Audi: IT-Störung oder Cyber-Angriff (8.11.2021) – Update: Störung

Beim Fahrzeughersteller Audi in Ingolstadt gibt es wohl seit Montag, den 8. November 2021, Probleme mit der Firmen-IT. Bildschirme bleiben seit Montag-Mittag dunkel, Rechner lassen sich nicht mehr booten. Update: Es ist wohl kein Cyber-Angriff, sondern eine fette IT-Störung.


Anzeige

Blog-Leser haben mich bereits die Nacht in Kommentaren wie hier auf einen Bericht IT-Störung oder Angriff? Probleme bei Audi des Donau Kurier hingewiesen. Das Medium schreibt, dass es seit Montag-Mittag "deutliche IT-Probleme" an den beiden Audi-Standorten gebe.

Es heißt, eine Unternehmenssprecherin habe diese IT-Probleme am Montagabend auf Anfrage der Zeitung bestätigt. Es wird davon berichtet, dass "man die Situation" beobachte und die IT-Abteilung daran arbeite, die Ursachen für die Störungen zu ermitteln. Die Unternehmenssprecherin wird zitiert: "Die Abteilung arbeitet mit Hochdruck daran, eine Lösung zu finden".

Der Donau Kurier schreibt, dass die Redaktion am Montagabend noch wesentlich drastischere Informationen erreicht habe. Aus Unternehmenskreisen verlautete, dass Audi Opfer eines Cyber-Angriffs geworden sein könnte.

  • Viele Bildschirme in den Büros seien plötzlich schwarz geworden.
  • Einige Rechner ließen sich gar nicht mehr hoch fahren.

Bisher sind mir in einer Schnellrecherche keine weiteren Informationen zugegangen. Aber das obige Szenario klingt nicht sonderlich gut.

Dabei steckt die Automobilindustrie eh schon in Problemen. Chip-Mangel bremst die Produktion aus. Zudem hatte ich am 28. Oktober 2021 im Blog-Beitrag Cyber-Angriff auf Eberspächer-Gruppe – Belegschaft in Kurzarbeit von einem Cyber-Angriff auf den Zulieferer Eberspächer berichtet. Die Belegschaft ist in Kurzarbeit und die Autoteile, die Eberspächer zuliefert, werden bei den Automobilherstellern knapp (siehe auch).

Eberspächer ist ein Unternehmen aus dem Mittelstand, welches weltweit an 80 Standorten (11 in Deutschland) 2020 rund 9900 Mitarbeiter beschäftigt. Die Unternehmensgruppe  ist auf Abgastechnik, Klimaanlagen und Heizungen in Autos sowie Fahrzeugelektronik spezialisiert. Die Abgassparte macht mit Abstand den größten Anteil am Umsatz aus.

Audi-Sprecher gibt Störung für IT-Ausfall an

Update: Es ist wohl kein Cyber-Angriff, der die IT-Systeme bei Audi lahm legt, sondern eine fette IT-Störung. Das geht aus dem neuesten Artikel des Donaukuriers hervor, der eine Audi-Sprecherin zitiert, dass man einen Cyber-Angriff definitiv ausschließen könne. Danke an die Leser für die Nachträge und Kommentare.

Ähnliche Artikel:
Cyber-Angriff auf Eberspächer-Gruppe – Belegschaft in Kurzarbeit
Ransomware-Angriff auf Arztdienstleister medatixx
Ransomware-Angriff auf Media Markt/Saturn
Massive Störung bei der DATEV (8.11.2021)


Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit Sicherheit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Audi: IT-Störung oder Cyber-Angriff (8.11.2021) – Update: Störung

  1. Wil Ballerstedt sagt:

    Nur die übliche jährliche Jagdsaison. Beruhigt sich wieder.

    Ok, mit mehr Ernst weiter: Bitte dranbleiben. Fehlerhafte Konfig? Echter black Hack? Oder wurde am Freitag Nachmittag/Abend noch schnell eine Mail geöffnet?

    (Fack, so Interessant!)

    • Günter Born sagt:

      Ich halte die Augen offen – bin jetzt wieder arbeitsfähig. Seit Samstag war ich mit einem winzigen Netbook unterwegs und habe quasi nur einen Notbetrieb für die Blogs organisiert – Smartphone hatte ich auch im Büro liegen lassen und das WLAN im angemieteten Appartment war schlecht. Zudem konnten wir die Wartezeit durch Wandern rund um Bad Ems tot schlagen. Immerhin bin ich ein Stück am Limes und den Jakobs-Weg entlang gewandert – und dachte mir so: Die Römer und die frühen Pilger hatten ganz andere Probleme, what the fuck is Audi … ;-).

  2. Claus sagt:

    Es ist wohl ein größeres Update schuld. Aber psst…

  3. Georg S. sagt:

    Cyberwar inhouse? 😦😦😦

  4. Dekre sagt:

    Es kann sein, dass es mit der Störung bei Datev zusammenhängt:
    siehe mein Kommentar heute um 15:18 Uhr
    https://www.borncity.com/blog/2021/11/08/massive-strung-bei-der-datev-8-11-2021/#comment-116764

    Es scheint eine Ursache (Vermutung!!!) zu geben, die mit folgendem zusammenhängt:
    # Bayerische Finanzverwaltung (teilweise Störung gestern und heute)
    # Audi (Störung ebenfalls),
    # Datev (Nürnberg und Umgebung).

    Es ist wohl ein zentrales Internet-Problem in der Region (gewesen?). Nichts genaues weiß man nicht und ich will auch nicht spekulieren.

  5. Volker sagt:

    "Das Medium schreibt, dass es seit Montag-Mittag "deutliche IT-Probleme" an den beiden Audio-Standorten gebe …"
    Naja, bei AUDIO-Störungen kann es schon mal zu Klemmern in der IT kommen … Vielleicht hat die Auto-Radio-Abteilung Mist programmiert und mit der neuen Equalizersoftware und dynamischer Dachhimmelbeleuchtung versehentlich die Infrastrukturkomponeten überlastet … ;-)

    Nix für Ungut, Günter. Solche Vertipper (wenn es denn (d)ein Vertipper ist?) bringen unfreiwillig etwas Schmutzeln ins Gesicht … ;-)

  6. Martin sagt:

    Aus zwei Ecken aus dem Audi Umkreis wurde mir zugetragen es gab wohl Probleme mit einem per GPO verteilten Registrykey und dem AV. Zumindest die eine Quelle ist eigentlich vertrauenswürdig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.