, müssen nun offiziell unterstützte Mechanismen verwenden.

Die Aktivierung der Option Enhanced Windows Biometric Security in der UEFI von Lenovo ThinkPad-Geräten, die 2019 oder 2020 hergestellt wurden, sollte die Bedingungen erfüllen. Wenn die Lenovo Vantage-Software ausgeführt wird, kann es vorkommen, dass einige Versionen versuchen, auf eine nicht unterstützte Weise auf den Konfigurationsraum von PCI-Geräten zuzugreifen. Das löst dann den BlueScreen aus. Die Lösung, die Microsoft vorschlägt, besteht darin, in der Geräte-UEFI-Konfiguration (im Abschnitt Sicherheit > Virtualisierung) die Enhanced Windows Biometric Security zu deaktivieren.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit Problem, Thinkpad, Update, Windows 10 2004 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Windows 10 2004: Microsoft bestätigt BSODs auf ThinkPads durch Updates


  1. Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.