Windows 10/11: Installer macht Probleme bei App-Updates oder -Reparatur

Windows[English]Microsoft musste mal wieder ein Problem eingestehen, welches sowohl Windows 10 ab Version 2004, als auch Windows 11 betrifft. Nach Installation eines Updates verursacht der MSI-Installer möglicherweise Ärger, da sowohl das Reparieren als auch das Updaten von Anwendungen (Apps) nicht mehr funktioniert. Hier ein kurzer Überblick über dieses Problem. Ergänzung: Fix wird an Windows 11 Insider verteilt.


Anzeige

November 2021-Updates machen Ärger

Im Windows 10 Healt-Status-Dashboard findet sich für die Version 2004 oder neuer der Eintrag Microsoft Installer might have issues updating or repairing apps, der die Problematik beschreibt. Nach der Installation von KB5007186 oder neueren Updates macht der Microsoft Installer (MSI) eventuell bei der Reparatur oder Aktualisierung von Anwendungen Probleme. Zu den betroffenen Apps gehören einige Anwendungen von Kaspersky. Betroffene Anwendungen lassen sich möglicherweise nicht mehr öffnen, nachdem ein Update oder eine Reparatur versucht wurde.

Für Windows 11 wird das Update KB5007215 vom 9. November 2021 oder neuer als Verursacher des gleichen Problems genannt. Von diesem Fehler sind folgende Windows-Varianten betroffen:

  • Client: Windows 11, Version 21H2; Windows 10, Version 21H2; Windows 10, Version 21H1; Windows 10, Version 20H2; Windows 10, Version 2004; Windows 10, Version 1909; Windows 10, Version 1809; Windows 10 Enterprise LTSC 2019; Windows 10 Enterprise LTSC 2016; Windows 10, Version 1607; Windows 10 Enterprise 2015 LTSB; Windows 8.1; Windows 7 SP1.
  • Server: Windows Server 2022; Windows Server, Version 20H2; Windows Server, Version 2004; Windows Server, Version 1909; Windows Server, Version 1809; Windows Server 2019; Windows Server 2016; Windows Server 2012 R2; Windows Server 2012; Windows Server 2008 R2 SP1; Windows Server 2008 SP2

Tritt das Problem ein, hilft als Workaround, die betroffene Anwendung komplett zu deinstallieren. Im Anschluss ist die neueste Version der Anwendung wieder neu zu installieren. Microsoft arbeitet an einer Lösung und will den Fehler in einem der kommenden Updates beseitigen.

Ergänzung: Microsoft hat einen Fix entwickelt, der mit Update KB5007262 gerade an Windows 11 Insider verteilt wird.

Ähnliche Artikel:
Windows 11 offiziell freigegeben
Windows 11: Die Hardware-Anforderungen
Windows 11: Microsoft präzisiert Hardwareanforderungen, keine Blockade auf inkompatiblen Geräten
Windows 11: Microsoft erzwingt TPM 2.0 auf virtuellen Maschinen
Windows 11: Mindestanforderungen bei Masse der Hardware nicht erfüllt, Microsoft verrät By-Passing-Trick
Windows 11: Microsoft bestätigt Probleme mit Intel Smart Sound Technologie
Windows 11: Microsoft beschleunigt das Rollout – neue Media Player-App

Windows 11: Bekannte Probleme (5. Oktober 2021)
Windows 11: Memory-Leak im Explorer
AMD warnt: CPUs laufen mit Windows 11 bis zu 15% langsamer
Windows 11: App-Probleme und Brother USB-Drucker drucken nicht
Windows 11: Drucker-Probleme betreffen mehr Hersteller, und Scan-/Dokumentsoftware-Kompatibilität
Windows 11: AMD-Probleme, weitere Leistungseinbußen durch Update KB5006674, Patch durch Update KB5006746
IconGate-Ärger: Windows 11, die Emojis und das Marketing
Windows 11: Defender-Bypass mit Ausbruch aus der Sandbox
Windows 11 Update-Check kommt als Windows 10-Update KB5005463
Auch Windows 11 flutet Ordner mit leerem TMP-Verzeichnismüll
Upgrade auf Windows 11 verhindern
Windows 11: Sonderupdate KB5008295 fixt App-Startprobleme (5.11.2021)
Windows 11: Microsoft bestätigt Probleme mit Intel Smart Sound Technologie
Windows 11: Microsoft erzwingt Edge-Browser in Protokollen
Microsoft, die Nachhaltigkeit und Windows 11 als Umweltkatastrophe – Teil 1
Microsoft, die Nachhaltigkeit und Windows 11 als Umweltkatastrophe – Teil 2

Windows 10 November 2021 Update (21H2) freigegeben
Was bietet Windows 10 21H2 für IT-Pros?
Fix für Druckfehler in Windows 10 kommt, weitere Windows Druckprobleme (Nov. 2021)


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Windows, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Windows 10/11: Installer macht Probleme bei App-Updates oder -Reparatur

  1. Jackie sagt:

    Das dürfte dann wohl auch Office 2019 betreffen, mein Office war nach einem Update etwas durcheinander. Excel hatte plötzlich ein völlig anderes Design als die anderen Programme und die Oberfläche war in allen Programmen eine wilde Mischung aus deutschen und englischen Elementen! Eine Reparatur hat dann nur dafür gesorgt das der Produktkey auch noch gefehlt hat :) Seit dem letzten Updates hatte ich auf zwei Rechnern Probleme mit Bluescreens (dxgkrnl) und einem Notebook einen Freeze. Eines der beiden Systeme mit BSOD läuft aber seit mehreren Jahren ununterbrochen und das bis jetzt fehlerfrei.

    Außerdem war mir aufgefallen das der Store sich bemüßigt fühlte alle Apps erneut zu installieren, bin mir nicht sicher ob das damit zusammenhängt.

    • Martin Feuerstein sagt:

      Office 2019 gibts nicht als MSI-Installer. Letzte Version mit MSI-Installer ist 2016 über Volumenlizenz.

      • Jackie sagt:

        Tja da bin ich wohl nicht so gut informiert, oftmals wird MSI-Installer auch in einer Exe versteckt, ich ging davon aus das sei bei Office 2019 auch so. Tatsächlich kann ich bestätigen das sich Office 2019 auch mit einem älteren Windows Update Stand selbst zerlegt. Das letzte Office Update sorgt dafür das Excel seltsam aussieht, Menüleisten fehlen und einige Menüeinträge sind in allen Office Programmen jetzt Englisch :( Bravo Microsoft diesen Monat habt ihr echt wieder abgeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.