Windows 11: Drucker-Probleme betreffen mehr Hersteller, und Scan-/Dokumentsoftware-Kompatibilität

Windows[English]Es sieht so aus, als ob die von Brother in einem Supportbeitrag gemeldeten Probleme bezüglich USB-Druckern unter Windows 11 sich ausweiten. Auch Geräte andere Hersteller machen wohl beim Drucken Probleme, wenn sie per USB-Anschluss mit dem Windows 11-Rechner verbunden sind. Zudem gibt es auch Meldungen, dass das Dokumentsoftware, u.a. zum Scannen mit Multifunktionsgeräten genutzt Kompatibilitätsprobleme haben könnte.


Anzeige

Brother-Druckprobleme bekannt

Bei Brother-Druckern und Multifunktionsgeräten gibt unter Windows 11 das Problem, dass Geräte am USB-Anschluss nicht erkannt werden und ggf. nicht drucken können. Zudem ist es so, dass die Einstellungen bei Brother-Geräten sich nicht ändern lassen, wenn mehr als eines dieser Geräte per USB-Anschluss angebunden ist.

Es gibt dazu eine entsprechende Warnung des Druckerherstellers Brother, in der man erfährt, dass Brother derzeit die Kompatibilität der Drucker mit Windows 11 prüft. Die Empfehlung des Herstellers lautet, zur Zeit auf einen Umstieg auf Windows 11 zu verzichten. Wer bereits umgestiegen ist und in Probleme läuft, sollte die Brother-Geräte möglichst per WLAN oder per Netzwerk anbinden (sofern dies möglich ist), um drucken zu können. Ich hatte im Blog-Beitrag Windows 11: App-Probleme und Brother USB-Drucker drucken nicht über diesen Sachverhalt ausgiebiger berichtet.

Manche Nutzer konnten das Problem lösen, indem alle Druckertreiber im Windows Geräte-Manager deinstalliert wurden und dann die USB-Verbindung zum Gerät getrennt wurde. Nach einem Neustart und Wiederanschluss des Brother-Geräts ließen sich die Druckertreiber installieren und das Gerät funktioniert am USB-Anschluss.

Andere Druckerhersteller betroffen

Ich hatte es bereits in meinem heise-Artikel Windows 11: Probleme mit USB-Druckern angerissen. Es gibt auch Benutzermeldungen, die nahelegen, dass auch Geräte anderer Druckerhersteller am USB-Port Probleme bereiten. Bei den Kollegen von deskmodder.de und Dr. Windows sind entsprechende Kommentare eingegangen –

  • Benutzer Birkuli berichtet hier, dass sein OKI Laser Printer MC563DN am USB-Port nicht gefunden wurde und er nur per LAN drucken konnte. Der Benutzer konnte dieses Problem später aber per Firmware-Update lösen.
  • Benutzer ThorstenBerlin berichtet hier, dass er seinen HP Laptop (HP 17-ca0563ng) neu starten muss, damit der an den HP 2630-Drucker (über USB angeschlossen, bei WLAN gleiches Problem) gesendete Druckauftrag ausgeführt wird.
  • Benutzer FZ61 musste bei einem Surface Go 2 den per USB-Hub angeschlossenen HP Deskjet-Drucker vor dem Booten von Windows 11 einschalten. Andernfalls konnte er nicht drucken – nach mehreren Neustarts war das Problem aber behoben (möglicherweise wurden Treiber erst durch die Neustarts aktualisiert – vielleicht hilft das jemandem).
  • Benutzer Luccabrasi berichtet, dass sein Canon Pixma 2550 unter Windows 11 nicht am USB-Port erkannt wurde und er daher nicht drucken konnte.
  • Benutzer FactorN schreibt hier, dass sein Epson XP-640 Drucker spinnt und alle paar Sekunden ein Geräusch von sich gebe und die Druckköpfen sich ein wenig bewegen, gedruckt werden kann nicht.

