Office 365: Download scheitert nach Oktober 2020 Updates

[English]Administratoren die die Oktober 2020-Updates (für Windows 10, und wohl speziell für die Server Pendants) installiert haben, laufen wohl in das Problem, dass Lösungen wie SCCM ConfigMgr anschließend (möglicherweise) keine Dateien für Microsoft Office 365-Updates mehr downloaden kann. Ursache ist ein bereits hier im Blog beschriebener Zertifikatsfehler, wie Microsoft bestätigt hat. Hier einige Informationen dazu.


Anzeige

Ich hatte bereits im Blog-Beitrag Windows 10 vergisst Zertifikate beim Upgrade darauf hingewiesen, dass diverse Windows 10-Versionen ihre Zertifikate bei einem Upgrade vergessen. Workaround war, diese Zertifikate entweder zu importieren oder das Oktober 2020-Update vor einem Windows 10 Upgrade auf eine neue Version zu deinstallieren. Aber das Problem liegt tiefer, denn es tangiert auch die Fähigkeit von Microsoft Office 365, Patches (zumindest im SCCM ConfigMgr) herunterzuladen.

Plötzlich Download-Fehler bei Office 365-Dateien

Blog-Leser CL hat in diesem Kommentar zum Artikel Windows 10 vergisst Zertifikate beim Upgrade auf ein weiteres Problem hingewiesen (danke dafür). Nach installiertem Windows 10 Oktober 2020 Update scheitert in Microsoft Office 365 der Download von Updates (zumindest im Office 365-Installer des ConfigMgr). Die Leute bekommen einen Fehlerdialog, aber ohne Fehlerdetails angezeigt.

Download of Office 365 file failed, error =

Obiger Screenshot der Fehlermeldung ‘Download of Office 365 file failed, error =’ stammt aus dem Blog-Beitrag ‘Download of Office 365 file failed, error =, wo jemand diesen Fehler für den Office 365-Installer beschreibt, der im Configuration Manager angezeigt werden kann. In seinem Blog-Beitrag arbeitet er dann diverse Fehlerursachen (Firewall-Konfiguration) ab, die hier aber nicht relevant sind.

Oktober 2020 Updates löschen Zertifikatsspeicher

Im Blog-Beitrag Windows 10 vergisst Zertifikate beim Upgrade wurde darauf hingewiesen, dass diverse Windows 10-Versionen ihre Zertifikate beim einem Upgrade vergessen. Im Blog-Beitrag ‘Download of Office 365 file failed, error = schreibt der betreffende Autor, dass das kumulative Update KB4577668) für Windows 10 Version 1809 und Windows Server 1809 sowie Windows Server 2019 ebenfalls dieses Download-Problem hervorruft. Grund sind die gelöschten Zertifikate.

Da es im Kommentar bereits angesprochen wurde: Es scheint, als ob sich das serverseitig auf Verwaltungslösungen wie SCCM und dessen ConfigMgr unter Windows Server 2018/2019 beschränkt. Clients mit Windows 10, in denen Office 365 Updates direkt über Windows Update bezieht, sind vermutlich nicht betroffen.

Wiindows 10 October updates broke Office 365 downloads

Im KB-Artikel zu diesem Update lässt Microsoft noch nichts verlauten. Aber Microsoft-Mitarbeiter David James (Director of Engineering ConfigMgr & Desktop Analytics) bestätigt in obigem Tweet das Problem. Die Windows Oktober-Patches können dazu führen, dass der ConfigMgr sowie Memcm sowohl in der Administratorkonsole (Admin UI) als auch bei den ADR (Automatic Deployment Rules) keine Microsoft Office 365-Updates mehr herunterladen können. Als Ursache gibt James die kumulativen Sicherheitsupdates für Windows 10 (gelten auch für Windows Server 2018/2019) vom Oktober 2020 an. Diese verursachen einen Zertifikatsverlust.


