Windows 11: BSODs im Akkubetrieb mit Lenovo Thinkpad L590?

[English]Verursacht Windows 11 auf Lenovo Thinkpad L950-Modellen BlueScreens im Akkubetrieb? Mir liegt ein entsprechender Bericht eines Lesers vor und ich möchte diesen im Blog nochmals als Beitrag einstellen. Vielleicht gibt es ähnliche Beobachtungen von anderen Nutzern.


Anzeige

Lenovo Thinkpad L590

Beim Lenovo Thinkpad L590 handelt es sich um ein Business-Notebook, dessen Produktion inzwischen eingestellt wurde. Das Notebook kommt mit Intel® Core™ i7 der 8. Generation mit vPro™, und wurde mit Windows 10 Pro ausgeliefert.

BlueScreens im Akku-Betrieb

Blog-Leser Dima hatte sich im Kommentarbereich gemeldet und beklagt verstärkte Bluescreens bei Lenovo Notebooks (Thinkpad L590) und Windows 11 (22H1). Dazu schrieb der Leser:

Wir haben mit den ersten Windows 11 Installation Schwierigkeiten mit dem Lenovo L590 Modell.

Fehlerbild: Im Akkubetrieb Bluescreen nach spätestens 20 Minuten. Tritt bereits beim öffnen eines Browsers auf oder manchmal auch im Anmeldebildschirm. Ist die Stromversorgung angeschlossen, bekommt man von dem Problem nichts mit.

Gemeldet werden die BSODs WHEA UNCORRECTABLE ERROR und UNEXPECTED_STORE_EXCEPTION. Der Fehler WHEA UNCORRECTABLE ERROR deutet auf Hardware-Probleme bzw. Konflikte mit Treibern hin. Bei UNEXPECTED_STORE_EXCEPTION könnten Treiber und Software mit rein spielen. Der Nutzer gibt aber an, dass er eine Clean-Installation getestet habe.

Installation mit einer frischen ISO im Akkubetrieb führt ebenfalls zum Bluescreen (schon während der Installation; läuft es erfolgreich durch folgt das Fehlerbild nach der Installation).

Wird der Dienst "Stromversorgung" deaktiviert, tritt das Problem nicht mehr auf. Allerdings führt dies zu Nebeneffekten (Lüftersteuerung läuft nicht, beim Test NB startet Windows nicht mehr korrekt neu).

Treiber/Firmwareupdates hin oder her – bisher noch keine Lösung gefunden.

Es sieht so aus, als ob das Gerät nicht mit Windows 11 kompatibel ist. Bleibt die Frage, ob es noch Benutzer mit dieser Kombination gibt, die das gleiche Fehlerbild beobachten. Bei einer Websuche habe ich da nichts gefunden.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Geräte, Windows abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Windows 11: BSODs im Akkubetrieb mit Lenovo Thinkpad L590?

  1. Dima sagt:

    Problem tritt im Moment nicht bei jedem L590 auf. Durch welche Unterschiede diese auftreten, habe ich noch nicht gefunden.

    Aktuell zwei Notebooks vorhanden (gleiche Hardware; nur RAM vom anderen Hersteller ) – Fehler reproduzierbar:
    – L590 (type 20Q7, 20Q8) Laptops (ThinkPad) – Type 20Q7
    – Intel(R) Core(TM) i5-8265U CPU @ 1.60GHz
    – TPM stm7364
    – UMIS LENSE40256GMSP34MESTB3A
    – 8GB RAN (DDR4-2666) (Ramaxel Technology und Samsung)

    zwei Test-NBs ohne Fehler:
    – L590 (type 20Q7, 20Q8) Laptops (ThinkPad) – Type 20Q7
    – Intel(R) Core(TM) i5-8265U CPU @ 1.60GHz
    – TPM stm7308
    – UMIS LENSE40256GMSP34MESTB3A
    – 8GB RAN (DDR4-2666) (Ramaxel Technology und Samsung)

    Einzige Unterschied bisher ist der TPM. Insgesamt haben wir drei verschiedene TPM (dritte Chip ist aber noch ungetestet).

    Anbei mal eine Bugcheck Analyse (Win11 Installation mit ISO vom Stick, diesmal mit Bypass TPM mit deaktivertem TPM).

    *** Fatal System Error: 0x00000124
                           (0x0000000000000004,0xFFFFE4872ED1F028,
    0x0000000000000000,0x0000000000000000)
    
    Break instruction exception - code 80000003 (first chance)
    
    A fatal system error has occurred.
    Debugger entered on first try; Bugcheck callbacks have not been invoked.
    