Martin hat auf Dr. Windows den Beitrag Probleme mit USB-Druckern unter Windows 11: Außer Brother noch mehr Hersteller betroffen veröffentlicht.

Scan-/Dokumentsoftware-Kompatibilitätsprobleme

In der Warnung des Druckerherstellers Brother findet sich zudem der Hinweis, dass man auch verschiedene Anwendungen auf die Kompatibilität mit Windows 11 prüft.

  • Presto!® PageManager®: PageManager ermöglicht das Scannen, Verwalten, Umwandeln, Speichern und Senden von Dokumenten und Bildern in beliebten Dateiformaten (PDF oder Microsoft Office Formate).
  • Presto! ImageFolio: ImageFolio ist ein umfassendes Multimedia-Programm für die Bildbearbeitung, welches es ermöglicht, Fotos, Grafiken und Zeichnungen zu verarbeiten, die aus Scannern, Videorecordern, Laser-Discs, Digitalkameras, Videoaufnahmegeräten und anderen Orten aufgenommen wurden.
  • PaperPort™: Ist eine Softwarelösung von Nuance, die sämtliche im Büro anzutreffenden Geschäftsunterlagen, Notizen, Papiere, Dokumente und Fotos scannen, zusammenstellen, verwalten, durchsuchen und gemeinsam nutzen lässt. Die Software gibt jederzeit von überall aus einen Zugriff auf Dateien in der Cloud.
  • BookScan&WhiteBoard Suite:  Eine Software-Suite, die u.a. gescannte Buchseiten zu einem Dokument verbinden kann.

Wer die genannten Software-Produkte, ggf. mit Brother-Multifunktionsgeräten, verwendet, sollte mit dem Umstieg auf Windows 11 warten.

Ähnliche Artikel
Windows 11: Bekannte Probleme (5. Oktober 2021)
Windows 11: Memory-Leak im Explorer
AMD warnt: CPUs laufen mit Windows 11 bis zu 15% langsamer


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Störung, Windows abgelegt und mit Probleme, Windows 11 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

36 Antworten zu Windows 11: Drucker-Probleme betreffen mehr Hersteller, und Scan-/Dokumentsoftware-Kompatibilität

  1. Christian Krause sagt:

    Kb5006670 führt auf Clients installiert dazu, dass man nicht mehr über einen Server Drucken kann…

  2. 1ST1 sagt:

    Microsoft wird diese Druckfehler zu einem Feature erklären und damit das papierlose Büro beschleunigt einführen, global überall.

    Scht mal, spinnen die bei Microsoft? Jetzt haben wir schon mindestens 6 Monate in Folge immer neue Drucker-Probleme. Die sollten doch jetzt mal langsam wenigstens ein paar verschiedene Druckermodelle jedes Herstellers sich auf den Tisch gestellt haben, um ihre Druckerfunktions-Updates mal gründlich durchzutesten, bevor sie es auf die Leute loslassen !?!?!?

    • Zocker sagt:

      Bevor da etwas passiert, muss MS wohl selbst erst in den Druckermarkt einsteigen. Und selbst dann bin ich mir nicht sicher, dass deren Drucker problemlos laufen werden. Haben ja nicht mal ihr Surface im Griff…

      Diese ganze Druckerposse geht ja schon viel länger. Sind das jetzt 2 Jahre seit das angefangen hat? Ich weiß es schon nicht mehr.

    • Luzifer sagt:

      eingeführt mit Win8 ist der Kunde unbezahlter Betatester … also alles im grünen Bereich! (Das einzige Problem dabei "diese Betatester" sind scheiße, die melden zu wenig und meckern zu viel ;-P)

      Aber die Strategie funktioniert, bringe ne neue "Major-Beta" raus, bewirb sie kräftig, lüge mit Sicherheitsfeatures und siehe da die Masse stürzt sich rauf wie Fliegen auf Scheiße.

