Patchday: Updates für Windows 7/Server 2008 R2 (9. Februar 2021)

Windows Update[English]Am 9. Februar 2021 hat Microsoft diverse (Sicherheits-)Updates für Windows 7 SP1 (ESU) und Windows Server 2008 R2 freigegeben. Hier der Überblick über diese Updates.


Anzeige

Updates für Windows 7/Windows Server 2008 R2

Für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1 wurden ein Rollup und ein Security-only Update freigegeben. Diese Updates stehen aber nur noch für Systeme mit ESU-Lizenz (2. Jahr) zur Verfügung. Die Update-Historie für Windows 7 ist auf dieser Microsoft-Seite zu finden.

Ab dem 15. Januar 2020 zeigt Windows 7 in Starter, Home Basic, Home Premium, Professional (ohne ESU-Lizenz) und Ultimate eine bildschirmfüllende Benachrichtigung zum Support-Ende. Diese muss dann vom Benutzer geschlossen werden.

Zum 14.1.2020 haben Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1 das Supportende erreicht und bekommen künftig nur noch im Rahmen des ESU-Programms kostenpflichtige Sicherheitsupdates. Für ESU-Lizenzinhaber empfiehlt sich ein Blick in das Windows Message Center, um sich über die Details zu informieren.

Den Techcommunity-Artikel zum ESU-Programm hat Microsoft zum 12.1.2021 letztmalig aktualisiert. Beachtet dort die Hinweise zu den Requirements (SSU, SHA-2). Zudem muss für ESU-Systeme das Update KB4538483 manuell aus dem Update Catalog installiert werden  (siehe Windows 7 ESU-Update KB4538483 (5.5.2020)) und Ende Juli 2020 das Vorbereitungs-Update KB4575903 (siehe Windows 7 ESU Vorbereitungs-Update KB4575903 (31.7.2020)). Zudem wird eine ESU-Lizenz für das 2. Jahr benötigt, falls Updates über den 12. Januar 2021 hinaus bezogen werden sollen (beachtet auch die Vorgehensweise in KB4522133).

Da die Updates im Microsoft Update Catalog angeboten werden, versucht nicht erst, diese auf Systemen ohne ESU-Lizenz zu installieren. Die Installation scheitert und es erfolgt ein Rollback. Was aber funktioniert: Die BypassESU-Methoden (siehe Windows 7: Februar 2020-Sicherheitsupdates erzwingen – Teil 1) anzuwenden. ByPassESU v11 sollte weiterhin für die Januar 2021-Patches funktionieren (siehe Windows 7 SP1/Server 2008/R2: Extended Support 2021 – Teil 2.

Wichtig: Ab Juli 2020 deaktivieren alle Windows Updates die RemoteFX vGPU-Funktion aufgrund der Sicherheitslücke CVE-2020-1036 (siehe auch KB4570006). Nach der Installation dieses Updates schlagen Versuche, virtuelle Maschinen (VM) zu starten, bei denen RemoteFX vGPU aktiviert ist, fehl.

KB4601347 (Monthly Rollup) für Windows 7/Windows Server 2008 R2

Update KB4601347 (Monthly Quality Rollup for Windows 7 SP1 and Windows Server 2008 R2 SP1) enthält (neben den Sicherheitsfixes vom Vormonat) Verbesserungen und Bug-Fixes und adressiert folgendes:

  • Adds historical daylight saving time (DST) updates and corrections for the Palestinian Authority.
  • Addresses an issue with German translations of Central European Time.
  • Security updates to Windows App Platform and Frameworks, Windows Hybrid Cloud Networking, and Windows Core Networking.

Gegenüber den Vormonaten hat sich (nach bisherigem Wissen) für ESU-Systeme nichts geändert. Dieses Update wird automatisch per Windows Update heruntergeladen und installiert. Das Paket ist aber auch per Microsoft Update Catalog erhältlich und wird per WSUS verteilt. Details zu den Requirements und bekannten Problemen finden sich im KB-Artikel (ohne ESU schlägt die Installation fehl, zudem gibt es einen “STATUS_BAD_IMPERSONATION_LEVEL (0xC00000A5)” Error).

KB4601363 (Security Only) für Windows 7/Windows Server 2008 R2

Update KB4601363 (Security-only update) steht für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1 mit ESU-Lizenz zur Verfügung. Das Update adressiert folgende Punkte.

