Windows 10 flutet Ordner mit leerem TMP-Verzeichnismüll

Windows[English]Heute noch eine Nachfrage an die Leserschaft dieses Blogs, ob die Beobachtung eines Lesers verifiziert werden kann. Dem Leser ist aufgefallen, dass unter Windows 10 Home und Windows 10 Pro, in der Version 21H1 und mit allen installierten Updates, plötzlich "Verzeichnismüll" entsteht. Windows hinterlässt bei jedem Neustart einen Strauß an leeren Verzeichnissen im Systemprofil-Ordner.


Anzeige

Der Fehler ist nicht neu, ich habe Einträge bereits in Forenposts aus dem Jahr 2020 gefunden. Hier einige Informationen, die mir der Nutzer zukommen ließ.

Eine Leserrückmeldung

Blog-Leser Thomas G. hat mich vor einigen Tage mit einer merkwürdigen Beobachtung kontaktiert. Er betreibt zwei Systeme mit Windows 10 Home und Windows 10 Pro, in der Version 21H1. Dabei sind ihm neu angelegte Dateien aufgefallen, und er schreibt:

Ich benutze Windows 10 Home und Pro, Version 21H1, aktueller Patch-Stand.

Das betroffene Verzeichnis ist:

C:\Windows\System32\config\systemprofile\AppData\Local

Scheinbar werden an diesem Ort mit jedem Neustart neunzehn (!) leere TMP-Verzeichnisse erzeugt.

Sie haben alle einen Namen ähnlich "tw-1670-10dc-7994a0.tmp".

Auf einigen meiner betreuten Geräte hatte sich die Anzahl auf mehrere Hundert summiert.

Wie ich lesen konnte, könnte dies etwas mit „Provisioning Task" in der Aufgabenplanung zu tun haben. (…Microsoft\Windows\Management\Provisioning…)

Das ständige Anlegen dieser Verzeichnisse ist wohl abschaltbar, indem man eine „Logon-funktion" in der Aufgabenplanung außer Kraft setzt.

Dies soll kurzfristig ohne Folgen für den Windows-Betrieb sein, ist aber wohl eher ein „experimenteller Tipp". Die Langzeitfolgen sind unklar….

Thomas fragte nach einem guten Tipp zur Lösung des Problems? Ich hätte ihn ja auf Linux verwiesen, aber das wäre nicht als zielführend interpretiert worden. Auf einer von mir gebooteten Testmaschine konnte ich diese leeren Ordner allerdings nicht finden.

Frage an die Leute, die die leeren tmp-Ordner finden: Werden die sofort angezeigt, oder nur als versteckte Systemdateien. Ich habe alle möglichen Anzeigeoptionen in einem portablen Dateimanager ausprobiert, ohne das was angezeigt wurde. Portabler Dateimanager deshalb, weil ich diese über Als Administrator ausführen starten und die Ordner inspizieren kann, ohne dass mir der Windows Explorer die NTFS-Zugriffsrechte ändert.

Treffer im Internet

Bei einer kurzen Internetsuche bin ich aber in diesem Forenthread auf TensForum auf eine weitere Fundstelle aus dem Jahr 2020  gestoßen. Der Benutzer schreibt:

Odd TMP files – OK to delete? What are they?

I was helping someone correct an ESENT error and guiding them to:
System32\config\SystemProfile\AppData\Local\
and looking in my Local folder there I found a slew of .tmp folders, all zero bytes.
The folders are dated from 3/13/20 to today (3/29/20)
There are 19 folders created for each date, all have the same time.
Is it OK to delete these?
I ran Disk Cleanup (as Administrator) and it did not remove them.
What do you think these are?

Er bekommt diese Dateien ebenfalls auf seinem System zu sehen und hat einen Screenshot mit dem Verzeichnismüll gepostet. Hier ein Auszug solcher Dateien:

Leere Verzeichnisse tw-1670-10dc-7994a0.tmp
(Quelle: Tensforum)

Die Ursache?

