Oracle verhandelt angeblich über die Übernahme des Medizinsoftware-Anbieters Cerner

Gesundheit (Pexels, frei verwendbar)Ob das eine wirklich gute Nachricht ist? Möglicherweise bahnt sich eine große Übernahme im Gesundheitswesen bzw. im Bereich Software für das Gesundheitswesen an. Denn Berichten zufolge verhandelt der US-Konzern Oracle bezüglich der Übernahme von Cerner. Das ist ein Unternehmen, welches auch in Deutschland Software für die Digitalisierung im Gesundheitswesen entwickelt. Die Übernahme soll einen Wert von 30 Milliarden US-Dollar haben.


Anzeige

Das Wallstreet Journal (WSJ) berichtet hier von diesen Verhandlungen (Reuters hat hier was zu geschrieben). Die Kernbotschaft lautet: Die Oracle Corp. befindet sich in Gesprächen über den Kauf des Unternehmens Cerner Corp. Der Preis für die Übernahme liegt nach Angaben von Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind, im Bereich von rund 30 Milliarden Dollar. 

Eine Vereinbarung könnte bald abgeschlossen werden, schreibt das WSJ unter Bezugnahme auf einige der Personen, die mit der Übernahme vertraut sind. Vorausgesetzt wird natürlich, dass die Gespräche nicht scheitern oder sich in die Länge ziehen. Die Verhandlungen werden bei Cener von David Feinberg (Chief Executive Officer) geführt, der seine Position im Oktober 2021 antrat. Feinberg kam von Google, wo er den Vorstoß des Unternehmensbereichs von Alphabet Inc. in das Gesundheitswesen leitete und dabei half, Partnerschaften mit einigen der größten Krankenhaussysteme der USA zu schließen. Ziel war es, deren Daten zu sammeln und zu analysieren.

Sollte es zu einer Einigung kommen, wäre dies der größte Deal, den Oracle jemals getätigt hat, mit einem Marktwert von mehr als 280 Milliarden Dollar. Oracle ist im Gesundheitswesen stark vertreten und bietet Technologien an, die Versicherern, Anbietern und öffentlichen Gesundheitssystemen bei der Analyse von Daten helfen sollen.

Wer ist Oracle?

Die Oracle Corporation ist ein US-amerikanischer Soft- und Hardwarehersteller mit Hauptsitz in Austin, Texas. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Entwicklung und Vermarktung von Computer-Hardware und -Software für Unternehmenskunden. Den meisten Lesern und Leserinnen dürfte Oracle als Anbieter des Datenbanksystems Oracle Database ein Begriff sein. Das Unternehmen hat 132.000 Mitarbeiter (Mai 2020) und einen Umsatz von 40,5 Milliarden US-$ (2020).

Wer ist Cerner?

Ich habe dann mal auf die Schnelle geschaut, wer Cerner überhaupt ist. Die Cerner Corporation ist ebenfalls ein US-Unternehmen aus aus North Kansas City, Missouri. Cerner wurde 1979 gegründet und entwickelt Informationstechnik für den Bereich Gesundheitswesen. Das weltweit tätige Unternehmen beschäftigt rund 27.400 Mitarbeiter (Stand 2019), der Umsatz betrug 2019 5,7 Milliarden US-$.

Cerner Deutschland GmbH

Im Februar 2015 übernahm Cerner von der Siemens AG den Bereich Health Services für 1,3 Milliarden US-Dollar. In Deutschland ist die Cerner Deutschland GmbH mit Hauptsitz in Idstein bei Frankfurt am Main präsent. Gemäß Webseite befasst sich Cerner Deutschland mit der Digitalisierung im Gesundheitswesen, speziell in Kliniken. Prozesse sollen klinikweit digitalisiert und vorhandene Daten in Echtzeitanalysen und Vorhersagen intelligent genutzt werden. Und man wirbt offensiv mit seinen förderfähigen Leistungen im Sinne des Krankenhauszukunftsgesetzes (KHZG).


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit Allgemein verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Oracle verhandelt angeblich über die Übernahme des Medizinsoftware-Anbieters Cerner

  1. Zocker sagt:

    Sollte es tatsächlich zur Übernahme kommen, kann man Wetten abschließen, wann die Gesundheitssysteme zusammenbrechen. Oracle ist schließlich nicht für hohe Softwarequalität bekannt.

    • mw sagt:

      Oracle ist nicht nur für schlechte Software bekannt, sondern auch dafür völlig überzogene Lizenzgebühren zu fordern. Kostensteigerungen werden weiter zunehmen.

  2. Ralf S. sagt:

    "Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG)"

    Was es doch alles für "merkwürdige" Gesetze gibt, von denen man (zumindest ich) irgendwie noch nie was gehört hat… Auf Deutschland bezogen, klingt das für mich fast mal wieder wie: "Es war einmal ein Krankenhauszukunftsgesetz. Das hatte viele gute (?) Ideen und Ansätze für die Zukunft als Inhalt. – Und wenn es nicht gestorben ist, dann existiert es evtl. auch noch heute irgendwo. Aber niemand interessiert sich mehr so wirklich dafür…"

    Und dann der fette Werbesatz auf der Cerner-Webseite:
    "Gemeinsam mit Cerner zur digitalen Reife"
    Na dann… :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.