Exchange Online aktuell gestört? (17.1.2022)

Aktuell gibt es eine Störung von Exchange Online, bei der  Benutzer Probleme beim Zugriff auf ihre Exchange Online-Postfächer und -Kalender haben. Betrifft wohl bevorzugt die Regionen Australien, Nordamerika und Japan.


Anzeige

Ich bin durch nachfolgenden Tweet auf diesen Sachverhalt aufmerksam geworden, in dem Microsoft das Problem bestätigt. Dort bestätigt Microsoft, dass man ein Problem untersucht, bei dem Benutzer möglicherweise nicht auf ihre Exchange Online-Postfächer und -Kalender zugreifen können.

Exchange Online issues

In den Folge-Tweets kommt die Bestätigung, dass es die Regionen Australien, Nordamerika und Japan betrifft. Allerdings gab es auch schnell Tweets, die berichten, dass es auch europäische Nutzer betrifft:

seems like it's down. at least for me in #Switzerland as well. BTW – what is "admin center" and how to access #EX315207? #Outlook #Down #OutlookDown #ProductivityUp

Inzwischen sollen die Funktionen wieder verfügbar sein. Weitere Details finden sich im Admin Center unter EX315207.

In der Cloud gibt es keine Probleme?

Für mich am interessantesten in obigen Tweets: Als Abhilfe haben die Techniker das Rollout einer neuen Version (als Flight bezeichnet) deaktiviert und hofften, dass dies die Auswirkungen mildern könne. Später heißt es dann:

Wir haben die Deaktivierung der Änderung, die den Dienst beeinträchtigt hat, abgeschlossen und bestätigt, dass die Verfügbarkeit wiederhergestellt wurde.

Ich höre ja öfters bei Patch-Problemen auf On-Premises-Systemen, dass Microsoft die Leute in Abos für entsprechende Produkte in der Cloud zwingen möchte. Aber es deutet für mich vieles darauf hin, dass da ähnliche Probleme bestehen. Nur ist es halt so, dass dort von Microsoft kompetente Techniker schnell eingreifen können. Andererseits ist es auch so: Steht die Cloud, schauen Millionen Nutzer in die Röhre. 


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Störung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Exchange Online aktuell gestört? (17.1.2022)

  1. Olli sagt:

    Der Vulkanausbruch bei Tonga hat ja wohl einige Unterseekabel im Pazifik beschädigt. Die betroffene Region passt da gut hinein – Zusammenhang?

    • Günter Born sagt:

      Nein. Microsoft hat ja zugegeben, dass ein neuer "Flight" das Problem war. Die werden von den gleichen Schatten eingeholt, die die On-Premises Administratoren seit Monaten quälen – ein neues Update und schon geht es in die Hose, weil nix getestet wurde.

  2. Simon sagt:

    Wir haben bei mehreren Kunden das Problem das unsere Mails an MS seit heute abgelehnt werden? Also an Kunden die Exchange Online Protection nutzen, kann das wer bestätigen?

  3. secondJo sagt:

    Bin auch nicht der 100% Cloud Fan – aber seit der vermehrten Umstellung userer KMU Kunden von on Premise Exchange zu M365 schlafe ich deutlich besser….

  4. Kingcopy sagt:

    unser Mitarbeiter melden Verzögerungen von Exchange Emails
    über Irland.

    Abgesendet von anderen 07:00 heute, Emails angekommen bei Ionos um 12:00

    mail-db8eur05on2045.outbound.protection.outlook.com [40.107.20.45]

  5. Tom sagt:

    Also in unserem Standort in der USA heben sie heute noch flächendeckend Probleme. Genauso in den drei Baltischen Staaten. Ich dachte das Problem sollte behoben sein?

    Wie ist das bei Euch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.