In diesem Post schreibt jemand, dass die leeren TMP-Ordner von ProvTool.exe (Provisioning package runtime processing tool) erzeugt werden. Die Lösung besteht darin, die Aufgabe Logon im Task Scheduler (Aufgabenplanung) unter

Microsoft\Windows\Management\Provisioning

zu deaktivieren (siehe hier). Die leeren TMP-Ordner können gelöscht werden. Das ließe sich mit der Powershowll mit folgendem Befehl erledigen:


Anzeige

Get-childItem C:\Windows\System32\config\systemprofile\AppData\Local\tw-*.tmp |Remove-Item

Auf askwoody.com gibt es diesen Thread aus 2019 zum Thema – und bei deskmodder.de gibt es diesen Thread mit einer Erklärung. Ich würde es auf die Irrwege im Microsoft Kosmos zurückführen wollen.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Problem, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

60 Antworten zu Windows 10 flutet Ordner mit leerem TMP-Verzeichnismüll

  1. Oli W. sagt:

    WOW … bei mir sind's tatsächlich 12.363 leere Verzeichnisse ;-)

    Danke für den Hinweis und die Tipps!

  2. Herr IngoW sagt:

    Habe rund 950 Dateien von dem Typ in Dem angegebenen Ordner (gelöscht) und mal das "Logon" deaktiviert.
    Mal sehen was passiert.

  3. MrX1980 sagt:

    Moin, ich kann es mit Windows 10 Build 21390.2025 bestätigen. Das erste Verzeichnis ist vom 26.05.2021 und der letzte vom 14.06.2021. Am 26.05.2021 wurde auch Build 21390 veröffentlicht.

  4. deoroller sagt:

    Bei mir fängt es am 12.05.2021 an nach der Installation des Feature Update to 20H2 via Enablement Package KB4562830.

  5. Thomas sagt:

    Hier bei einem Windows 10 Home beginnt der Spuk am 25.9.2020(!). bei einem weiteren am 20.3.21 und bei einem Windows 10 Pro am 12.11.2020. Die neuesten Verzeichnisse tragen das Datum des letzten Neustarts. Alle sind jetzt auf 21H1 und waren zum angegebenen Datum auf dem neuesten Patchstand ohne Insider Builds.

  6. Mika sagt:

    Sowohl auf meinem Arbeitsrechner (19043.985) (399 Ordner von 09.04.2021-14.06.2021), wie auch auf meinem kürzlich frisch aufgesetzten Surface Pro 7 (19043.1052) (250 Ordner von 01.06.2021-10.06.2021)

  7. riedenthied sagt:

    Hm, hier auch ca. 560 leere Ordner. Der älteste vom 30.05.2020, also doch schon über ein Jahr alt. Tritt scheinbar nicht permanent auf, sondern nur ca. einmal im Monat, dann werden jeweils exakt 19 Ordner erstellt.

    Na ja, ehrlich gesagt sehe ich da kein Problem drin, auch wenn es nicht hübsch ausseht.

  8. Ano sagt:

    Hier sind es 2.800 solcher Dateien …

  9. Gert sagt:

    2869 Ordner seit dem 11.08.2020

  10. Markus S. sagt:

    Habe ich bei dem 1809 auch festgestellt. Beim 2019 Server allerdings nicht.

  11. Alfred Neumann sagt:

    Habe da sagenhafte 6900 Verzeichnisse dieser Art drin stehen.
    So ein Müll nun wieder. Ständig muss man irgendwo nacharbeiten…

  12. Foegi sagt:

    1908 Ordner seit 2021-04-06
    21H1 wurde bei mir mitte Mai 2021 installiert, davor war ich mit 2004 unterwegs.
    Scheint wohl weniger mit der Windows Version als mit einem Patch zu tun zu haben.

  13. Mance sagt:

    3.540 seit 18.06.2020

  14. Andy sagt:

    1957 unter Windows 10 20H2

  15. Nils sagt:

    Ja, bei mir auch. Windows 10 20H2.
    Seit 25.5.2021

  16. Robert sagt:

    2.700 seit Februar 2021.

  17. Oliver Schirlo-Zurheide sagt:

    ~6500 Verzeichnisse, beginnend nach Installation von KB5000802 (Betriebssystembuilds 19041.867 und 19042.867).

  18. Innocent bystander sagt:

    Methode, um auf die Verzeichnisse zu prüfen, bzw sie loszuwerden.
    cmd als Administrator starten, dann:

    rem Prüfen
    for /D %a in ( C:\Windows\System32\config\systemprofile\AppData\Local\tw-*.tmp ) do echo %a

    rem Löschen
    for /D %a in ( C:\Windows\System32\config\systemprofile\AppData\Local\tw-*.tmp ) do rmdir %a

    • MR sagt:

      Ich habe die aktuelle Version von 21H1 drauf, keine Neuinstallation, sondern mit Upgrades seit v1809.
      Ich habe keinen einzigen Ordner dieser Art dort liegen.

