Discord wird mehr und mehr zur Malwareschleuder

Sicherheit (Pexels, allgemeine Nutzung)[English]Ein Bericht des Sicherheitsanbieters Sophos weist darauf hin, dass Cyber-Kriminelle den erfolgreichen Chat-Dienst Discord mehr und mehr missbrauchen, um Malware zu hosten, zu verbreiten und zu kontrollieren. Vor allem zielt die Malware darauf ab, Daten von den Discord-Benutzern abzugreifen. Während des Untersuchungszeitraums fiel auf, dass vier Prozent der gesamten TLS-geschützten Malware-Downloads über den Dienst Discord erfolgte. Die wachsende Popularität der auf Spiele ausgerichteten Text- und Voice-Chat-Plattform hat die Aufmerksamkeit der Malware-Betreiber auf sich gezogen.


Anzeige

Der Instant-Chat-Dienst Discord und die dort auftretende Malware war bereits mehrfach Gegenstand von Artikels hier im Blog (siehe Linkliste am Artikelende). Nun haben Sean Gallagher und Andrew Brandt von Sophos den Blog-Beitrag Malware increasingly targets Discord for abuse mit eigenen Erkenntnissen veröffentlicht.

Cyber-Kriminelle missbrauchen einen erfolgreichen Chat-Dienst, um Malware zu hosten, zu verbreiten und zu kontrollieren. Details sind dem Sophos-Artikel zu entnehmen. The Register hat hier eine Zusammenfassung des Beitrags veröffentlicht.

Ähnliche Artikel:
Neue Malware stiehlt Discord-Passwörter
Malware verwandelt Discord-Client in Trojaner
Discord-Übernahme durch Microsoft abgelehnt


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit Sicherheit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.