Audio-Hersteller Bose: Datenleck nach Ransomware-Befall

Sicherheit (Pexels, allgemeine Nutzung)[English]Bose, ein Hersteller von Audio-Produkten, ist Opfer eines Ransomware-Angriffs geworden. Dabei wurden auch einige Daten von Angestellten des Unternehmens abgezogen, wie das Unternehmen eingestanden hat. Entdeckt wurde der Malware-Befall am 7. März 2021, am 29. März wurde festgestellt, dass Daten der Personalabteilung abgezogen wurden. Ein paar Details lassen sich bei den Kollegen von Bleeping Computer nachlesen.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit Sicherheit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Audio-Hersteller Bose: Datenleck nach Ransomware-Befall

  1. Ralf S. sagt:

    In diesem Zusammenhang evtl. für einige Leser ganz interessant:

    Im SWR kommt morgen, Mittwoch, 26.05.2021 um 20:15 Uhr in der Doku-Reihe "betrifft:" folgender Beitrag:
    "Angriff aus dem Netz – Wie Cyberkriminelle unsere Wirtschaft erpressen"
    Webseite der Sendung:
    http://www.swrfernsehen.de/betrifft/article-swr-20756.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.