Microsoft Azure: API-Änderungen kippen Anwendungen und PowerShell-Scripte

[English]Microsoft will Änderungen an der API von Azure vornehmen. Das wird Auswirkungen auf Anwendungen und PowerShell-Scripte haben, die auf diese API angewiesen sind. Das Datum für die API-Änderung ist der 1 Juli 2022, sollte man sich vielleicht merken, wenn man für Azure verantwortlich ist.


Anzeige

Ich bin bei The Register auf die betreffende Information gestoßen. Microsoft hat zwei ehemals wichtige Authentifizierungs-APIs für Azure Active Directory als veraltet deklariert. Viele Skripte und Anwendungen, die auf diesen APIs aufsetzen, werden nach dem 30. Juni 2022 nicht mehr funktionieren- Das betrifft auch ältere Versionen offizieller Dienstprogramme.

Betroffen vom Ende der Unterstützung ist die API für die Active Directory Authentication Library (ADAL) und die Azure AD Graph API. Die Azure AD Graph API ist nicht zu verwechseln mit der Microsoft Graph API, die nach wie vor existiert. Die Azure AD Graph API ist ein früherer Versuch, eine REST-API für die Verwaltung von Benutzern (Erstellen, Lesen, Aktualisieren, Löschen) und Gruppen in Azure AD, dem von Microsoft 365 verwendeten Verzeichnis.

ADAL ist eine .NET-Bibliothek, die Authentifizierungstoken ausgibt, die den Zugriff auf Microsoft-APIs oder auf benutzerdefinierte Anwendungen ermöglichen, die eine Azure AD-Anmeldung erfordern. ADAL wurde zuletzt im Juni 2020 aktualisiert. Der Ersatz für ADAL ist die Microsoft Authentication Library (MSAL).

Am 30. Juni 2022 werden „Anwendungen, die Azure AD Graph nach diesem Zeitpunkt verwenden, keine Antworten mehr vom Azure AD Graph-Endpunkt erhalten. Apps, die ADAL auf bestehenden Betriebssystemversionen verwenden, werden nach diesem Zeitpunkt weiterhin funktionieren, aber keinen technischen Support oder Sicherheitsupdates erhalten“, so Microsoft. Die Azure AD Graph API wurde übrigens im Juni 2020 abgekündigt. Alle Abkündigungen sind auf GitHub nachlesbar. Weitere Hinweise lassen sich bei The Register nachlesen.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Azure abgelegt und mit Azure, Probleme verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.