VLC Player 3.0.12 sowie 3.0.12.1 für Mac M1

Sicherheit[English]Die Entwickler des VLC Player haben die Version 3.0.12 für Linux, macOS und Windows veröffentlicht. Es ist nur ein Wartungsupdate, welches Bugs und (einige kritische, Remote Code Execution) Sicherheitslücken beheben soll. Für Macs mit M2 Chip gibt es dagegen erstmals die Version 3.0.12.1 des VLC Player.


Anzeige

Im Change-Log auf Github wird als Korrektur gegenüber dem VLC 3.0.11.1 folgendes angegeben.

Access:
* Add new RIST access module compliant with simple profile (VSF_TR-06-1)

Access Output:
* Add new RIST access output module compliant with simple profile (VSF_TR-06-1)

Demux:
* Fixed adaptive’s handling of resolution settings
* Improve Bluray tracks support
* Improve WMV seeking and DASH support
* Fix crashes in AVI, MKV modules

Audio output:
* Fix audio distortion on macOS during start of playback

Video Output:
* Direct3D11: Fix some potential crashes when using video filters

macOS:
* Add native support for Apple Silicon / ARM-64
* Visual UI adaptations for macOS Big Sur
* Fix displaying EQ bands in the UI depending on which frequency
presets are set for the EQ in advanced preferences
* Fix UI issues in bookmarks window

Misc:
* Several fixes in the web interface, including privacy and security
improvements
* Update YouTube and Vocaroo scripts
* Fix rotation filter mouse handling
* Update translations


Anzeige

Für die Mac-Version mit ARM-M1-Chip geben die Entwickler folgende Änderung gegenüber der 2.0.12 an:

macOS:

* 3.0.12.1 is the first release for Apple Silicon macs
* Version bump to allow an automatic upgrade path

Die Kollegen von deskmodder.de haben hier den Changelog auf Deutsch veröffentlicht. Die Kollegen von Bleeping Computer gehen hier auf die gefixten Schwachstellen ein. Der neue Player ist auf dieser Webseite für Betriebssysteme wie Linux, macOS, Windows und weitere erhältlich. Achtet darauf, dass wirklich der die neue Version heruntergeladen und installiert wird. Auf den FTP-Servern ist die aktuelle Version ebenfalls verfügbar.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Software, Update abgelegt und mit Software, Update, VLC Player verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu VLC Player 3.0.12 sowie 3.0.12.1 für Mac M1

  1. Andreas Hofer sagt:

    Ich erinnere mich an Zeiten, da wurden in kurzen Zeitabständen immer neue Sicherheitslücken geschlossen. Jetzt war damit lange Pause. Ähnlich ist es bei 7-Zip.

    Sind die Programme besser geworden? Oder wird einfach nicht mehr nach Lücken geforscht, bzw. bleben die länger offen?

    • Steter Tropfen sagt:

      Die einst populären Programme verlieren mehr und mehr an Bedeutung, weil immer mehr Leute sich mit Smartphone-Niveau zufrieden geben. Wenn die Nutzerzahlen sinken (ganz zu schweigen von etwaiger Anerkennung in Form von Spenden), sind die Entwickler wenig motiviert, noch sonderlich viel Zeit in ihr Freizeit-Produkt zu stecken. So verdrängen kommerzielle „Gratis“-Äpps zusehends solide Freeware.
      „Fun“ ist gefragt, nicht Funktionstiefe (die man unter einer spröde vernachlässigten Oberfläche auch erst mal erschließen muss). Sieht man ja auch am Rückgang der Desktop-PCs.

      Machen wir uns nichts vor: Die Ära der Qualitäts-Software hat ihren Höhepunkt längst überschritten. Was jetzt nicht gut ist, wird morgen nicht mehr besser. Für den Massenmarkt der Digitalisierung ist der DAU das Maß aller Dinge geworden.

      • Dat Bundesferkel sagt:

        „(…) weil immer mehr Leute sich mit Smartphone-Niveau zufrieden geben.“

        Sagen wir es mal so: Der VLC Player war populär, als die ganze P2P-Maschinerie (WinMX, Kazaa, eMule) auf Hochtouren lief. Besonderheit an VLC: Man konnte nur anteilig heruntergeladene Medien schon betrachten, was mit anderen Playern so nicht möglich war.
        Ansonsten ist die Steuerung des VLC heutzutage einfach nur furchtbar altbacken, dazu kommt, daß die Hardwarebeschleunigung bei der Videowiedergabe hochgradig fehlerbehaftet ist, man ihn oftmals nur im Softwaremodus gebrauchen kann.