    • Hanni sagt:

      … oh was sprichst du mir doch aus der Seele!
      Man hat (sich eben kaputt) gespart. Die Testabteilung sind nun wir. –
      Habe nun mal wieder, wie schon oft in den letzten Monaten, gesucht und versucht, bis ich nun mein HP Großformatdrucker einigermaßen nutzen kann. Wenn meine Seiten in DinA4 durch gedruckt sind, bin ich schon ganz gespannt was mit dem Din A 3 Durck evtl. noch im Argen ist? – Aber das gelbe von Ei sind diese hausgemachten Dauerprobleme ganz bestimmt nicht!
      Liebe Grüße an alle Leidensgenossen!

  3. Enrico Hahn sagt:

    Hab heute mitbekommen das Windows 11 mit meinem "Canon PIXMA TS5150" Multifunktionsdrucker auch Probleme über USB hat. Hab dann herausgefunden das der Drucker vor dem Booten von Windows schon an sein muss, ansonsten bekomme ich nur die Meldung "Der Drucker antwortet nicht". Ein Neustart des Spooler Dienstes in der Computerverwaltung führt aber zum selben Ergebnis, dann funktioniert der Drucker wieder einwandfrei.

    Muss also was mit dem Spooler (Druckerwarteschlange) Dienst zu tun haben, der Scanner ist von dem Problem nicht betroffen. MS hat im Spooler Dienst ja die eine oder andere Lücke gestopft in der letzten Zeit, ich hoffe sie fixen das Problem …
    Zum Glück drucke ich eher selten, ärgerlich ist es aber dennoch.

  4. janil sagt:

    Lacht, oh wie böse.
    Aber es kommt wie vermutet, der Spruch "dont touch a running system" gewinnt wieder seine volle Bedeutung. Habe auch einen größeren Brother am laufen. Bin mir mittlerweile als Betatester zu Schade, früher dagegen habe ich gerne die neuen Windowsversionen getestet aber das jetzt, ist einfach nichts mehr, nur noch Punkt, Punkt, Punkt…

  5. Papa sagt:

    Druckerkabel am PC entfernen und wieder einstecken
    bei mir hats funktioniert

  6. pelo sagt:

    Über meinen HP OfficeJet pro 9010 kann ich auch nicht mehr drucken!
    Zuerst funktionierte alles normal, nach einem Neustart von Win11 hat der Drucker Probleme.
    Sämtliche Einstellungen an Windows11 bzw. am Drucker (Firmware, Treiber, Neuinstallation) ohne Erfolg überprüft.
    Ich werde den Drucker vorerst in einer virtuellen Maschine über Win 10 weiter betreiben.

    • frabebo sagt:

      30.05.2022
      Win11 mit HP 4508 ENVY über WLAN als reinen Drucker verbinden (kein Scan)
      Probleme
      1. Nach Erst-Hinzufügen des Druckers nur s/w-Druck möglich
      2. http://www.123. hp.com HP easy Start installiert: danach KEIN Druck möglich
      Lösung
      3. Drucker entfernen
      4. Sämtliche HP-Software deinstallieren
      5. Drucker erneut hinzufügen, diesmal MANUELL (Lokaler oder Netzwerkdrucker / TCP-Protokoll / IP-Adresse eingeben) und NICHT unter Verwendung des bereits vorhandenen Treibers HP En4500 series
      6. ==> Drucker druckt perfekt in Farbe, Scanner funktioniert NICHT

  7. Torben sagt:

    Hallo, ich habe einfach mal mitgelesen. Bei meinem neuen Maxify MB 2750 das gleiche Problem. Der Drucker antwortet nicht. Es sei denn der Drucker ist beim Booten eingeschaltet. System ist WIN11.
    Gibt es denn schon Neuigkeiten in Sachen Update oder ähnliches? Das nervt total…

  8. graf sagt:

