Fix für beim Booten dunkel bleibenden Monitor am DisplayPort 1.4

[English]Es gibt einen Teilfix für ein Problem, welches Nutzer von Monitoren am DisplayPort 1.4 haben. Manche Monitore (mit höherer Auflösung) bleiben beim Booten des Rechners dunkel (schwarz) und zeigen nichts an. Erst wenn das Betriebssystem geladen wird, kommt irgendwann eine Anzeige auf dem Monitor. Es scheint an der Hardware bzw. den verbauten nVidia-Grafikkarten zu liegen. Zumindest der Hersteller Asus hat jetzt scheinbar eine Lösung in Form eines vBIOS-Updates für die TUF 3080 TI veröffentlicht.


Anzeige

Worum geht es genau?

Bei neueren Grafikkarten bzw. Geräten kommt inzwischen bevorzugt ein DisplayPort zur Ansteuerung der externen Monitore zum Einsatz. DisplayPort ist ja ein durch die Video Electronics Standards Association (VESA) genormter, universeller und lizenzfreier Verbindungsstandard für die Übertragung von digitalen Bild- und Tonsignalen, der zum Anschluss von Computermonitoren an PCs oder Notebooks verwendet wird.

Aber es gibt ein Problem, unter dem Nutzer leiden. Bei bestimmten Monitoren bleiben diese beim Booten dunkel, wenn ein DisplayPort 1.4 verwendet wird. Erst ein geladenes Betriebssystem bringt irgendwann eine Anzeige auf dem Monitor. Das hat dann natürlich das Problem, dass an diesem Monitor keine BIOS- oder UEFI-Einstellungen oder Boot-Befehle anzeig- und einstellbar sind. Der Nutzer befindet sich im Blindflug.

Problematisch wird es auch bei installiertem Windows 10, wenn bei einem halbjährlichen Funktionsupdate das System bootet und der Monitor dunkel bleibt. Man kann nicht sehen, was in dieser Phase passiert. Und friert ein System ein, wird das eher auf einen Fehler beim Windows 10-Upgrade, statt auf den DisplayPort-Effekt zurückgeführt.

Das Ganze scheint bei Nvidia-Grafikeinheiten aufzutreten. Ich hatte im Blog-Beitrag nVidia: Monitor bleibt am DisplayPort 1.4 beim Booten dunkel das Problem ausführlicher beleuchtet und mit Fundstellen aus dem Web unterfüttert. Die Kommentare einiger Benutzer liefern ergänzende Informationen zu diesem Thema. In diesem Artikel sind auch einige Workarounds, vom Herunterstufen auf DisplayPort 1.2 oder 1.3 bis hin zu einem nVidia Firmware-Upgrade-Tool für Windows 10 aufgezeigt.

Lösung für Asus TUF 3080 TI

In diesem Kommentar weist Blog-Leser J. Fries darauf hin, dass es eine Lösung für das DisplayPort-Problem für die  Asus TUF 3080 TI gebe. Die TUF 3080 TI in eine Nvidia GeForce RTX™ 3080 Ti, und Asus hat ein vBIOS Update für das Display Port Problem bereitgestellt. Das BIOS-Firmware-Update sollte sich von dieser ASUS-Seite herunterladen lassen.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Geräte, Problemlösung abgelegt und mit Grafikkarte, Monitor, nVidia, Problemlösung verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Fix für beim Booten dunkel bleibenden Monitor am DisplayPort 1.4

  1. Andi sagt:

    Interessant, ich hatte deswegen schon 2 Monitore reklamiert.
    Bei mir tritt das Problem sowohl mit einer GTX 1060, sowie einer RTX 3090 auf.
    Leider beides nicht von Asus, eventuell fixen das andere Hersteller noch.
    Ist wirklich sehr nervig, vorallem wenn man mit Multi-boot-Systemen arbeitet.

    Also Workaround hilft es meistens, die Monitore vor dem PC anzuschalten, leider auch nicht immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.