Edge 88.0.705.50

Edge[English]Microsoft hat zum 21. Januar 2021 das Update auf den Edge 88.0.705.50 freigegeben. Es ist eine neue Version mit einigen Änderungen (FTP und Flash entfallen), zahlreichen Neuerungen aber auch diversen Sicherheitsfixes. Hier einige Informationen dazu.


Anzeige

Google hat ja den Chrome-Browser zum 19. Januar 2021 für Linux, macOS und Windows auf die Version 88.0.4324.96 aktualisiert. Dabei wurden auch 36 Schwachstellen, davon eine kritisch, beseitigt (siehe Chrome 88.0.4324.96 fixt 36 Schwachstellen). Nun zieht Microsoft mit der Aktualisierung des Edge 88.0.705.50 nach. Im Microsoft Security Advisory ADV200002 ist dieses Sicherheitsupdate für den Microsoft Chromium Edge noch nicht aufgeführt. Ich gehe aber davon aus, dass die gleichen Schwachstellen wie beim Chrome gefixt wurden.

Ergänzung: Ab dem 21. Januar 2021 will Microsoft die Informationen zu Sicherheitsfixes direkt im Security Update Guide für Industriepartner  veröffentlichen. Per Mail ist die Information eingetroffen, dass der neue Edge folgende Schwachstellen schließt:

* CVE-2020-16044
* CVE-2021-21118
* CVE-2021-21119
* CVE-2021-21120
* CVE-2021-21121
* CVE-2021-21122
* CVE-2021-21123
* CVE-2021-21124
* CVE-2021-21125
* CVE-2021-21126
* CVE-2021-21127
* CVE-2021-21128
* CVE-2021-21129
* CVE-2021-21130
* CVE-2021-21131
* CVE-2021-21132
* CVE-2021-21133
* CVE-2021-21134
* CVE-2021-21135
* CVE-2021-21136
* CVE-2021-21137
* CVE-2021-21139
* CVE-2021-21140
* CVE-2021-21141

Der Browser sollte sich automatisch aktualisieren. In den Release-Notes gibt Microsoft an, dass folgende Funktionen im Edge 88 entfernt wurden.

  • FTP-Protokoll: Die Unterstützung für das veraltete FTP-Protokoll wurde von Microsoft Edge entfernt. Der Versuch, zu einem FTP-Link zu navigieren, führt dazu, dass der Browser das Betriebssystem anweist, eine externe Anwendung zu öffnen, um den FTP-Link zu verarbeiten. Alternativ können IT-Administratoren Microsoft Edge so konfigurieren, dass der IE-Modus für Websites verwendet wird, die auf das FTP-Protokoll angewiesen sind.
  • Adobe Flash: Mit der Microsoft Edge Version 88 wird die Unterstützung für Adobe Flash entfernt. Hintergrund ist, dass der Support für den Flash-Player zum Jahresende 2020 ausgelaufen ist.

Dazu kommen folgende Neuerungen:

  • Single Sign On (SSO) ist jetzt für Azure Active Directory (Azure AD)-Konten und Microsoft-Konto (MSA) auf der unteren Windows-Ebene verfügbar. Ein Benutzer, der sich auf Microsoft Edge auf einem Down-Level-Windows (7, 8.1) anmeldet, wird jetzt automatisch auf Websites angemeldet, die so konfiguriert sind, dass sie Single Sign On mit Arbeits – und Microsoft-Konten erlauben (z. B. bing.com, office.com, msn.com, outlook.com).Hinweis: Ein Benutzer muss sich möglicherweise ab- und wieder anmelden, wenn er sich in einer Version vor Microsoft Edge 88 bei Microsoft Edge angemeldet hat, um diese Funktion nutzen zu können.
  • Kiosk-Modus-Option zum Beenden der Sitzung. Die Schaltfläche „Sitzung beenden“ ist jetzt im öffentlichen Kioskmodus verfügbar. Diese Funktion stellt sicher, dass Browserdaten und -einstellungen gelöscht werden, wenn Microsoft Edge geschlossen wird. Erfahren Sie mehr über die Funktionen und die Roadmap des Kioskmodus, Konfigurieren Sie den Kioskmodus von Microsoft Edge.