    Hallo,
    wollte heute mit meinem Canon MX 870 Drucker mal ein Dokument scannen als PDF unter Windows 11 – das funktioniert halbwegs nur mehr über die externe "Scanner-App" von Windows (leider hat man da aber keine große Möglichkeiten bei den Einstellungen der Qualität – wie Helligkeit etc.) .
    Über die App "Windows-Fax und -Scan" gibt es leider keine Möglichkeit, ein Dokument als PDF zu scannen (nur JPEG, BMP, TIFF; GIF, PNG wird angeboten – kein PDF).
    Bei Windows 10 könnte ich noch ganz bequem direkt über den Drucker scannen…

  9. Claude PARMENTIER sagt:

    Hallo, habe vor 4-5 Wochen auf Win11 64Bit umgestellt. Brotherdrucker (Laser) ist im WLAN. Gestern habe ich festgestellt, dass ich nicht mehr in Farbe drucken kann. Habe dann festgestellt dass ein standard Treiber installiert ist "Microsoft IPP Class Driver". Leider lässt sich der richtige Treiber nicht installieren. Nach der Auswahl des Brother Treibers kommt eine Fehlermeldung. Ich kann seither nur noch SW oder in grautöne drucken. Hoffe auf baldiges Bugfix.
    Gruß, Claude

    • Andreas sagt:

      Ich habe einen Epson XP-352 im WLAN und kann bestätigen, dass ich auch nicht in Farbe drucken kann. Die Möglichkeit zum Farbdrucken wird auch gar nicht angezeigt.

    • Anonymous sagt:

      Habe nun den Drucker neu installiert und kann jetzt in Farbe drucken, da der korrekte Treiber verwendet wird.

    • Claude PARMENTIER sagt:

      Ich habe nun den gleichen Drucker noch Mal installiert, und kann nun in Farbe drucken. In der Druckerlisten (bei Drucken aus Anwendungen) sind nun beide Drucker vorhanden. Der erste geht nicht mehr, mit dem neuen kann ich in Farbe drucken. Die endgültige Lösung ist daher den Drucker zu löschen, und komplett neu zu installieren.

  10. Sam sagt:

    Mein Canon Selphy CP1300 wird zwar erkannt, aber Druckjobs verschwinden einfach ohne dass er was druckt.

    Hab leider auch noch keine Lösung dafür gefunden…

  11. Otto sagt:

    Nachdem das Scannen mit dem Brother DCP7010 nicht möglich war, habe ich einfach gewartet. Nach einem Update optional funktionierte plötzlich Alles, wie vorgesehen. Auch mit der Brother Software für den 7010…
    War schon drauf und dran, zurück zu Win 10 zu wechseln.

  12. Gerd Hamp sagt:

    Ich habe einen neuen Laptop mit Windows 11 Betriebssystem.
    Mein Drucker ist ein, zwar in die Jahre gekommener HP Laserjet 1018.
    Aber ein super Gerät. Für Windows 11 wird im HP Download Center kein Treiber mehr angeboten. Wollte schon aufgeben weil der Drucker nicht mehr lief. Mein letzter Versuch war den Treiber für Windows 8 runter zu laden. Jetzt arbeitet der Drucker wieder einwandfrei.

    • Rosi Steger sagt:

      Bingo. Mein Canon Pixma MP 640 war nicht mehr zu erreichen nach der Installation von Windows 11. Ich habe den Treiber zu Windows 8 heruntergeladen und er druckt wieder. Dazu habe ich den Windows-Scanner wieder installiert und auch der Scanner funktioniert wieder einwandfrei.

  13. Stephan Reindl sagt:

    Ebenfalls Probleme mit CanoScan 5600 unter Windows 11. Mal geht der Scanner, meistens nicht. "Kommunikation mit dem Scanner nicht möglich", bricht mitten im Scan-Vorgang mit dieser Meldung ab, manchmal startet der aber auch gar nicht erst. Unter Windows 10 hatte ich die Probleme nicht.