    A fatal system error has occurred.
    
    For analysis of this file, run !analyze -v
    nt!DbgBreakPointWithStatus:
    fffff807`2281dbf0 cc              int     3
    1: kd> !analyze -v
    Connected to Windows 10 22000 x64 target at (Tue Mar  8 07:51:41.467 2022 (UTC + 1:00)), ptr64 TRUE
    Loading Kernel Symbols
    ...............................................................
    ................................................................
    ................................................................
    ..........
    Loading User Symbols
    
    Loading unloaded module list
    ......................
    *******************************************************************************
    *                                                                             *
    *                        Bugcheck Analysis                                    *
    *                                                                             *
    *******************************************************************************
    
    WHEA_UNCORRECTABLE_ERROR (124)
    A fatal hardware error has occurred. Parameter 1 identifies the type of error
    source that reported the error. Parameter 2 holds the address of the
    WHEA_ERROR_RECORD structure that describes the error conditon. Try !errrec Address of the WHEA_ERROR_RECORD structure to get more details.
    Arguments:
    Arg1: 0000000000000004, PCI Express Error
    Arg2: ffffe4872ed1f028, Address of the WHEA_ERROR_RECORD structure.
    Arg3: 0000000000000000
    Arg4: 0000000000000000
    
    Debugging Details:
    ------------------
    
    
    KEY_VALUES_STRING: 1
    
        Key  : Analysis.CPU.mSec
        Value: 12905
    
        Key  : Analysis.DebugAnalysisManager
        Value: Create
    
        Key  : Analysis.Elapsed.mSec
        Value: 72926
    
        Key  : Analysis.Init.CPU.mSec
        Value: 5609
    
        Key  : Analysis.Init.Elapsed.mSec
        Value: 268729
    
        Key  : Analysis.Memory.CommitPeak.Mb
        Value: 74
    
        Key  : WER.OS.Branch
        Value: co_release
    
        Key  : WER.OS.Timestamp
        Value: 2021-06-04T16:28:00Z
    
        Key  : WER.OS.Version
        Value: 10.0.22000.1
    
    
    BUGCHECK_CODE:  124
    
    BUGCHECK_P1: 4
    
    BUGCHECK_P2: ffffe4872ed1f028
    
    BUGCHECK_P3: 0
    
    BUGCHECK_P4: 0
    
    HARDWARE_VENDOR_ID:  1CC4
    
    HARDWARE_DEVICE_ID:  17AB
    
    PROCESS_NAME:  System
    
    STACK_TEXT:  
    ffff8985`83db9e88 fffff807`22962af2     : ffff8985`83db9ff0 fffff807`22765030 ffffd481`19ec0180 00000000`00000000 : nt!DbgBreakPointWithStatus
    ffff8985`83db9e90 fffff807`22962331     : ffffd481`00000003 ffff8985`83db9ff0 fffff807`2282b210 00000000`00000124 : nt!KiBugCheckDebugBreak+0x12
    ffff8985`83db9ef0 fffff807`22815697     : ffffe487`27227000 ffffe487`2ed1f000 00000000`00000004 ffffe487`24910774 : nt!KeBugCheck2+0xa71
    ffff8985`83dba660 fffff807`2290117b     : 00000000`00000124 00000000`00000004 ffffe487`2ed1f028 00000000`00000000 : nt!KeBugCheckEx+0x107
    ffff8985`83dba6a0 fffff807`20fe10c0     : 00000000`00000000 ffff8985`83dba779 ffffe487`2ed1f028 ffffe487`2ed1f028 : nt!HalBugCheckSystem+0xeb
    ffff8985`83dba6e0 fffff807`22a3f043     : 00000000`00000000 ffff8985`83dba779 ffffe487`2ed1f028 ffffe487`24910774 : PSHED!PshedBugCheckSystem+0x10
    ffff8985`83dba710 fffff807`26ce503e     : ffffe487`248df4b0 ffffe487`248df4b0 ffffe487`24910310 ffff8985`0000002c : nt!WheaReportHwError+0x393
    ffff8985`83dba7e0 fffff807`26ce5173     : fffff807`26cf8680 fffff807`26cf8680 fffff807`26cf8698 ffffe487`232d9aa0 : pci!ExpressPcProcessWorkQueueItem+0x2ee
    ffff8985`83dba8d0 fffff807`2271d04f     : ffffe487`233e3040 fffff807`23049200 ffffe487`00000000 ffffe487`00000000 : pci!ExpressPcWorkQueueWorkerRoutine+0x23
    ffff8985`83dba900 fffff807`226478f5     : ffffe487`233e3040 ffffd481`19f90000 ffffe487`233e3040 00000000`00000000 : nt!ExpWorkerThread+0x14f
    ffff8985`83dbaaf0 fffff807`22819644     : ffffd481`19f81180 ffffe487`233e3040 fffff807`226478a0 00000000`00000000 : nt!PspSystemThreadStartup+0x55
    ffff8985`83dbab40 00000000`00000000     : ffff8985`83dbb000 ffff8985`83db4000 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt!KiStartSystemThread+0x34
    
