Microsoft Store: Fehler 0x000001F7 oder 0x80131500

[English]Benutzer von Windows 10 erhalten möglicherweise beim Versuch, den Microsoft Store unter Windows 10 zu öffnen, den Fehlercode 0x000001F7 oder 0x80131500 angezeigt. Zudem kommt der Hinweis ‘Versuchen Sie es noch einmal’.


Anzeige

Martin Geuß hat auf Dr. Windows diesen Artikel zum Thema – bei ihm melden sich Leser, die von diesem Fehler berichten und Martin kann das auch nachvollziehen. Beim Versuch, den Microsoft Store unter Windows 10 zu öffnen, scheitert dies mit dem Fehlercode 0x000001F7 oder 0x80131500. Zudem wird der Hinweis ‘Versuchen Sie es noch einmal’ angezeigt.

Martin schreibt, dass der Store heute (27.10.2020) ein Update bekommen habe und der Fehler seit diesem Zeitpunkt auftrete. Es scheint also ein Blackout der Store-App oder des Store selbst zu sein, die diesen Fehler provozieren. Hier helfen keine Reparaturversuche, sondern nur abwarten. Jemand von euch betroffen? Ergänzung: Inzwischen soll das Problem behoben sein.

Fehlercode 0x80131500

Ich habe mal bezüglich des Fehlercodes 0x80131500 im Internet recherchiert. Dieser Fehlercode kommt eigentlich seit 2015 in Windows 10 immer wieder vor. Dieser Microsoft-Answers-Forenpost vom August 2015 thematisiert den Fehler:

WINDWS 10 BUILD 10240 STORE ERROR CODE: 0x80131500

I upgraded from windows 10 build 10041 where most apps were not working to windows 10 build 10240. this one seems so sweet but windows store cant open, it brings an error code-0x80131500, its says server has stumbled. I tried the PowerShell thing on command prompt but nothing seems t work. what could be the issue?

Der Nutzer schreibt, dass dort die Mitteilung beim Öffnen des Store komme, dass ‘der Server gerade gestolpert sei’. Die PowerShell-Geschichte dürfte das Zurücksetzen mit folgendem Befehl sein (siehe auch diesen MS-Answers-Forenpost):

Get-AppXPackage -AllUsers | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register “$($_.InstallLocation)\AppXManifest.xml”}

Hat aber auch nicht geholfen – und auch das Zurücksetzen des Store mittels wsreset.exe (siehe Windows 10: Store zurücksetzen) führt in der Regel nicht zum Ziel. Aus 2019 gibt es noch diesen MS Answers-Forenpost mit folgendem Screenshot:

Error 0x80131500
(Quelle: Microsoft Answers)


Anzeige

Also genau die Eingangs beschriebene Fehlermeldung. Dort gibt es den Hinweis, sicherzustellen, in den Internetoptionen des Internet Explorers die TLS-Optionen korrekt zu setzen. Denn es wird ein Kommunikationsproblem vermutet. Allerdings halte ich die Aktivierung von TLS 1.0/1.1 für nicht sonderlich zielführend, da Microsoft diese Protokolle auf das Altenteil schieben möchte.

Ein recht langer Thread mit Start in 2015 findet sich hier, der Store-Fehler ist also anhänglich. Ansätze zur Fehlerhebung können – sofern keine Kommunikationsprobleme mit dem Server die Ursache sind – zusätzlich das Ausführen der Windows Problembehandlung, das Testen unter einem neuen Benutzerkonto oder das Überprüfen der DNS-/Internet-Einstellungen sein.

Ich habe dann auch mal meine schlaue Datenbank bezüglich des Fehlercodes befragt. Der Fehlercode 0x80131500 steht für COR_E_EXCEPTION und wird von NETFX ausgeworfen (ist zumindest im NETFX-SDK dokumentiert. Das deutet auf einen internen Fehler in der Kommunikation zwischen Store-Client und dem Microsoft Store-Server hin, den Microsoft per Update beheben muss. Korrespondiert auch mit meinem älteren Blog-Beitrag Windows 10 Store ausgefallen–liefert Error 0x80131500 aus 2016.

Der Fehlercode 0x000001F7

Interessanter ist in diesem Kontext der bereits Eingangs erwähnte Fehlercode 0x000001F7. Befrage ich meine Datenbank bezüglich dieses Codes, meldet diese unter anderem: SERVICE_UNAVAILABLE – was zu obigem Hinweis, dass der Microsoft-Server Probleme hat, passt. Wird auch in diesem MS-Answers-Forenpost so bestätigt.