  14. Tobias sagt:

    Bei all den Meldungen nahezu täglich über die letzten Wochen fragt man sich schon, warum Leute ernsthaft Windows 11 verwenden?

    Windows 10 hat noch lange Support, warum sich mit dem offenbar halbgaren Windows 11 befassen und unnötig persönliche Lebenszeit verschwenden mit irgendwelchen Drucker- oder Scanner Treibern usw., lieber schönen Spaziergang machen, das ist viel sinnvoller.

    • Karin sagt:

      zu spät…. Habe auf win11 umgestellt und muß nun irgendwie damit klar kommen. Habe inzwischen alle Fragezeichen gelöst, bis auf eines: mein HP-Kombigerät (Drucker + Scanner) druckt zwar einwandfrei – aber wenn der Scanner was tun soll, heißt es " HP Photosmart … wurde nicht gefunden" Und nun?

      • Thomas sagt:

        Dasselbe bei meinem Epson-Multifunktionsgerät. 3 Lösungswege:
        a) Gerät eingeschaltet via USB verbinden und erst dann den Rechner starten
        b) Gerätetreiber via Gerätemanager deinstallieren und via "neue Geräte suchen" wieder hinzufügen lassen
        c) eine Batch-Datei als Administrator ausführen, die Batch hat dabei folgenden Inhalt:

        net stop StiSvc
        net start StiSvc

        Der Workaround c) wird derzeit bei mir genutzt und er führt dazu, dass mein Scanprogramm wieder läuft und den Scanner via USB findet.

  15. Veit sagt:

    Habe mir diese Woche einen HP-PC mit vorinstalliertem Windows 11 gekauft (angeboten wurde er mit Windows 10). Meinen Canon-Scanner konnte ich durch ein Treiberupdate wieder zum Laufen bringen, aber für meinen uralten Kyocera-Drucker, der jedoch noch prima funktioniert, weil ich ihn wenig benutzt habe, gibt es keine Unterstützung mehr. Dasselbe ist mir bereits bei der Einführung von Windows 10 mit meinem damaligen Scanner passiert. Jetzt zwingt mich Microsoft also schon zum zweiten Mal, noch funktionierende Hardware zu auszurangieren. Ich könnte kotzen!

    • Veit sagt:

      Update: Über die optionalen Treiber-Updates beim Windows Update ist es mir doch gelungen, meinen alten Kyocera FS 920 zum Laufen zu bringen.

      P.S. Bei diesen optionalen Treiber-Updates gibt es auch eine HP Firmware 15.13.0.0. Weiß jemand, was das ist?

  16. Richi sagt:

    Guten Morgen ;) Ich habe ein Epson Workforce 7720 und seit der Umstellung auf
    Windows 11 auch nur noch Probleme….. Mein Drucker wird zwar fast immer erkannt und meistens Druckt er auch aber wenn ich mit dem PC lange arbeite oder auch mal eine weile nichts mache und ihn nur laufen lasse weil ich mit anderen Dingen beschäftigt bin, dann ist es oft eine Qual den Drucker zum arbeiten zu bewegen weil er dann auf einmal und fast immer ein Kommunikationsproblem hat, obwohl ich eine halbe Stunde vorher noch Problemlos drucken konnte und nichts weiter am Rechner gemacht habe bzw. dieser nur vor sich hin lief oder ich vielleicht auch einfach nur mit anderen Programmen als dem Drucken beschäftigt gewesen bin! Nach einem Neustart funktioniert es dann meistens wieder aber hier liegt die Betonung auf meistens, denn auch das Hilft nicht immer und manchmal streikt er sogar so extrem das ich vor lauter Verzweiflung dann irgendwann die Treiber neu installiere, was manchmal dann auch zu mehr Problemen führt als ich sie eigentlich gebrauchen kann. Irgendwie krieg ich es dann eigentlich immer wieder hin aber es Nervt nur noch ab…….

