Windows 10: Abstürze durch .NET-Framework Updates KB4598301 und KB4598299

[English]Die .NET-Framework Updates KB4598301 (Jan. 2021) und KB4598299 (Feb. 2021) erweisen sich für manche Nutzer als Problem, führen Sie doch zu Abstürzen (STATUS_FATAL_USER_CALLBACK_EXCEPTION) bei mit Visual Studio erstellten WPF-Anwendungen.


Anzeige

Updates KB4598301 und KB4598299

Update KB4598301 ist ein kumulatives Vorschau Update für .NET Framework 3.5 und 4.8 für Windows 10, Version 1909, und Windows Server, Version 1909. Ich hatte das Update, welches am 26. Januar 2021 freigegeben wurde, hier im Blog nicht thematisiert. Das Update enthält die nachfolgend aufgeführten Zuverlässigkeitsverbesserungen in .NET Framework 3.5 und 4.8.

  • ASP.NET: Addresses an issue where after installing the update released on October 20th, some ASP.Net applications fail during precompilation – likely with a message that contains the words “Error ASPCONFIG.”
  • Windows Presentation Foundation (WPF): Addresses a hang when scrolling to the end of a TreeView, when layout rounding is enabled and DPI scaling is not 100%.
  • Windows Presentation Foundation (WPF): Common Language Runtime (CLR)::Improves the reliability of automatic Native Image generation task.

Das Update wird (laut Microsoft) optional per Windows Update bei einer Update-Suche angeboten, steht aber auch im Microsoft Update Catalog zum Download bereit. Nur in WSUS wäre ein manueller Import über 4598301 erforderlich. Microsofts Empfehlung lautet, dieses Update im Rahmen der regelmäßigen Wartungsroutinen anzuwenden – mein Ratschlag wäre gewesen, eher auf die Installation dieses Updates zu verzichten. Allerdings haben Anwender in nicht verwalteten Windows 10-Umgebungen keine Wahl, sofern das Update automatisch installiert wird und dann einen Neustart auslöst (siehe Windows 10 und die Krux der automatischen .NET Framework Preview-Update-Installationen).

Update KB4598299 ist ein kumulatives Vorschau Update für .NET Framework 3.5 und 4.8 für Windows 10, Version 2004, Windows Server, Version 2004, Windows 10, Version 20H2, und Windows Server, Version 20H2. Es wurde am 2. Februar 2021 freigegeben und ist im Blog-Beitrag Windows 10 Update KB4598291 und für .NET (KB4598299) beschrieben. Es enthält quasi die gleichen Zuverlässigkeitsverbesserungen in .NET Framework 3.5 und 4.8, wie ich sie für Update KB4598301 beschrieben habe. Auch für die Verteilung und die Autoinstallation gilt das oben Beschriebene. Das Update erfordert nach der Installation einen Neustart. Für beide Vorschau-Updates erzählt Microsoft in den KB-Artikeln „Microsoft is not currently aware of any issues in this update“.

Abstürze durch die Updates KB4598301 und KB4598299

Ich hatte es bereits vorigen Freitag bei Bleeping Computer gelesen: Visual Studio oder WPF-Anwendungen stürzen nach der Installation der oben erwähnten .NET Framework-Updates unter Windows 10 und Windows Server beim Andocken oder Ziehen von Fenstern ab. Das geht u.a. aus diesem Post eines Nutzers in der Visual Studio Entwickler-Community hervor.

WPF Window crashes on closing after installing KB4598299

I have developed a software in WPF VB.net (Framework 4.6.1, Visual Studio 2019 16.8.4, Windows 10 20H2 19042.789) which opens a WPF window on the main screen which in turn opens another WPF window on the secondary screen.
When the first window closes, the Close method of the window on the second screen is called. Until yesterday I had no error problems but since this morning (I have not changed any line of code), since I installed the KB4598299, the program goes into exception on closing the second window.

Jeff Robinson von Microsoft bestätigt dann in einer Antwort, dass der Nutzer ein Opfer des gleichen WPF-Bugs ist, der in den letzten Windows-Updates verteilt wurde und Visual Studio betrifft. Im Posting gibt Robinson Hinweise, wie man den Bug durch die Installation einer config-Datei mit speziellem Inhalt im gleichen Verzeichnis wie die WPF-Anwendung vermeiden kann.

In diesem Post eines Thread in der Entwickler-Community berichtet jemand von einem Fehler STATUS_FATAL_USER_CALLBACK_EXCEPTION (0xc000041d) in Visual Studio. In diesem Post bestätigt Robinson ebenfalls den Bug und dass man die Ursache gefunden habe.

We have identified the root cause in KB4598301 and are working to get a fix released. We’re also working to release VS updates that will make it invulnerable to the KB’s bug.

Auch dort gibt er den Hinweis, wie der Absturz der Visual Studio IDE durch eine  modifizierte devenv.exe.config vermieden werden kann (Details lesen Betroffene in den verlinkten Posts nach).

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Update KB4598291 und für .NET (KB4598299)
Windows 10 und die Krux der automatischen .NET Framework Preview-Update-Installationen


Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit .NET Framework, Patchday 2.2021, Probleme, Update, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Windows 10: Abstürze durch .NET-Framework Updates KB4598301 und KB4598299

  1. Martin F. sagt:

    Danke Hr. Born!

    Tja, wieder mal die .net Zwangs Vorschau Updates.
    Das kommt eben raus, wenn praktisch die ganze Testabteilung aufgelöst und die Aufgabe den Kunden aufgebrummt wird.
    Und das genialste… es funktioniert, es läuft bestens.
    Ich mein für Microsoft – für uns weniger.

    Grüße
    Martin F.

  2. reinhart haak sagt:

    wie vermeide ich die dadurch vermehrt auftretenden abstürze?
    bin reiner anwender ( laie).

    • Günter Born sagt:

      Die Updates über die Systemsteuerung deinstallieren (Nach Update deinstallieren suchen)

      • Steffen sagt:

        Lässt sich bei mir auch nicht deinstallieren (bekomme jeden Tag mal einen BSOD), für das Update gibt es kein Remove Button in der Systemsteuerung und beim manuellen Versuch via wusa kommt der Hinweis, dass dieses Update für den Betrieb notwendig ist und nicht entfernet werden kann.

        Da bleibet nur auf Morgen und einen Fix hoffen …

  3. Seita sagt:

    Habe das KB4598299 direkt nach der „Zwangsbeglückung“ wieder deinstalliert.
    Bis jetzt ohne Probleme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.