  • Adds historical daylight saving time (DST) updates and corrections for the Palestinian Authority.
  • Addresses an issue with German translations of Central European Time.
  • Security updates to Windows App Platform and Frameworks, Windows Hybrid Cloud Networking, and Windows Core Networking.

Das Update gibt es per WSUS oder im Microsoft Update Catalog. Um das Update zu installieren, sind die im KB-Artikel und oben beim Rollup Update aufgeführten Vorbedingungen zu erfüllen. Das Update weist die KB-Artikel KB4601363 beschriebenen Fehler auf. Ein Sicherheitsupdate für den Internet Explorer 11 für diesen Monat habe ich nicht gefunden.

Ähnliche Artikel:
Microsoft Office Patchday (2. Februar 2021)
Microsoft Security Update Summary (9. Februar 2021)
Patchday: Windows 10-Updates (9. Februar 2021)
Patchday: Updates für Windows 7/Server 2008 R2 (9. Februar 2021)
Patchday: Windows 8.1/Server 2012-Updates (9. Februar 2021)
Patchday Microsoft Office Updates (9. Februar 2021)


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Update, Windows 7, Windows Server abgelegt und mit Patchday 2.2021, Sicherheit, Update, Windows 7, Windows Server 20008 R2 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Patchday: Updates für Windows 7/Server 2008 R2 (9. Februar 2021)

  1. TicTuc sagt:

    Morgen,

    Konnte schon jemand die Windows 7 Updates testen.
    Also WSUS gibt keine Updates raus obwohl ich eine gültige Lizenz für das 2. Jahr habe (ESU Key)
    Kann das jemand bestätigen?

    Grüße
    TicTuc

    • RedOne sagt:

      Ich habe noch keinen gültigen Win 7 ESU-Key bekommen,
      und deshalb über Windows Update kein neues Monthly Rollup bekommen.
      Mal sehen ob mir das noch jemand verkauft.
      Einzig das jetzt unregelmässige KB890830 zum Entfernen bösartiger Software erschien in WU. Ist ja klar ohne neuen ESU-Key.

      Auf jeden Fall ist bei mir erstmals das KB4567409 für Microsoft Edge Update aufgetaucht.

      Habe aber das KB4601347 Monthly Rollup im Windows Update Catalog gesehen. Zur Not kann man es also von dort holen, wenn man ESU-Key hat.

    • HV sagt:

      Moin,
      ESU mit Lizenz für 2. Jahr funzt hier via WSUS.
      VG vom Hans

    • ibbsy sagt:

      ESU-Key VOR dem Januar-Update eingegeben? Dann muß er NOCHMALS registriert werden!

      Quelle: *ttps://support.microsoft.com/de-de/topic/security-and-quality-rollup-for-net-framework-3-5-1-4-5-2-4-6-4-6-1-4-6-2-4-7-4-7-1-4-7-2-4-8-for-windows-7-sp1-and-windows-server-2008-r2-sp1-kb4603002-30a6fdf1-50da-dffe-16a7-44ae9afcbd54

      (Sternchen* duch h ersetzen!)

      Hoffe, es hilft!

      Gruß!

      ibbsy

  2. Tom sagt:

    Noch gestern abend ohne Probleme mittels BYPASSESUv11 KB4601347 und 2x .NET (KB4601090, KB4603002 für Version 4.72) unter WINDOWS7 installiert.

    KB890830 (Windows Malicious Software Removal Tool) wurde auf Version 5.86 aktualisiert, Servicing Stack Updates und InternetExplorer11 Updates scheint es diesen Monat nicht zu geben.

  3. Michael sagt:

    BypassESU funktioniert weiterhin, alle Updates fehlerfrei installiert.

    • Pater sagt:

      Auch bei mir alles ohne Probleme installiert.

    • HV sagt:

      Hier ebenfalls, Dito ;)

    • Scyllo sagt:

      Bei mir gestaltete sich mit V11 die Installation des .NET Framework-Rollups (KB4603002) heute (ungewohnt) ziemlich langwierig.

      Beim ersten Versuch hängte sich das Update irgendwie beim Erstellen des Wiederherstellungspunktes auf.

      Ich wollte den Laptop dann nach etwa 1 Stunde herunterfahren. Dabei erschien:

      „Schalten Sie den Computer nicht aus. Installiert wird Update 1 von 1“

      Aber auch hier tat sich nichts weiter. Ich musste dann lange den Power-Button drücken und neustarten.

