John McAfee tot in Zelle entdeckt

John McAfee, der Gründer des gleichnamigen Sicherheitssoftware-Herstellers ist tot. Er wurde nach Behördenangaben tot in seiner  Gefängniszelle in Barcelona aufgefunden, Stunden, nachdem ein spanisches Gericht seiner Auslieferung in die USA zugestimmt hatte.Es gibt Hinweise, dass der 75 Jährige durch Suizid aus dem Leben geschieden ist.


Anzeige

McAfee war 2020 am Flughafen von Barcelona verhaftet worden. Die USA hatten Anklage wegen Steuervergehen erhoben und einen internationalen Haftbefehl beantragt.

John MCAfee is dead

Die spanische Zeitschrift El Pais schreibt, dass Mc Afee heute (23. 6. 2021) tot in seiner Zelle im Barcelona-Gefängnis Brians 2, das sich in Sant Esteve de Sesrovires befindet, aufgefunden wurde. Dies ging aus einer Mitteilung der Polizei hervor. Es heißt, dass der Tote aufgehängt in seiner Zelle aufgefunden wurde.

Die Gefängniswärter, die ihn in seiner Zelle hängend vorfanden, sowie die medizinischen Dienste im Gefängnis haben ihn nach Angaben des Justizministeriums medizinisch versorgt, konnten Mc Afee aber wohl nicht wiederbeleben. Die katalanische Regionalpolizei untersucht laut spanischem Justizministerium den Vorfall, und die Beweise, die auf einen Selbstmord hin deuten. Einige weitere Informationen finden sich im englischsprachigen Bericht der spanischen Zeitschrift El Pais oder auf t-online.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit Allgemein verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.