In diesem MS Answers-Forenthread gibt es noch den Fall, dass eine deaktivierte Benutzerkontensteuerung den Fehler im Store verursacht hat.  Erinnerungsmäßig war es so, dass Windows-Apps bei abgeschalteter Benutzerkontensteuerung aus Sicherheitsgründen nicht mehr funktionieren.

Ähnliche Artikel:
Windows 8: Komponentenstore reparieren
Windows 10-Fix: Store startet / funktioniert nicht mehr
Windows 10: Store zurücksetzen
Windows 10: Keine De- und Re-Installation des Microsoft Store
Windows 10: Store-Einkäufe unmöglich
Windows 10: Es lassen sich keine Apps aus dem Store laden
Windows 10: Sie benötigen eine neue App zum Öffnen von ms-windows-store
Windows 10: Store und Cortana haben kein Internet
Windows 8/8.1/10: App-Update Error 0x80073cf0

Windows 8.1/10: App-Update Error 0x80073CF9
Windows 10 Store ausgefallen–liefert Error 0x80131500
Samsung UPC Horizon Box blockt Windows 10 Store (Error 0x80D05001)
Windows 10: Store-Error 0x80D05001
Windows 10: Store lieferte wieder Error 0x803F8001 (Jan. 2020)
Windows 10: Store-Fehler 0x80080204 erklärt
Windows 10: Store-Error 0x87AF000B
Windows 10: Graues Fenster bei Store-Anmeldung
Windows 10: Store liefert Error 0x80070002
Windows 10: Der Fluch des App-Store (Fehler 0x803F7003)


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter App, Störung, Windows 10 abgelegt und mit Fehler, Store, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Microsoft Store: Fehler 0x000001F7 oder 0x80131500


  1. Anzeige
  2. Herr IngoW sagt:

    Jo hatte ich heute Vormittag (27.10.2020) probiert, war auch tot.
    Jetzt am Nachmittag (27.10.2020) ist wider OK, gerade Probiert.
    Hier war das letzte Update am 13.10.2020.

  3. Anonymous sagt:

    Bei mir war auf mehreren PCs (auch heute) alles ok,
    bis ich heute die neue Store Version 12010.1001.3.0 installiert habe.
    Direkt nach der installation hatte ich auch diese Probleme

  4. Anzeige

  5. krzemien sagt:

    Yup, code: 0x80131500 in my case once STORE got updated on its own.

    Installation Successful: Windows successfully installed the following update: 9WZDNCRFJBMP-MICROSOFT.WINDOWSSTORE

  6. Alexander Meckelein sagt:

    Mal so ne Frage am Rande, ist der Fehlercode 80131500 ein generischer Code, also z.B. sowas wie “access denied”, oder ein spezieller für den Microsoft Store?
    Hintergrund, diesen Fehlercode habe ich gestern Nachmittag/Abend auch auf zwei S2D Clustern bekommen beim “list storage enclosures”.
    Aktuell ist der Fehler wieder weg, aber die Ursachenforschung steht noch auf meinem Taskplan.

  7. Paul sagt:

    Kam heute vormittag nicht an den W10 Aktivierungs Server
    Die Aktivierung endete mit dem Fehler 0x80072EE7
    Angeblich “kein Internet” für z.B.
    validation-v2.sls.microsoft.com
    Rückwärts: validation-v2.sls.trafficmanager.net

    Firefox 82.0 redet mit dem ja nicht mehr, angeblich weil
    der Herausgeber des root zertifkats unbekannt sei.
    (SEC_ERROR_UNKNOWN_ISSUER, Microsoft Secure Server CA 2011)
    Wohl eher weil der ssl-test sagt, dass der server immer noch TLS 1.0 und 1.1 unterstützt und hat ihn auf “Grade B” gesetzt.
    www . ssllabs.com/ssltest/analyze.html?d=validation-v2.sls.microsoft.com

    Irgendwann später klappte dann die Aktivierung

    Traffic Manager:
    “Eingehenden Datenverkehr für eine hohe Leistung und Verfügbarkeit umleiten”

    Ah ja.

    Welcher Film läuft da gerade?

  8. Jörg sagt:

    Ich hatte den Fehler heute auch und kaum das ich mich darüber aufgeregt habe, war er auch schon wieder behoben. ;-) Also gegen 11.30 Uhr fiel mir das Problem auf und um 12 Uhr war es wieder gut.

  9. Anzeige

  10. Robert Richter sagt:

    Bei mir hat geholfen, in den Internet-Optionen TLS 1.0 und 1.1 auszuschalten, SSL 3.0 war eh aus und hatte dann nur noch TLS 1.2 an – reboot! Hat umgehend funktioniert. Auf 2 Stationen getestet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.