Anzeige

Microsoft ist der Fehler inzwischen bekannt und man arbeitet laut James an einem Hotfix sowie einem entsprechenden Supportbeitrag. James gibt an, dass der einzige Fix derzeit darin bestehe, die Administratorkonsole (Admin UI) des ConfigMgr auf einem ungepatchten Windows 10-System (gemeint ist aber wohl das entsprechende Server-Pendant) zu fahren. Er hofft, dass der Hotfix nur serverseitig installiert und nicht auch noch ein Patch für die Windows 10-Clients werden muss.

Betroffenen Administratoren empfehle ich aber, sich die in meinem Blog-Beitrag Windows 10 vergisst Zertifikate beim Upgrade erwähnte Lösung zum Zertifikats-Import anzusehen. JoyQiao-MSFT von Microsoft hat das in diesem Microsoft Q&A-Forenthread vorgeschlagen und kurz skizziert. Vielleicht hilft es Betroffenen weiter (ich selbst kann mangels geeigneter Konstellation nichts testen).

Ähnliche Artikel:
Patchday: Windows 10-Updates (13. Oktober 2020)
Windows 10 vergisst Zertifikate beim Upgrade


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Office, Problemlösung, Update, Windows 10, Windows Server abgelegt und mit Office 365, Patchday 10.2020, Problem, Update, Windows 10, Windows Server verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Office 365: Download scheitert nach Oktober 2020 Updates


  1. Anzeige
  2. 1ST1 sagt:

    Scheint wohl nicht jeden zu betreffen, mein privates Lappy mit 20H2, Oktober-Patches und O365-Home zieht gerade Updates und der Firmenlappi mit 1909 und aktuellen Patches hat auch gerade auch Updates gezogen.

    • Günter Born sagt:

      Danke für den Hinweis. Gehe ich Recht in der Annahme, dass dort die Updates über den O365-Client direkt von den Windows Update-Servern gezogen werden? Für mich liest sich der Sachverhalt so, dass ConfigMgr & Co. (in verwalteten Umgebungen) da Probleme mit dem Download haben.

      Erklärt auch die Hoffnung des Microsoft-Mitarbeiters, den Hotfix nur serverseitig ausrollen zu müssen, während die Clients bleiben können. Wir müssen den Supportbeitrag abwarten – vielleicht bringt der Licht ins Dunkel. Ich habe mal einige kleine Ergänzungen im Text hinzugefügt, um das etwas besser hervorzuheben. Vielleicht gibt es von betroffenen Admins noch mehr Insides.

  3. MOM20xx sagt:

    grad mal stichprobenmässig ein paar server durchgeschaut bei uns. also nach diesen updates hat kein einziger irgendwelche zertifikate verloren. auch bei den win10 maschinen passt noch alles.

  4. Anzeige

  5. Herr IngoW sagt:

    Ist das nur bei Firmen oder auch bei Privatusern, denn bei dem verlinkten Artikel (https://www.prajwaldesai.com/download-of-office-365-file-failed-error/) wird ja der “Microsoft Office 365 Client Installation Wizard” benutzt, in dem der Fehler angezeigt wird.
    Hier im Privaten Bereich mit Win10Pro und Office365 Family (auch nicht bei den anderen Benutzern des selben, also geteilten, Office365), ist das nach dem letzten Update kein Problem.

    • Günter Born sagt:

      Ist ja im Text und in meinem Kommentar inzwischen angedeutet – im Privatumfeld werden Updates direkt vom Client gezogen, da scheint es zu funktionieren. Aber in verwalteten Umgebungen mit SCCM ConfigMgr (das läuft dann auf Windows Server) scheint es zu haken.

      • RainerF sagt:

        Ich hatte das heute auch auf einem privatem! Win10 pro Desktop. Geholfen hat bei mir:
        Nach 3 Versuchen den PC neustarten. Danach habe ich so schnell wie möglich eine Officedatei (bei mir war es Excel) geöffnet, was dann ging. Über das Konto Menü habe ich “Office-Update > jetzt aktualisieren” durchgeführt. Das hat geklappt und bis jetzt ist Ruhe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.