    
    MODULE_NAME: GenuineIntel
    
    IMAGE_NAME:  GenuineIntel.sys
    
    STACK_COMMAND:  .thread ; .cxr ; kb
    
    FAILURE_BUCKET_ID:  0x124_4_GenuineIntel_PCIEXPRESS_VENID_1CC4_DEVID_17AB_IMAGE_GenuineIntel.sys
    
    OS_VERSION:  10.0.22000.1
    
    BUILDLAB_STR:  co_release
    
    OSPLATFORM_TYPE:  x64
    
    OSNAME:  Windows 10
    
    FAILURE_ID_HASH:  {62bc1947-1352-767a-2646-4ecd57b32050}
    
    Followup:     MachineOwner
    ---------
    
    1: kd> !errrec ffffe4872ed1f028
    ===============================================================================
    Common Platform Error Record @ ffffe4872ed1f028
    -------------------------------------------------------------------------------
    Record Id     : 01d832b87031a0d4
    Severity      : Fatal (1)
    Length        : 812
    Creator       : Microsoft
    Notify Type   : PCI Express Error
    Timestamp     : 3/8/2022 6:50:20 (UTC)
    Flags         : 0x00000000
    
    ===============================================================================
    Section 0     : PCI Express
    -------------------------------------------------------------------------------
    Descriptor    @ ffffe4872ed1f0a8
    Section       @ ffffe4872ed1f180
    Offset        : 344
    Length        : 208
    Flags         : 0x00000001 Primary
    Severity      : Fatal
    
    Port Type     : Root Port
    Version       : 1.1
    Command/Status: 0x0000/0x0000
    Device Id     :
      VenId:DevId : 8086:9db0
      Class code  : 030400
      Function No : 0x00
      Device No   : 0x1d
      Segment     : 0x0000
      Primary Bus : 0x00
      Second. Bus : 0x00
      Slot        : 0x0000
    Dev. Serial # : 0000000000000000
    Express Capability Information @ ffffe4872ed1f1b4
      Device Caps : 00000000 Role-Based Error Reporting: 0
      Device Ctl  : 0000 ur fe nf ce
      Dev Status  : 0000 ur fe nf ce
       Root Ctl   : 0000 fs nfs cs
    
    AER Information @ ffffe4872ed1f1f0
      Uncorrectable Error Status    : 00000000 ur ecrc mtlp rof uc ca cto fcp ptlp sd dlp und
      Uncorrectable Error Mask      : 00000000 ur ecrc mtlp rof uc ca cto fcp ptlp sd dlp und
      Uncorrectable Error Severity  : 00060011 ur ecrc MTLP ROF uc ca cto fcp ptlp sd DLP UND
      Correctable Error Status      : 00000000 adv rtto rnro dllp tlp re
      Correctable Error Mask        : 00000000 adv rtto rnro dllp tlp re
      Caps & Control                : 0000000e ecrcchken ecrcchkcap ecrcgenen ecrcgencap FEP
      Header Log                    : 00000000 00000000 00000000 00000000
      Root Error Command            : 00000000 fen nfen cen
      Root Error Status             : 00000000 MSG# 00 fer nfer fuf mur ur mcr cer
      Correctable Error Source ID   : 00,00,00
      Correctable Error Source ID   : 00,00,00
    
    ===============================================================================
    Section 1     : Processor Generic
    -------------------------------------------------------------------------------
    Descriptor    @ ffffe4872ed1f0f0
    Section       @ ffffe4872ed1f250
    Offset        : 552
    Length        : 192
    Flags         : 0x00000000
    Severity      : Informational
    
    Proc. Type    : x86/x64
    Instr. Set    : x64
    CPU Version   : 0x00000000000806ec
    Processor ID  : 0x0000000000000001
    
    ===============================================================================
    Section 2     : DPC Capability
    -------------------------------------------------------------------------------
    Descriptor    @ ffffe4872ed1f138
    Section       @ ffffe4872ed1f310
    Offset        : 744
    Length        : 68
    Flags         : 0x00000000
    Severity      : Informational
    