  17. Gerald 2022 sagt:

    Guten Abend! Betreibe privat noch ein Brother Multifunktionsgerät MFC-7820N (Kauf Jahr 2005) unter WIN11. Hatte von jetzt auf nachher das gleiche Problem mit dem Scannen. Keine App hat mehr funktioniert. Habe nun unter WIN11 in -Dienste- -Windows-Bilderfassung (WIA)- -TAB Allgemein- den Starttyp auf -Automatisch (verzögerter Start)- und in -TAB Wiederherstellung- bei erster Fehler -Dienst neu starten- eingestellt (sonst nix verändert!). Parallel dazu ist mir aufgefallen dass in Firefox der Seitenaufbau im neuen Tab ewig gebraucht hat deshalb habe ich in Firefox in den Einstellungen unter -Allgemein- -Leistung- -Empfohlene… Haken rausnehmen!- die Hardwarebeschleunigung deaktiviert. Ob das beides zusammen hängt weiß ich zwar nicht, allerdings funktioniert bis dato beides wieder (Scannen/Seitenaufbau Firefox). Was noch komisch ist dass mit der Software VueScan X64 das Scannen nie ein Problem wurde (modifizierter Treiber?) Vermute allerdings auch sehr stark dass der WIN11 Dienst eine Macke hat… oder Firefox??? Bin auf Rückmeldungen gespannt. VG, Gerald

    • Gerald 2022 sagt:

      So, das war es nicht… Aktuell funktioniert das Scannen reproduzierbar nur mit Beenden und Starten des Dienstes Windows-Bilderfassung (WIA) … Werde da ein bisschen spielen und mir evtl. eine Batch-Datei basteln. Wenn ich mehr weiß schreibe ich wieder. VG, Gerald

      • Gerald 2022 sagt:

        WIN11 Pro: So, das wird es sein… Habe im >Geräte-ManagerGeräte und DruckerAls Standarddrucker festlegen -> 2 Einträge vorhanden sind. Einmal Brother Laser Leg Type 1 Class Driver Scannen und zum zweiten Brother-MFC 7820N USB Printer. Hier bedarf es keiner weiterer Aktivitäten! Das war vor dem Problem mit dem Scannen -soweit ich mich erinnere- nicht der Fall… Treiber ist 13.07.2009 V 1.0.0.0. Nun kann ich den Rechner hochfahren, danach das MFC-7820N einschalten und problemlos scannen/drucken. Beides erfolgt per WLAN immer noch mit Hilfe vom SEH UTN55 Printserver. Ob das ganze mit dem Einsatz der Software VueScan X64 zusammenhängt weiß ich allerdings nicht denn mit dieser Software gab es entgegen den Windows Apps nie ein Problem unter WIN11 Pro. Habe es vor dieser Veröffentlichung ausgiebig mit der Microsoft Store-App Scanner und mit der Software WinScan2PDF getestet. Viel Erfolg!

        • Gerald 2022 sagt:

          23.06.22 warum auch immer Text fehlt u durcheinander… korrekt Gerätemanager – Bildverarbeitungsgeräte – MFC7820 – Geraet deinstallieren – a Aktion – nach geaenderter Hardware suchen – Scannertreiber wieder im System oder andere Variante über b Aktion – Legacyhardware hinzufuegen Treiber wieder installieren. Nun kann ich … siehe Text zuvor. WIA scheint es wohl auch nicht zu sein…

          • Gerald 2022 sagt:

            Na endlich geht es dauerhaft -getestet- unter WIN 11 Pro mit dem Multifunktionsgerät Brother MFC7820N zu scannen und zu drucken… Dienste aufrufen – Windows Bilderfassung WIA – rechte Maustaste – Eigenschaften – Tab Anmelden – Lokales Systemkonto + gesetztes Haekchen. Hatte da im nächsten Punkt ein Konto mit Kennwort drin, warum auch immer? Raus damit, war von mir nicht gesetzt.