        Ich selber nutze den VLC ähnlich wie damals: Mal kurz per Rechtsklick in ’ne Datei reinschauen, aber ansonsten ist das Ding nicht für einen regulären Betrieb zu gebrauchen. Es ist in der Zeit stehen geblieben.

        7-Zip ist nach wie vor mein Standard-Packprogramm, trotz der vielen bekannten Sicherheitsprobleme. Aber auch hier: Es gibt immer häufiger Archive, die er nicht mehr sauber auspackt: „Es befinden sich noch Daten am Ende der Datei“ – klasse, dann muß ich jedes mal auf WinRAR zurückgreifen, damit sie sauber ausgepackt werden.

        „Die Ära der Qualitäts-Software hat ihren Höhepunkt längst überschritten.“
        Dem kann man einfach nicht widersprechen. Aber ich sage mir selber immer wieder: Solange ich nicht bereit bin Geld auszugeben, oder aber selbst meinen Beitrag zu leisten (AE liegt mir überhaupt nicht), sollte ich einem geschenkten Gaul nicht ins Maul schauen. :)

  2. Micha sagt:

    Heute hat mich beim öffnen der VLC Mediaplayer darüber Informiert das es ein Update gibt. Habe es danach ausgeführt. Hat ohne Probleme funktioniert.

    Nutze den VLC regelmäßig um meine Digitalradioaufzeichnung von
    „Matuschke – der andere Abend in Bayern 3“ am PC wiederzugeben. Die Aufnahme wird mit Prog DVB Pro gemacht.

    Damals zu Windows XP Zeiten habe ich ihn genutzt um Videos oder Internetradio streamen. Auf einen Intel Pentium 4 2,8GHz hat das im Browser nie richtig funktioniert. Bei schlecht optimierten Seiten sorgte dann ein Audiostream für 40-60% CPU last. Wenn man das ganze mit dem VLC Mediaplayer wiedergegeben hat lag sie bei ungefähr 5%. Hyper Threading war aktiviert. Das Betriebssystem war Windows XP SP3.

  3. Ismail sagt:

    Früher hatte ich gern den Media Player Classic und Amcap fürs streaming benutzt und heute nutze ich nur noch den Vlc player. Ist sehr zuverlässig und schnell.

  4. brume sagt:

    Ich habe mich über das Update von VLC gefreut. Er lebt also noch. :)

    Den VLC benütze ich auf dem Windows 10 Desktop-PC für die Videos, CDs und Blurays. Für mich ist er immer noch der Videoplayer schlechthin.

    Auch auf meinem Android-Smartfon ist der VLC installiert. Hier übernimmt er neben der Video- auch die Audioausgabe.

    Schönen Tag noch
    Bruno

  5. Alfred Neumann sagt:

    Unter Windows habe ich den VLC als Standard eingerichtet, für alles was mit Video, Audio, usw. zu tun hat. Habe dafür auch den WMP rausgeworfen.

    Das schöne am VLC ist doch auch, man muß sich nicht wirklich Gedanken um die Codecs machen. Ich hatte nur extrem selten mal etwas, was er nicht abspielen konnte.

    Über die Optik kann man natürlich streiten. Aber stören tut mich der Standard-Skin nicht. Und wer möchte, kann diesen ja auch ändern.

  6. Michael sagt:

    Bei mir funktioniert der VLC bestens, sowohl unter Windows (7 & 10) als auch unter Linux, für alles was mit Video zu tun hat.

    Für Audio nutze ich, selbst unter Windows 10, den uralten Winamp – für mich noch immer der beste Audio-Player.

    • Alfred Neumann sagt:

      Der original WinAMP wird schon lange nicht mehr gepflegt und hat viele Sicherheitsprobleme. Schau Dir lieber mal WACUP an: https://getwacup.com/

      WACUP = WinAmp Community Update Project

      • Michael sagt:

        Danke, WACP ist mir bekannt – ebenso die Sicherheitsprobleme des orig. WinAMP. Da ich nur eigene (lokale) Playlists verwende und keine anderen Skins und/oder Plugins läuft der WinAmp problemlos.
        Streaming nur ein einziger Sender: Radio Swiss Classic. Und der Streamripper, zum Mitschneiden, läuft auch nur mit dem Original.

  7. Hans Thölen sagt:

    Auch unter Windows 10 funktioniert der Windows Media Player so wie ich das
    haben will, darum brauche ich keinen anderen Player.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.