      Die besagte Aufgabe Logon unter
      Microsoft\Windows\Management\Provisioning => Logon
      ist bei mir aktiv.

      Trigger:
      Ausführen bei Anmeldung eines Benutzers
      Bedingungen:
      Aufgabe nur starten falls Computer im Leerlauf ist für 10 min
      Beenden wenn aus Leerlauf reaktiviert

      Letzte angezeigte Laufzeit bei mir gestern, nicht Heute zum Benutzerlogon .

    • Paul sagt:

      BTW:
      Man braucht Admin-Rechte für:
      "dir /s /o t C:\Windows\System32\config\systemprofile\AppData\Local"
      nur um da reingucken zu dürfen…naja…dann muß man da als system auch nicht aufräumen…

      Die aufräum-scripte laufen also auch nur mit admin-rechten.
      Das inne RAMdisk zu packen ginge vielleicht mit soft links, aber…
      manche Windows tools rechnen nicht damit das sie auf ein Link treffen.

      Das ist ein Bug den MS beseitigen müsste.
      Aber:
      "Last famous words" des Adriane V Entwicklers:
      "Funktioniert doch!"
      bevor der Überlauf der für eine kleinere Rakete gedachte Software standfand…

      • Günter Born sagt:

        Ich schaue mal, ob ich es den Entwicklern über Twitter vor die Füße kippen kann … hab eh einige US-Blogger angespitzt, mal schauen, ob die drauf anspringen. Aber da ist bei vielen dieser Blogger halt ein umgefärbtes Icon in MS-Produkt xyz wichtiger als ein funktionierendes System.

      • Innocent bystander sagt:

        Ich weiss, dass es mit dir /s etc "einfacher" ginge; ich probiere aber for in ( ) do Schleifen gerne erst mit etwas "Unverfänglichem" aus, damit ich sehen kann, ob auch die richtigen Objekte in der Schleife ausgewählt sind.

  19. Reto Felix sagt:

    Hallo zusammen
    Das sehen wir schon seit langem.
    Wir haben im Startup Script einen Eintrag wie oben, um die Ordner täglich zu löschen.

  20. Tom sagt:

    5073 Einträge seit dem 24.11.2020!
    Windows 10 Version 20H2 Build 19042.985 (wird heute Abend aktualisiert).

  21. Marc sagt:

    Circa 1000 Ordner seit dem 17.08.2020.

    An diesem Tag wurde das Funktionsupdate für Windows 10, Version 2004 installiert.

  22. Ca 500 seit dem 22.05.2021.
    Der Tag des Updates auf 21H1

    OS: Microsoft Windows 10 Pro
    Version: 10.0.19043 Build 19043

  23. Jerowski sagt:

    Ebenfalls einige 100 (knapp 1000) im Ordner auf einem aktuellen Win10 Pro. Die ersten vom 10.08.2020 (!)

  24. Patrick sagt:

    Habe auch mal aus Spaß bei mir geschaut.
    8200 Ordner waren es. Nett. ^^

    Habe alle entfernt und beobachte das mal weiter.

  25. Tim B. sagt:

    Habe auch viele tausende dieser Ordner, von denen ich bis heute nichts wusste. Habe den Tipp mit der Aufgabenplanung befolgt (deaktivieren), mal sehen, ob das dauerhaft hilft. Die Ordner sind übrigens nicht als versteckt markiert gewesen.

  26. Benni11 sagt:

    @Innocent bystander: Vielen Dank für die Befehlszeilen zum Aufspüren und Löschen dieser nichtsnutzigen Einträge.
    Auch bei mir auf mehreren Systemen zuhauf dieses Zeug. Muss man das als "Zugabe" verstehen, weil Windows kostenpflichtig ist?
    Vom kostenlosen Linux kenne ich so etwas nicht.

  27. AX sagt:

    Bei mir werden 19 leere Ordner erstellt, das erste mal am 07.07.2020.

  28. Paul sagt:

    Ich hatte so etwas auch mal bei einer Levono Kamera. Wenn sie nicht(!) angeschlossen war, legte der "Treiber" immer wieder leere Dateien in tmp an.

  29. Carsten C. sagt:

    Leicht OT: Im TEMP-Ordner werden offenbar durch MS Office ebenfalls jede Menge Ordner angelegt, deren Name dem Muster TCDxxxx.tmp entsprechen. Die meisten dieser Ordner sind leer, einige enthalten jedoch Dateien, vermutlich Office-Vorlagen.

