Windows 10 Update KB5005611, KB5005539, .NET-Update KB4023057 (30. September 2021)

Update[English]Microsoft hat zum 30. Sept. 2021 das Preview-Update KB5005611 für Windows 10  Version 2004 – 21H1 freigegeben. Das Vorschau-Update ist optional und soll verschiedene Probleme (unter anderem mit Outlook-Add-Ins) beheben.Zudem wurden die Updates KB5005539 (.NET) und KB4023057 (Zuverlässigkeits-Update für Update-Service-Komponenten) veröffentlicht. Hier ein Überblick über dieses Update.


Anzeige

Die Informationen zu Windows 10-Updates finden sich in der Windows 10 Update-History-Seite. Zu beachten ist, dass es sich bei diesen Updates um sogenannte Preview- oder Vorschau-Updates handelt. Diese sind optional und müssen standardmäßig manuell zum Download und zur Installation angestoßen werden.

Update KB5005611 für Windows 10 Version 2004-21H1

Das kumulative (Preview) Update KB5005611 steht für Windows 10 Version 2004 bis Version Version 21H1 bereits. Es hebe die Build auf 19041.1266 (Windows 10 Version 2004), 19042.1266 (Windows 10 Version 20H2) und 19043.1266 (Windows 10 Version 21H1).  Das Update beinhaltet eine Reihe Fehlerbehebungen, aber keine neuen Betriebssystemfunktionen und keine Sicherheitsfixes. Hier die Highlights:

  • Updates an issue that causes the system clock to be wrong by one hour after a daylight saving time (DST) change.
  • Updates an issue that causes applications, such as Microsoft Outlook, to suddenly stop working during normal use.
  • Updates an issue with the Microsoft Outlook Add-in that prevents you from typing a reply.
  • Updates an issue that causes blurry News and interests icons when you use certain screen resolutions.
  • Updates an issue that causes News and interests to appear when you right-click the taskbar even if you have turned off that feature on your device.
  • Updates an issue that might cause distortion in the sound that Cortana and other voice assistants record.
  • Updates an issue that causes your device to stop working after you restart it.
  • Updates an issue that prevents you from providing input to apps when the taskbar is not at the bottom of the screen.

Hier die Liste der Änderungen, wobei ich besonders die PointAndPrint-Richtlinien-Hinweise erwähnen möchte:

  • Addresses an issue that changes the device's current UI language. This occurs during an unattended out-of-box experience (OOBE) language pack installation scenario on a desktop.
  • Addresses an issue that causes the system time to be incorrect by one hour after a daylight saving time (DST) change.
  • Addresses an issue that causes the Server Manager application to disappear after you use it to remove Hyper-V features on Windows Server 2022.
  • Addresses an issue with parsing time formats in event logs. This issue occurs when you exclude milliseconds.
  • Addresses an issue that causes the DnsCache service to increase the CPU usage to 100% utilization. As a result, the device stops responding.
  • Provides administrators the option to reset the zoom to the default for HTML dialogs in Microsoft Edge Internet Explorer mode.
  • Addresses an issue with Enterprise Mode Site List redirection from Internet Explorer 11 to Microsoft Edge. In certain circumstances, the redirection opens a site in multiple tabs in Microsoft Edge.
  • Addresses an issue with PropertyGet in JScript9.dll.
  • Addresses an issue that stops calls to the Windows Image Acquisition (WIA) minidriver for Windows Portable Devices (WPD) devices that you access using WIAMgr.
  • Addresses an issue that causes applications, such as Microsoft Outlook, to suddenly stop responding during normal use. This occurs if the application created and removed UI elements on a background thread that is no longer receiving messages.
  • Addresses an issue with the Microsoft Outlook Add-in that prevents you from providing input after you select Reply.
  • Addresses an issue that fails to keep the NumLock state after a Fast Startup restart.
  • Addresses an issue with sharing a screen using Microsoft Teams. Protected content, such as a digital rights management (DRM) email, appears black for the presenter, but appears transparent for everyone else.
  • Addresses an issue that might prevent drawing on the screen using Windows Context::UpdateRgnFromRects from working.
  • Addresses an issue that always reports the update build revision (UBR) as zero (0) on a device during enrollment to mobile device management (MDM) service.
  • Addresses an issue that might cause distortion in the audio that Cortana and other voice assistants capture.
  • Removes the limitation of 25 maximum Traffic Selectors in the Windows native Internet Key Exchange (IKE) client and server.
  • Addresses an issue that fails to display the smart card PIN dialog when you are connected to a virtual private network (VPN). This issue occurs after upgrading to Windows 10, version 2004.
  • Addresses an issue that causes a memory leak in lsass.exe when the pTokenPrivileges buffer is not released.
  • Addresses an issue with a non-paged pool (NPP) leak from the UxSF pool tag. This leak occurs when lsass.exe stops processing asynchronous Security Support Provider Interface (SSPI) calls.
  • Addresses an issue that prevents the xhunter1.sys driver from loading. As a result, some games cannot run when you enable Hypervisor-Protected Code Integrity (HVCI).
  • Addresses an issue that causes Windows to stop working if you deploy a Code Integrity policy without user mode rules.
  • Improves the performance of MsSense.exe in environments with User Datagram Protocol (UDP) applications that require high amounts of bandwidth.
  • Addresses an input method editor (IME) mode instability in the RemoteApp scenario. You must install this update on the Remote Desktop server and Remote Desktop client.
  • Addresses an issue that causes blurry News and interests icons when you use certain screen resolutions.
  • Addresses a paged pool memory leak of the registry keys for the Virtual Desktop ID that occurs in explorer.exe.
  • Removes a hyperlink that might cause the Input app to stop working when you first enter fuzzy pinyin content.
  • Addresses an activation issue for the Input application.
  • Addresses an issue that causes LogonUI.exe to stop working because Direct Manipulation fails to start.
  • Addresses an issue that causes News and interests to appear in the context menu even when you have disabled it on a device.
  • Addresses an issue that causes the configuration for multiple artifact DB support across datacenters to fail for Security Assertion Markup Language (SAML) artifacts.
  • Addresses an issue that causes the LsaLookupSids() function to fail. This occurs when there are security identifiers (SID) for users that no longer exist in a group that contains cross-domain trusted users.
  • Addresses an issue that fails to apply the post_logout_redirect_uri= parameter when you use an External Claims Provider.
  • Addresses an issue with a deadlock in the WebDav redirector that occurs when it attempts to read a file from the local TfsStore. As a result, the system stops responding.
  • Addresses an issue that causes a stop error after a restart.
  • Addresses an issue that causes apps to lose focus when the taskbar is not at the bottom of the screen.
  • Implements a Group Policy setting for the following registry value:
    Registry location:  HKLM\Software\Policies\Microsoft\Windows NT\Printers\PointAndPrint
    Value name: RestrictDriverInstallationToAdministrators
    Value data: 1
    For more information, see KB5005010.
  • Adds the ability to configure period or dot (.) delimited IP addresses interchangeably with fully qualified host names in the following Group Policy settings:

