Cisco-Switches: Root-Schwachstelle durch Sicherheitsupdate schließen

Sicherheit (Pexels, allgemeine Nutzung)[English]In den Cisco-Produkten AnyConnect, DNA Center, Email Security Appliance, Meeting Server Small Business Switches und Unified Intelligence Center gibt es gravierende Schwachstellen, über die Angreifer Root-Rechte erlangen und eigenen Code ausführen könnten. Cisco hat entsprechende Sicherheitsupdates zum Schließen der Schwachstellen CVE-2021-1541, CVE-2021-1542, CVE-2021-1543 veröffentlicht.

Threadpost weist in nachfolgendem Tweet auf die Sicherheitsupdates in der Cisco Small Business 2020 Smart Switches Serien hin. Der Beitrag hier befasst sich mit den remote ausnutzbaren Sicherheitslücken.

Cisco Sicherheitslücken

Ein deutschsprachiger Beitrag zum Thema kann bei heise hier nachgelesen werden.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit Sicherheit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Cisco-Switches: Root-Schwachstelle durch Sicherheitsupdate schließen

  1. Mr.Blacksmith sagt:

    Und dank dieser Inkompetenz sitzt der geneigte Admin hier seit 2 Tagen und ist am patchen, was das Zeuchs hält. Erwähnte ich schon, das ich CISCO hasse? Diese „Produkte“ einfach nur nerven? Aber was will man tun, wenn die Führungselite der felsenfesten Meinung ist, das wäre der heilige Gral der Netzwerktechnik!

    Ein gutes hat es! Es sichert die Hypothekenzahlungen auch in den nächsten Monaten!

    • Andy sagt:

      Mein Beileid @Mr.Blacksmith
      Diese spezielle Liebe zum Produkt ist bei Cisco ziemlich verbreitet. Du bist nicht allein.

    • Blackii sagt:

      Moin 😁

      Bei Cisco Produkten bin ich nicht drin 😅
      Aber gibt es kein Manager oder Controller? 👀

      Der auf alle per z.B. SSH zugreift und auch Updaten kann? 😄

      Oder sagt die Führungselite, neee das brauchen wird ned? 😂

      MfG,
      Blackii

  2. Anonymous sagt:

    Tja und ich liebe meine TP-Link Switches, den einzigen Bug den ich bis jetzt hatte ist das die Uptime nach 999 Tagen leider wieder auf 0 zurückgesetzt wurde ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.