  18. Stephan aus Köln sagt:

    Hallo Zusammen !
    Mein Epson XP-630 druckte kryptische IPP Zeichen, obwohl über USB angeschlossen. Jetzt habe ich den Tip beim Windows 11 Start den Drucker schon eingeschaltet zu haben übernommen. Und siehe da, jetzt klappt alles wieder einwandfrei.
    VG Stephan

  19. Michael sagt:

    Nach meinem Upgrade auf Windows 11 funktioniert zwar mein per Netzwerk angeschlossener Multifunktionsdrucker Brother MFC-J5720DW weiter, allerdings scheitert die vorher funktionierende Windows-Volltextsuche von beim Scannen am Brother erstellten durchsuchbaren PDFs. Ich vermute, dass die dabei involvierte Software Nuance Paperport (über Brother bezogen und mit dem Drucker installiert) eine Rolle spielt, bzgl. derer man von Kompatibilitätsproblemen im Web lesen kann. Leider habe ich keine Lösung dafür gefunden. Ein Indiz ist auch, dass Brother in dem herunterladbaren Softwarepaket für den Drucker in der Windows-11-Version die Komponente Paperport ersatzlos entfernt hat (sieht man erst beim Vergleich mit dem Windows-10-Paket). Sehr enttäuschend – für mich war die PDF-Suche eine wichtige Funktion.

  20. Ralf S. sagt:

    Ich schaue in diesen Thread auch immer mal wieder rein ob es "neue Erkenntnisse" gibt, da auch ich von Anfang an Probleme mit dem Drucken und Scannen habe. Habe inzwischen auch für mich zwei persönliche – und sehr einfache – Workarounds fürs Drucken über USB-Kabel (WLAN benutze ich nicht) gefunden. Da hier auch aktuell noch immer neu kommentiert wird (und somit wohl auch noch recht oft gelesen wird) schreibe ich nun doch mal meine Lösungen auf – vielleicht hilft es dem einen oder anderen weiter:

    System: Win 11 Pro
    Drucker: HP Photosmart 7520
    Druck-/Scanweise: Verbindung über USB-Kabel

    Lösung 1:
    – Rechner u. Drucker im ausgeschalteten (beide Geräte!) Zustand mit USB-Kabel verbinden
    – Zuerst Drucker, dann Rechner hochfahren
    – Dann Dokumente ausdrucken
    >> Funktioniert immer und vor allem auf Anhieb, ist aber natürlich recht umständlich. Deshalb:

    Lösung 2:
    – Bei eingeschaltetem Rechner und (möglichst) ausgeschaltetem Drucker …
    – USB-Kabel anschließen
    – Drucker einschalten
    – Nach Hochfahren des Druckers zuerst (oder auch falls schon versucht wurde zu drucken und das Dokument noch/schon in der Warteschlange hängt) die systemeigene "Problembehandlung" anstoßen über "Systemsteuerung"/"Geräte und Drucker"/"maßgeblicher Drucker" mit rechts anklicken/"Problembehandlung" auswählen.
    Nach einigen wenigen Sekunden meldet das System dann, dass "kein Problem zu identifizieren sei". Falls schon ein Dokument in der Warteschlange hängen sollte, druckt der Drucker dann trotzdem sofort los – allerdings schiebt er bei dieser Version zunächst ein leeres Blatt durch (das man wieder einlegen und verwenden kann) und druckt dann sofort danach das eigentliche Dokument aus. Sollte man die "Problembehandlung" gleich vor dem Drucken anstoßen (also noch kein Dokument in der Warteschlange) wird das leere Blatt nicht ausgeworfen und das entsprechende Dokument sofort gedruckt …
    (Die ganze Prozedur funktioniert auch beim fehlerhaften Scannen.)

    Viel Erfolg! :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.