Auch bei der Sicherheit und dem Datenschutz gibt es Neuerungen:

  • Es werden jetzt Warnungen angezeigt, wenn das Kennwort eines Benutzers in einem Online-Leck gefunden wird. Benutzerkennwörter werden mit einem Repository bekannter Lecks abgeglichen und der Benutzer erhält eine Warnung, wenn eine Übereinstimmung gefunden wird. Um die Sicherheit und den Datenschutz zu gewährleisten, werden Benutzerkennwörter beim Abgleich mit der Datenbank der geleakten Zugangsdaten gehasht und verschlüsselt.
  • Automatisches Upgrade gemischter Inhalte: Sichere Seiten, die über HTTPS ausgeliefert werden, können Referenzbilder enthalten, die über unsicheres HTTP ausgeliefert werden. Um den Datenschutz und die Sicherheit in Microsoft Edge 88 zu verbessern, werden diese Bilder stattdessen über HTTPS abgerufen. Wenn das Bild nicht über HTTPS verfügbar ist, wird es nicht geladen.
  • Anzeige der Website-Berechtigungen nach Website und nach letzten Aktivitäten. Ab Microsoft Edge 88 können Benutzer die Website-Berechtigungen einfacher verwalten. Sie werden in der Lage sein, die Berechtigungen nach Website und nicht nur nach Berechtigungstyp anzuzeigen. Zusätzlich haben wir einen Abschnitt für die letzten Aktivitäten hinzugefügt, der dem Benutzer alle letzten Änderungen an seinen Website-Berechtigungen anzeigt.
  • Verbesserte Kontrollen für Browser-Cookies. Beginnend mit Microsoft Edge 88 können Benutzer Cookies von Drittanbietern löschen, ohne dass dies Auswirkungen auf Cookies von Erstanbietern hat. Außerdem können Benutzer ihre Cookies nach Erst- oder Drittanbieter-Cookies filtern und nach Name, Anzahl der Cookies sowie der Menge der gespeicherten und zuletzt geänderten Daten sortieren.

Auch in Bezug auf die Verwaltung von Passwörtern gibt es Neuerungen:

  • Passwort-Generator: Microsoft Edge bietet einen eingebauten Generator für sichere Passwörter, den Sie bei der Anmeldung für ein neues Konto oder beim Ändern eines bestehenden Passworts verwenden können. Suchen Sie einfach nach dem vom Browser vorgeschlagenen Kennwort-Dropdown im Kennwortfeld. Wenn Sie es auswählen, wird es automatisch im Browser gespeichert und über alle Geräte hinweg synchronisiert, damit Sie es in Zukunft einfach verwenden können.
  • Passwort-Überwachung: Stimmt eines der im Browser gespeicherten Kennwörter mit denen übereinstimmt, die in der Liste der durchgesickerten Anmeldeinformationen angezeigt werden, werden Nutzer von Microsoft Edge benachrichtigt und aufgefordert, ihr Kennwort zu aktualisieren. Die Kennwortüberwachung sucht in Ihrem Namen nach Übereinstimmungen und ist standardmäßig aktiviert.
  • Kennwort bearbeiten: Nutzer können jetzt ihre gespeicherten Kennwörter direkt in den Einstellungen von Microsoft Edge bearbeiten. Jedes Mal, wenn ein Kennwort außerhalb von Microsoft Edge aktualisiert wurde, ist es einfach, das gespeicherte ältere Kennwort durch das neue zu ersetzen, indem Nutzer den gespeicherten Eintrag in den Einstellungen bearbeiten.

Im Bereich der Browser-Leistung hat Google im Chromium ebenfalls einiges getan, was jetzt auch in die Funktionalität des Edge einfließt.

