Thunderbird 78.9.1 verfügbar

[English]Die Entwickler des E-Mail-Client Thunderbird haben zum 8. April 2021 den Thunderbird 78.9.1 freigegeben. Es handelt sich um ein Wartungsupdate für die 78er-Hauptversion des E-Mail-Clients, das diverse Fehler und Schwachstellen behebt.


Anzeige

Gemäß den Release-Notes wurde die Unterstützung von Empfänger-Aliasen für OpenPGP-Verschlüsselung hinzugefügt (siehe). Dazu kommen behobenen Schwachstellen und folgende Fehlerkorrekturen:

  • The key and signature parts of the message security popup on a received message could not be selected for copy/paste.
  • Various UX and theme improvements

Zudem haben die Entwickler drei Schwachstellen, alle mit dem Bedrohungsgrad moderat eingestuft, beseitigt.

Systemvoraussetzungen

Die Systemvoraussetzungen für die verschiedenen Betriebssystemversionen (siehe auch, wo weitere Details abrufbar sind):

  • Windows: Windows 7, Windows Server 2008 R2 oder höher
  • Mac: Mac OS X 10.9 oder höher
  • Linux: GTK+ 3.4 oder höher

Den Download gibt es hier. Der Thunderbird ist übrigens kostenlos.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Thunderbird abgelegt und mit Thunderbird, Update verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Thunderbird 78.9.1 verfügbar

  1. Rudi Heinrich sagt:

    Moin,
    gestern habe ich nun genau auf diese Version geupdatet, incl. des Umzuges nach OpenPGP. So erfreut bin ich nicht:

    1. Die Speicherung der persönlichen PW für OpenPGP im TB, heißt! Man wird nur einmal danach gefragt und dann läuft zukünftig alles automatisch.
    2. Die ‚digitale Unterschrift‘ wird erst nach mehrmaligem anklicken der signierten Mail als sicher erkannt. Die Verschlüsselung dagegen klappt sofort.

    Gruß

    • Frank P. sagt:

      Solange die regelbasierte Anwendung der Verschlüsselung aus Enigmail mit gnupg nicht in Thunderbird integriert ist, ist die Wegfall von Enigmail schlicht nicht hinnehmbar.

      Was das mit der einmaligen Speicherung vom Passwort für OpenPGP anbelangt, geht man bei Mozilla wohl davon aus, dass jeder das Masterpasswort verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.