Das Update ist optional und wird nur angeboten, wenn der Nutzer explizit in der Einstellungen-Seite nach Updates suchen lässt. Das Update lässt sich auch aus dem Microsoft Update Catalog herunterladen und installieren. Es steht nicht in WSUS sowie Windows Update for Business zur Verfügung. Das aktuelle SSU ist bereits im kumulativen Update-Paket enthalten. Hinweise zu bekannten Problemen finden sich im Supportbeitrag.

Zudem hat Microsoft direkte Verbesserungen am Update Client für Windows 10 vorgenommen, um dessen Zuverlässigkeit zu verbessern. Weitere Details sind im Zweifelsfall im Support-Beitrag nachzulesen. Dort wird auch erläutert, wie sich dass LCU mit dem SSU deinstallieren lässt.

Zuverlässigkeitsupdate KB4023057

Blog-Leser Hans Thölen hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass ihm das Update KB4023057: Update für Windows 10 Updatedienstkomponenten  angeboten wurde. Hier verweise ich auf den Blog-Beitrag Windows 10: Vorbereitungsupdate KB4023057 (Juli 2021), wo ich umfangreiche Hinweise zum Zweck des Updates gegeben habe. Es schaut so aus, als ob Microsoft das Upgrade auf Windows 10 21H2 vorbereiten will.

.NET Framework 3.5/4.8 Update KB5005539 für Windows 10

Weiterhin wies Hans auf das kumulative Update KB5005539 für .NET Framework 3.5 und 4.8 hin. Dieses steht für Windows 10, Version 2004, Windows Server, Version 2004, Windows 10, Version 20H2, Windows Server, Version 20H2 und Windows Version 21H1 bereits. Das Update enthält kumulative Verbesserungen der Zuverlässigkeit in .NET Framework 3.5 und 4.8 – Microsoft empfiehlt die Installation. Das Update kommt per Windows Update, ist aber auch im Microsoft Update Catalog erhältlich.