  • Verbessern der Browserleistung mit ’schlafenden‘ Tabs. Schlafende Registerkarten verbessern die Browserleistung, indem sie inaktive Registerkarten in den Ruhezustand versetzen, um Systemressourcen wie Speicher und CPU freizugeben, damit aktive Registerkarten oder andere Anwendungen sie nutzen können. Benutzer können verhindern, dass Websites in den Ruhezustand versetzt werden und die Zeitspanne konfigurieren, bevor ein inaktiver Tab in den Ruhezustand versetzt wird. Um die Benutzer in ihrem Arbeitsfluss zu halten, gibt es auch Heuristiken, die verhindern, dass bestimmte Sites in den Ruhezustand gehen, z. B. Intranet-Sites. Diese Funktion ist auf eine zufällig ausgewählte Gruppe von Benutzern beschränkt, die das Experimentieren aktiviert haben. Microsoft plant, die Funktion für schlafende Tabs mit Microsoft Edge Version 89 standardmäßig zu aktivieren. Diese Funktion kann mit Gruppenrichtlinien verwaltet werden.
  • Verbessern der Startgeschwindigkeit von Microsoft Edge mit Startup Boost. Um die Startgeschwindigkeit von Microsoft Edge zu verbessern, haben die Entwickler eine Funktion namens startup boost entwickelt. Mit Startup Boost wird Microsoft Edge schneller gestartet, indem Microsoft Edge im Hintergrund ausgeführt wird.Hinweis: Diese Funktion ist auf eine zufällig ausgewählte Gruppe von Benutzern beschränkt, die das Experimentieren aktiviert haben. Diese Benutzer geben Feedback an das Feature-Team.

In Bezug auf die Produktivität gibt es folgende Neuerungen:


Anzeige

  • Verbesserung der Produktivität und das Multi-Tasking mit vertikalen Tabs: Wächst die Anzahl der horizontalen Registerkarten, werden die Seitentitel abgeschnitten und die Steuerelemente der Registerkarten gehen verloren, wenn die einzelnen Registerkarten kleiner werden. Dies unterbricht den Arbeitsablauf der Benutzer, da sie mehr Zeit mit dem Suchen, Wechseln und Verwalten ihrer Registerkarten verbringen und weniger Zeit für die eigentliche Aufgabe haben. Mit vertikalen Tabs können Benutzer ihre Tabs an die Seite verschieben, wo vertikal ausgerichtete Symbole und längere Seitentitel das schnelle Scannen, Identifizieren und Wechseln zu dem gewünschten Tab erleichtern.
  • Automatisches Ausfüllen des Geburtsdatumsfeldes: Microsoft Edge hilft bereits beim Ausfüllen von Formularen und beim Anlegen von Konten im Internet, indem Benutzerdaten wie Adressen, Namen, Telefonnummern usw. automatisch ausgefüllt werden. Microsoft Edge unterstützt nun auch das Feld für das Geburtsdatum, das Benutzer speichern und automatisch ausfüllen können. Ein Benutzer kann diese Informationen jederzeit in seinen Profileinstellungen einsehen, bearbeiten und löschen.
  • Verbesserungen bei ‚Kürzlich geschlossen‘ : Die Funktion „Kürzlich geschlossen“ des Verlaufs speichert nun die letzten 25 Registerkarten und Fenster einer beliebigen vergangenen Browsing-Sitzung und nicht nur die der vorherigen Sitzung. Benutzer können „Kürzlich geschlossen“ in der neuen Verlaufsfunktion auswählen, um alle geöffneten Tabs zu sehen.
  • Die Funktion „Ihr Tag auf einen Blick“ ist standardmäßig aktiviert. Beginnend mit Microsoft Edge Version 88 können Nutzer von intelligenten Produktivitätsfunktionen auf der neuen Registerkarte (NTP) profitieren. Benutzer von Microsoft Edge 87 werden diese Funktionen innerhalb von 2 Wochen nach der Veröffentlichung von Microsoft Edge 88 ebenfalls nutzen können. Wir bieten Anwendern, die mit ihrem Arbeits- oder Schulkonto angemeldet sind, personalisierte und relevante Inhalte, die von ihrem M365 Graph unterstützt werden. Benutzer können ihre „Ihr Tag auf einen Blick“-Module schnell durchsuchen, um ihre Besprechungen und die letzte Arbeit zu verfolgen sowie die gewünschten Anwendungen schnell zu starten.
  • Synchronisierung von Verlauf und offenen Tabs. Die Synchronisierung des Verlaufs und der geöffneten Tabs ist jetzt für Benutzer verfügbar. Durch die Aktivierung dieser Funktionen können Benutzer dort weitermachen, wo sie aufgehört haben, indem sie ihren Browserverlauf und ihre offenen Tabs auf allen Geräten, die sie synchronisieren, verfügbar machen. Wir haben die Richtlinien für die Synchronisierung und den Browserverlauf aktualisiert, sodass Benutzer jetzt über alle Geräte hinweg verbunden und produktiv sind, wenn sie Microsoft Edge verwenden. Erfahren Sie mehr.

