Insides zu Fixes beim Edge 91 Startseiten-Bug und beim Nerv-Popup

Edge[English]Microsoft hat mit der Freigabe des Edge 91 einige Nutzer wegen des auftretenden Startseiten-Bugs und der angezeigten Popups zu den Browsereinstellungen ziemlich verärgert. Die Tage berichteten Benutzer aber, dass die Fehler wie von Zauberhand plötzlich behoben seien, obwohl keine Updates installiert wurden. Ich hatte auf einen serverseitigen Fix getippt – inzwischen liegt mir aber eine Information vor, wie Microsoft den Fix ohne Updates realisieren konnte.


Anzeige

Worum geht es genau?

Zum 28. Mai 2021 hat Microsoft ja den Edge-Browser in der Version  91.0.864.37 freigegeben (siehe Edge 91.0.864.37). Mit dieser Version zog Microsoft mit dem Chrome Entwicklungszweig 91 gleich und beseitigte gleich noch eine ganze Reihe Schwachstellen. Allerdings stellten Benutzer sehr schnell fest, dass der neue Browser fette Bugs aufwies. So konnten Nutzer keine Startseite, die beim Start des Browsers als Tab geöffnet wird, mehr einstellen, wenn nicht BING als Suchmaschine eingestellt war. Ich hatte das Problem ausführlich im Blog-Beitrag Edge 91.0.864.37: Keine Startseite mehr einstellbar behandelt.

Nerv-Popup-Anzeige im Edge 91

Zu allem Überfluss setzte wohl das Microsoft-Marketing mal wieder eine Aktion durch, die den Browser promoten sollte. Die Nutzer erhielten wiederkehrend das obige Popup-Fenster mit der Aufforderung, Edge und Bing als Standard einzustellen. Führte dazu, dass viele Edge-Nutzer recht sauer waren. Auch das hatte ich im BlogBeitrag Windows 10, der Edge, die Bugs und die nervende Popup-Anzeige frühzeitig angesprochen.

Microsoft führt Auto-Fix durch

Zum 31. Mai 2021 häuften sich die Rückmeldungen von Benutzern, dass sich die Fehler auf wundersame Weise behoben habe. Da dabei kein Update installiert wurde, vermutete ich einen serverseitigen Fix – irgend ein JavaScript, welches den Browser steuert. Inzwischen habe ich bei Bleeping Computer so etwas wie eine Bestätigung gefunden.

Serverseitige Edge-Konfigurationsdatei
Serverseitige Edge-Konfigurationsdatei

Der Browser lädt beim Start eine Konfigurationsdatei von den Microsoft-Servern, die verschiedene Richtlinien enthält, die steuern, welche Funktionen aktiviert sind, an welchen Experimenten Benutzer teilnehmen, und für andere Einstellungen (siehe obiges Bild). Microsoft hat nun (undokumentierte) Änderungen an dieser Datei vorgenommen, worauf die Bugs behoben sind.

Ähnliche Artikel:
Edge 91.0.864.37
Edge 91.0.864.37: Keine Startseite mehr einstellbar
Windows 10, der Edge, die Bugs und die nervende Popup-Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Edge, Problemlösung abgelegt und mit Edge, Problemlösung verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Insides zu Fixes beim Edge 91 Startseiten-Bug und beim Nerv-Popup

  1. Hans Thölen sagt:

    Seit heute, Mittwoch, den 02.06.2021 um 03.00 Uhr deutscher Zeit, das ist um
    08.00 Uhr thailändischer Zeit, läuft der Edge wieder ganz normal, obwohl ich
    keine Änderungen an den alten Einstellungen gemacht habe. Auch die von mir
    gewählte Startseite von Web.de wird wieder fehlerfrei gestartet. Das kann nur
    durch einen Fix von Microsoft gekommen sein. Da hat Microsoft vor einigen Tagen
    unsere Einstellungen im Edge ohne unsere Zustimmung geändert, und nichts
    lief mehr. Das ist die übliche Microsoft Unverschämtheit. Die machen mit uns
    was die wollen.

    • 1ST1 sagt:

      Steht doch im Artikel, wie MS das gemacht hat. Keine Zauberrei, keine Hexe muss verbrannt werden, um das zu sühnen!

  2. Holger sagt:

    Da wird Microsoft bei mir bis zum Sanktnimmerleinstag warten müssen, bis ich in Betracht ziehe, den Edge-Browser zu benutzen. Ein Browser, dessen Features von außen enabled werden, ist ein Unding schon allein von der Sicherheit her.

    Google Chrome kommt bei mir als Alternative aber auch nicht in Betracht. Also nutze ich Firefox- oder Chromium-Derivate.

    Wer wissen will, wie geschwätzig ein Browser ist, der installiere Wireshark und ziehe sich ein Capture während des Browserstarts.

  3. Scyllo sagt:

    Gibt es einen Grund dafür, dass man beim Öffnen eines „InPrivate-Fensters“ im Edge keine Startseite festlegen kann?

  4. joergg sagt:

    Weiß jemand, wie diese serverseitige Konfiguration unterbunden werden kann?
    – Parameter?
    – URL filtern?

    Ansonsten ist das wahrscheinlich derselbe Mechanismus wie bei O365 und Teams genutzt wird. Dort hat man den einen Tag das und den anderen ein anders „Feature“ aktiv.

    Bin für jeden Tipp dankbar.

  5. Janil sagt:

    Die automatische Hintergrundaktualisierung beim Edge war schon nervig, das System verbindet sich, wenn man nicht regelmäßig kontrolliert, periodisch mit MS-Servern. Pushnachrichten eigentlich deaktiviert, ist meist nach Updates wieder aktiv. Der Edgeupdater gleichfalls. Die Zwangsbeglückung von MS wird zunehmend anstrengender, bzw. die Deaktivierung derselben. Werde mir wohl doch mal die LTSC Version ansehen. Windows nach seinen eigenen Vorstellungen einzurichten, wird immer schwerer, statt dessen kommt immer mehr „Pling,pling“ dazu. „Runde Ecken und Bonbon Icons“ warum nicht gleich wieder Aero?

  6. Tim B. sagt:

    Der Edge war am Anfang, als er noch auf eigener Engine basierte und später dann in den ersten Versionen, als er auf Chromium lief, gar nicht mal so schlecht. Nur leider kommt dann eben wieder dieses Microsoft-Geschäftsgebahren und/oder üble Umsetzungen schlechter Ideen daher. Das oben genannte Beispiel ist eines davon. Ein anderes, worüber ich mich sehr ärgere, ist das vor 3 oder 4 Edge-Updates auftretende, verzögerte Aufrufen der Favoriten nach Klick auf das Favoriten-Icon (der Stern). Das dauert gern mal eine Gedenksekunde. Ist nicht schlimm, könnte man meinen, es sei denn, man klickt täglich ein paar (hundert?) Mal darauf und wartet jedes Mal diese eine Sekunde (oder etwas mehr). Sowas nervt irgendwann gewaltig, zumal es vorher funktionierte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.