      Danach ließ sich KB4603002 erfolgreich installieren.

      Allerdings befindet sich nun unter C:\ ein Ordner „cfcaf1ec3bc1f0184cf3e1cdf3df1363“ mit einer Größe von 49,3 MB.

      Ich hoffen, dass ich diesen nun PROBLEMLOS selber löschen kann?

      • Dominik sagt:

        Bei meinem Laptop musste ich nachdem das .NET Framework installiert wurde einen Neustart durchführen, das kannte ich so auch noch nicht. Beim Desktop PC war das dann nicht der Fall.

  4. acvolker sagt:

    Hallo,
    sind die Beiträge zum „Patchday: Updates für Windows 8.1“ mangels Verbreitung eingestellt? Das wäre sehr schade…
    Viele Grüße

    • Günter Born sagt:

      nein, steht auf der Agenda. Ich kämpfe aber im Maschinenraum mit meinen 10.000 gebrochenen Links – aktuell sind noch >900 Stück zu korrigieren. Und es stand heute ein privater Termin, Wohnzimmer-Sport und ein Spaziergang in der Sonne an …

      alles Road-Blocks, die den Beitrag zu Win 8.1 verhindern. Aber ich wollte den gleich erstellen :-).

  5. Steter Tropfen sagt:

    Ein Nachtrag zu einem Kollateralschaden, den das Security-only-Update entweder von Novenber oder Dezember bei mir angerichtet hat (auf anderen Win7-Rechnern genauso reproduzierbar):
    Seither lässt sich kein Programm aus der CorelDraw-SuiteX6 (64bit) mehr starten! Es geschieht rein gar nichts, so als wäre das Icon tot. Die Ereignisanzeige ignoriert’s einfach. Neuinstallation brachte nichts. Erst eine Installation in der 32bit-Variante erweckte das sauteure Grafikprogramm wieder zum Leben.
    (Ok, mittlerweile ist Corels Flaggschiff längst in neuerer Version unterwegs, aber bei dem Preis kauft man sich nicht jedes funktionell unnötige Update, schon gar nicht mit Online-Zwang und Abofrust.)

    Fürs Protokoll: Es gibt also durchaus noch unerwünschte Nebeneffekte von Windows-Updates, die man erst einige Zeit später bemerkt.

    • Anonymous sagt:

      Das Problem hatte ich auch mit Photoshop CS6.
      Lösung ist hier: https://forums.mydigitallife.net/threads/bypass-windows-7-extended-security-updates-eligibility.80606/page-261#post-1642955
      oder
      mit BypassESU-V11 – Option 6: Remove .Net 4 ESU Bypass

      • Steter Tropfen sagt:

        Ah? Ein Kollateralschaden durch BypassESU? Das wäre unschön.

        Kann den verlinkten Artikel aber nicht aufrufen, dazu müsste man sich erst registrieren.

        • Gerold sagt:

          „JaimeSH said: ↑
          This morning the Adobe Photoshop CS6 program was not working in my PC. I thought that some module of the program or some registry key (I usually clean it often) was damaged. I have deleted the program, I have reinstalled it again, but I still couldn’t open it, until I remembered the installation I did yesterday of BypassESU-v11. After disabling the .NET Bypass module, everything worked fine again with the new Photoshop installation.

          I am warning you because .NET Bypass continues to give problems if it is activated even in its most recent version. Best regards!“

          „Hi, same (now known) issue here with photoshop CS5. Error when starting photoshop..got the message „the file specified can not be found“(along those lines) Was lucky to remember it might have someting to do with the .NET Bypass v11. Although i first thought disabling it would be a long shot to solve the problem……After disabling .Net bijpass all was well again…. glad we can still enjoy w7 thanks to the developers.“

          • Steter Tropfen sagt:

            Hab’s jetzt auf einem der anderen Rechner ausprobiert. Stimmt tatsächlich: Wenn .NET-Bypass deinstalliert ist, funktioniert die Grafiksuite sofort wieder!
            Solche Risiken und Nebenwirkungen gehören wirklich im „Beipackzettel“ erwähnt.

            Wie schön, dass man hier bei solchen Problemen prompt kundigen Rat bekommt!

  6. Gerold sagt:

    Internet Explorer wurde auf Version 11.0.9600.19939 aktualisiert, ist anscheinend nicht sicherheitsrelevant da kein separates IE-Update vorhanden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.