Bei der Anzeige von PDF-Dokumenten gibt es jetzt die Buchansicht mit zwei Seiten. Beginnend mit Microsoft Edge Version 88 können Benutzer PDF-Dokumente in einer einzelnen Seite oder in der zweiseitigen Buchansicht anzeigen. Um die Ansicht zu ändern, klicken Sie auf die Schaltfläche Seitenansicht in der Symbolleiste. Beginnend mit Microsoft Edge Version 87 können Benutzer verankerte Textnotizen zu jedem Textstück in PDF-Dateien hinzufügen.

Bei Schriftarten werden Browser-Symbole auf das Fluent-Designsystem aktualisiert. Dies ist Teil der fortlaufenden Arbeit rund um Fluent Design im Browser. Die Änderungen sollen die Icons enger an das neue Microsoft Icon-System anpassen. Diese Änderungen werden sich auf viele High-Touch-Benutzeroberflächen auswirken, einschließlich der Registerkarten, der Adressleiste sowie der Navigations- und Wegweiser-Symbole in unseren verschiedenen Menüs.

Zudem verspricht Microsoft ein verbessertes Schrift-Rendering. Das Rendering von Text wurde verbessert, um die Klarheit zu erhöhen und Unschärfen zu reduzieren. In den Release Notes erwähnt Microsoft, dass auch 18 neue Richtlinien für Unternehmensumgebungen eingeführt wurden und listet diese auf.

Ähnliche Artikel:
Chrome 88.0.4324.96 fixt 36 Schwachstellen
Chrome 88.0.4324.96 nicht per MSI-Datei auf frischem System installierbar


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Edge, Sicherheit, Software, Update abgelegt und mit Edge, Sicherheit, Update verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Edge 88.0.705.50

  1. MOM20xx sagt:

    tja auf domain computern, die explizit mit microsoft konto an edge chromium angemeldet sind, ist der history und tab sync weiterhin nicht verfügbar. group policy blockiert keine. auf privaten rechnern ebenfalls mit microsoft konto und ohne domain anbindung, klappt es. kann das noch wer nachvollziehen?

    • JohnRipper sagt:

      Bzgl. der DomainComputer ja.

      Letztlich handelt es sich um eine eigene Infrastruktur.

      • MOM20xx sagt:

        warum darf ich dann mit microsoft konto einloggen und kann alles syncen bis auf history und tabs. solange ich keine policy auf den browser gebe, sollte die infrastruktur dahinter doch egal sein.

  2. Stephan sagt:

    Immerhin nur drei Tage später als der normale Chrome. Das geht ja noch.

  3. Anonymous sagt:

    Version 88.0.705.53: January 26
    Fixed various bugs and performance issues.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.