    Wenn jemand einen Tipp hat, wie man das dauerhaft abschaltet, dann gerne her damit! Btw: "Deinstalliere MS Office!" wäre als "Tipp" keine Option.

    • Paul sagt:

      Früher haben wir "tmp" auf eine RAM-Disk gelegt.
      Die war schneller und nach jedem Neustart frisch geputzt.
      Heute würde zusätzlich noch die SSD geschont…
      Scheint bei Windows irgendwie aus der Mode gekommen zu sein, oder?

      • Carsten C. sagt:

        Gibt es noch RAM-Disk-Programme, die mit Windows 10 funktionieren?

        • Paul sagt:

          Mir war so, das das Windows jetzt eingebaut hätte.
          Windows kann jetzt ja auch Dateien wie eine Festplatte mounten.

          Wenn nein, warum nicht?
          Es gibt wohl Betriebssysteme die tmp immer ins RAM legen.

          • Carsten C. sagt:

            IMHO lädt Windows seit einigen Versionen immer möglichst viel der laufenden Programme und/oder Daten(banken) ins RAM (wie das auch einige andere moderne Betriebssysteme machen), weil RAM halt immer noch am schnellsten ist. Das war früher© anders, als man zwar mehr RAM in den Rechner packen konnte, aber manchmal nicht wusste, was man nun damit anfangen konnte. Da war eine RAM-Disk ein praktikables Mittel, z.B. um temporäre Dateien im schnellen Zugriff und nach einem Neustart gar nicht mehr zu haben. Mittlerweile ist Windows diesbezüglich "intelligenter" und eine RAM-Disk nur noch etwas für Spezis – wie uns.

  30. Anonymous sagt:

    Ich frage mich gerade:
    Wie kann so etwas durch das Testbed von Microsoft gekommen sein?
    (Oder auch durch das von Lenovo)
    Das muß doch auffallen, wenn ein "SUT" jeden Tag mehr Dateien hat?
    Oder meinte da ein Schlauchen, er müsse tmp -im Testbed- nicht überwachen,
    wären ja sowieso immer neue Files drin?
    Erwarte ich zuviel von Pre-alfatests?

  31. Lenny sagt:

    Im Zeitraum vom 23.3.21 – 7.6.21 haben sich bei mir 3600 leere TMP-Ordner angesammelt.
    Edition Windows 10 Pro
    Version 21H2
    Installiert am ‎24.‎11.‎2020
    Betriebssystembuild 19044.1052
    Leistung Windows Feature Experience Pack 120.2212.3740.0

  32. Kolonius sagt:

    Jau, Ey!!

    Einmal 10.000 Ordner (8.10.20 bis heute) im Desktop-PC Win 10 Prof 20H4.
    Und dann 1500 (19.8.20 bis heute) im Surface-Tablet Win10 Home 20H4.

    Danke für diese Mitteilung.

  33. Andreas K. sagt:

    Cmd als Administrator ausführen und dann mit cd durchhangeln, da braucht man auch keine Besitzrechte via Windowsexplorer zu übernehmen/ändern …

  34. Paul sagt:

    Hört bitte auf! :-)
    Dieses Löschen dieser zig-tausenden Dateien erzeugt so viel Entropie,
    das es draußen schon kalt wird!

    • Günter Born sagt:

      Aus meinem Studium der Physikalischen Technik war mir der 2. Hauptsatz der Thermodynamik hängen geblieben: Die Entropie nimmt zu, irgendwann stirbt das Universum den Wärmetod. Aber ist lange her, das mit der Thermodynamik … und noch lange hin, bis zum Wärmetod – ich gedenke nicht, bis dahin zu bloggen. Also löscht ruhig bis auf Widerruf … aber ich bin nicht schuld ;-).

    • Mance sagt:

      Mal dumm gefragt. Warum soll man die eigentlich löschen? Und wer weiß wo noch tausende solcher leerer Ordner rumliegen? Wenn das hier nicht aufgebracht worden wäre hätt's ja auch keinen interessiert.

  35. Michael B. sagt:

    836 Ordern seit 14.04.2021. Windows 10, 19042.1052. Hat bei mir mit KB5003637 nichts zu tun. Das kam erst am 09.06.2021 drauf.

  36. Carsten sagt:

    Privat gerade auch bei mir festgestellt. Der "fix" hat aber geholfen. Im Büro, in einer Windows Domain allerdings, alle Clients clean. Wenn das nicht wieder ein Windows as a service bug von Microsoft war. Das MS einfach aus der ferne in fremden System rumwühlen und Settings ändern kann hat man ja schon oft genug mitbekommen(Edge/Defender).