Ähnliche Artikel:
Microsoft Office Patchday (7. September 2021)
Microsoft Security Update Summary (14. September 2021)
Patchday: Windows 10-Updates (14. September 2021)
Patchday: Windows 8.1/Server 2012-Updates (14. September 2021)
Patchday: Updates für Windows 7/Server 2008 R2 (14. September 2021)
Patchday Microsoft Office Updates (14. September 2021
Patchday-Nachlese Sept. 2021: Neues PrintNightmare-Fix-Desaster
Patchday-Nachlese Sept. 2021: Update zur MSHTML-Schwachstelle CVE-2021-40444
Windows 10 1909 Preview-Updates 21. September 2021


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit Update, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Windows 10 Update KB5005611, KB5005539, .NET-Update KB4023057 (30. September 2021)

  1. MOM20xx sagt:

    KB5005539 preview update für .NET wird einem sofort installiert. Die KB Nummer bleibt dann für oktober gleich, man bekommt im oktober kein .net sec update, weils ja eh das preview ist.

    toll was microsoft da veranstaltet.

    • 1ST1 sagt:

      Bei mir wurde dieses Update erst nach dem für das Preview-Update erforderlichen Reboot gefunden, und erforderte noch einen Reboot. Da könnte ich mir manchmal echt an den Kopf greifen… Insgesamt hatte ich heute drei Reboots, weil gleich auch noch eine neue Version von Samsung Magician rein kam.

  2. Seita sagt:

    Ohne die Suche angestoßen zu haben wurden mir

    KB4023057: Update für Windows 10 Updatedienstkomponenten
    KB5005539 Vorschau auf kumulatives Update vom 30. September 2021 für .NET Framework 3.5 und 4.8 für Windows 10
    KB5005611 Vorschau auf kumulatives Update für Windows 10 Version 2004-21H1
    angezeigt.

    Der Download und die Installation für KB5005611 muß selbst angestoßen werden.
    Allerdings konnte man das KB5005539 Vorschau auf kumulatives Update für Net… wieder nicht abwählen.
    Mußte den Download abbrechen durch "Update Task beenden".
    Außerdem hat MS meine geänderten Update Einstellungen für den Edge wieder von manuell auf automatisch gesetzt. (will das Mistding nicht)

    Zum Glück blocke ich den Mist per Firewall.
    MS wird immer besch….er. (aber nicht nur die)

    • Matthias sagt:

      Bei mir ähnlich – und das auf einem System, das sich, nach HW-Umbau nicht mehr aktivieren lässt.
      [Windows 10 behauptet steif und fest, dass die vorher installierte Version (Win7) nicht aktiviert war, obwohl offiziell bei MS(!) gekauft (Familiy Pack). Nach Motherboard-Tausch ließ sich die upgedatete Windows 10, trotz im MS-Account hinterlegte Registrierung, nicht mehr aktivieren].

      Das hindert aber MS nicht daran, mir permanent Updates unterzujubeln.
      Mit Windows 11 ist dann eh Schicht – MS macht einem die Entscheidung, auf Linux zu 'migrieren' schon leicht.

    • 1ST1 sagt:

      Auxh wenn man Edge nicht will, und nicht benutzt, sollte man ihn trotzdem aktuell halten, denn seit einiger Zeit ist er nunmal Bestandteil des Systems (und immer noch besser als IE). Denn es könnte ja sein, dass sich eines Tages ein Schädling auf welchem Weg auch immer einschleust, der dann Edge startet, um eine Lücke in dem Browser auszunutzen, um z.B. System-Rechte zu bekommen. Das automatische Edge-Update frisst doch kein Brot, wenn man ihn nicht benutzt, merkt man davon nichts.

      • Seita sagt:

        Ich mag es nur nicht das im Hintergrund unnötige Dienste laufen die ungefragt andauernd Daten senden.
        Du solltest mal die Liste sehen, von den ungewollten Verbindungsversuchen die der Edge macht, ohne das ich ihn benutze und das die ganze Zeit.
        (wird beides in der Firewall geblockt. Edge und Edge Updater)

        Habe jetzt den Updatedienst zum wiederholten mal wieder deaktiviert.
        Mal sehn wann MS den wieder aktiviert.
        Aktuell halten mache ich selber.

        • 1ST1 sagt:

          Wie geaschrieben, bist dann selber schuld, wenn dein Rechner gelnackt wird, weil im Edge eine eigentlich schon lange geschlossene Lücke ausgenutzt wird.

          • Seita sagt:

            Vielleicht solltest du meinen Text erstmal richtig und vollständig lesen.
            Besonders den letzten Satz.
            Da ist nichts mit "lange geschlossene Lücke" weil ich mich selber darum kümmere und keinen Dienst dafür brauche.

          • 1ST1 sagt:

            Mir ist meine Zeit viel zu wertvoll, um mich um jedes Programmupdate manuell zu kümmern. Wozu soll ich das machen, wenn die Programme ihre eigenen Update-Dienste mitbringen?

  3. Hans Thölen sagt:

    Das Update KB4023057 ist jetzt bei mir in der Liste QUALITÄTSUPDATES
    4 Mal eingetragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.