    • Carsten sagt:

      Zu früh gefreut. Nach einem Neustart sind die Ordner plötzlich bei allen Clients explodiert. Argh…

      • Carsten sagt:

        Sorry, wegen den ganzen replies, aber ich dachte das würde für den ein oder anderen praktisch sein.
        Mit folgendem Befehl kann man den Task per Powershell deaktivieren:

        Disable-ScheduledTask -TaskName "\Microsoft\Windows\Management\Provisioning\Logon"

        Gruß

      • JohnRipper sagt:

        hier bei diversen Domänen PCs diese Ordner.

        Allerdings durch ein Update auf 20H2 im März / April / Mai 2021 nicht so viele.
        Spitzenreiter ist ein Computer mit ca. 550 Ordnern.

  37. Herr IngoW sagt:

    Hallo nochmal zum Nachmittag,
    ich habe die Aufgabe "Logon" in der Aufgabenplanung mal manuell gestartet (vorher alle *.temp-Ordner gelöscht) und nach ein paar Minuten wieder gestoppt.
    Danach waren wieder so 15 Ordner neu angelegt.
    Also deaktiviert.

  38. der bug ist das ziel sagt:

    ich hab hier 2004, und bis juengst noch 1909 gewesen, laptop, upgrade frueher von win7pro, da ist endlos tmp muell drin in

    Get-childItem C:\Windows\System32\config\systemprofile\AppData\Local\tw-*.tmp |Remove-Item

    aber da sind noch andere ordnernamen ebenfalls, teilweise mit ebenfalls leichtem tmp anfall in subfolders

    habe z.b. noch

    0x.0x.202x 0x:0x D3DSCache
    0x.0x.202x 0x:0x DataSharing
    0x.0x.202x 0x:0x Hewlett-Packard
    0x.0x.202x 0x:0x HP
    0x.0x.202x 0x:0x Microsoft
    0x.0x.202x 0x:0x Packages

  39. Schrägar der Heckliche sagt:

    Hihi! Da wollte ich doch auch mal schauen: bei einem Rechner so ca. 850 leere Ordner. Die ältesten sind von Mitte Mai, da habe ich das Upgrade von 1909 auf 20H2 (x64) gemacht. Ich habe alle gelöscht und dann neu gestartet.

    Tatsächlich: nach dem Neustart neue Ordner, aber nicht 19, sondern 36… :-)

  40. Dekre sagt:

    ich habe jetzt mehr als 3.300 Ordner rund. Der (die) ältesten sind vom 30.12.2020. Das sind 2x 19 Odner = 38 Ordner für den 30.12.2020.
    Ich lösche die einfach und dann mal schauen.

    Aber wer hat das schon auf den Schirm diesen Blödsinn zu beseitigen.Es gibt auch noch andere sinnlose Verzeichnisse. Da nützen auch keine "Cleaner" egal welche. Da muss zielgerichtet Hand angelegt werden.

    Es ist mir schon mal aufgefallen, als ich aus "Spass an der Freude" mich mit dem Verzeichnis "System32" beschäftigt habe. Ich habe es aber irgendwie wieder verdrängt. Es ist alles etwas zeitaufwendig und der PC soll funktionieren und nicht von MS mit unnötigen Müll versorgt werden.

  41. Holger sagt:

    Softwaretesting ist aus der Mode gekommen. Heute gilt der Spruch "Wer einen Bug findet, darf ihn behalten" oder mit anderen Worten gesagt "Softwarequalität, was ist das?"

  42. Marcel St sagt:

    Bei mir heute auch festgestellt. 1133 .tmp Ordner !

  43. Bernd sagt:

    Über 8.600 leere TMP-Ordner bei mir, *jeden Tag* 19 neue — seit dem 23.06.2020 (an dem Datum gabs bei mir 3 Updates: Microsoft-Edge-Update, .NET-Framework-Update und Adobe-Flash-Update).
    Da sie jeweils nur 0 bytes groß sind, lass ich den Müll zunächst einfach mal bestehen, vielleicht behebt Microsoft das Problem ja zeitnah (die Hoffnung stirbt zuletzt ;-).

  44. MrX1980 sagt:

    Hat es jemand inzwischen per Feedback-Hub gemeldet?
    Wenn ja, dann hätte ich gerne den Link zum Feedback. Danke

  45. Paul Kröher sagt:

    Windows 11 macht den gleichen Mist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.