    DPC Capability @ ffffe4872ed1f310
      DPC Capabilities      : 0x14e0
      DPC Control           : 0x0009
      DPC Status            : 0x1f09
      DPC Error Source ID   : 0x0000
      DPC RP PIO Status     : 0x00000000
      DPC RP PIO Mask       : 0x00000000
      DPC RP PIO Severity   : 0x00000000
      DPC RP PIO Sys Err    : 0x00000000
      DPC RP PIO Exception  : 0x00000000
      DPC RP PIO Header Log : 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
      DPC RP IMP Spec Log   : 0x00000000
      DPC RP Prefix Log     : 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
    
    • fre4kyC0de sagt:

      Ich habe zwar kein solches Notebook, wenn ich mir den Bugcheck so durchlese, wird dort ein Fehler in „GenuineIntel.sys" gemeldet. Eine solche Datei ist mir nicht bekannt. Eventuell könnte die Date „mcupdate_GenuineIntel.dll" aber auch intern so heißen.

      Daher die Frage: Sind bei beiden Notebooks die BIOSe auf dem selben Stand? Gibt es Unterschiede in den BIOS-Einstellungen der Geräte?

      Viele Grüße

      • Dima sagt:

        BIOS und Intel ME sind die aktuellen von Lenovo
        BIOS 1.27 (R0ZET49W)
        Embedded Controller 1.18 (R0ZHT39W)
        ME Firmware Version: 12.0.81.1753

        Problem wurden auch mit älteren Ständen festgestellt (hab nur die genauen Bezeichnungen nicht notiert)

        Beim L590, welches nicht betroffen ist, haben wir auch mal alle Firmwareupdates nachgeholt. Fehler konnte nach den Update auch nicht reproduziert werden.

        BIOS-Settings in der Regel identisch, jedoch bereits erfolglos probiert:
        – Load Defaults
        – TPM Clear
        – Interne Geräte deaktiviert (Kartenleser, Sound, Kamera etc)
        – CPU VT-x de-/aktiviert

        Die mcupdate_GenuineIntel.dll scheint ja für die MicroUpdates der Prozessoren verantwortlich zu sein. Heute morgen mal die DLL in älterer Version probiert (Fehler bleibt).

  2. Marc sagt:

    Ich hatte diese Woche ein recht ähnliches Problem, wenn auch nicht mit Windows 11, sondern mit einer Neuinstallation von Windows 10 21H2 auf einem Dell Latitude 7490. Auch dort kam beim Loginscreen oder Windows Desktop nach Start einer Anwendung, der BSOD mit dem Fehlercode WHEA_UNCORRECTABLE_ERROR

    Behoben wurde das Problem mit der Deinstallation des von Windows installierten Intel Grafikkarten Treibers über den Gerätemanager und der anschließenden Installation des aktuellsten Treibers von Intel.

    • Dima sagt:

      Vielen Dank für den Hinweis, hatten wir im Vorfeld auch probiert und gestern kam ich damit einen Schritt weiter.
      Die Deinstallation der vorhanden Treibersoftware ist wichtig.

      Notebook lief danach zwei Stunden durch (Prime95 und Browser Benchmark), nach einem weiteren Neustart allerdings wieder mit Fehlerfall. Ob der sich etwas nachinstalliert hat, muss ich gleich prüfen.

  3. Uwe H. sagt:

    Wir haben ca. 10 L590 und keine Probleme. Windows 11 ist seit Januar installiert.

    • Dima sagt:

      Könntest du, falls möglich nachschauen, welche TPM Chips verbaut sind?

      Wir haben drei verschiedene (steht unter Details > Hardware-IDs im Geräte-Manager):
      – ntc0702: Bisher keine Probleme bekannt
      – stm7364: Fehler vorhanden
      – stm7308: Fehler nicht vorhanden

      Ist aktuell aber nur eine Vermutung, weil es die offensichtlichsten Unterschiede sind

  4. Chrisi sagt:

    Der Bluescreen ist auf 6 Lenovo L590 mit einer NVMe Festplatte "LENSE40256GMSP34MESTB3A" nachzustellen.

  5. Tom sagt:

    Auch bei uns der BSOD bei einem L590 im Akkubetrieb.
    Tpm 2.0 STM7364
    mit BIOS 1.27 + 1.28
    TPM 2.0 deaktiviert –> Fehler bleibt

    • Dima sagt:

      Welche SSD ist verbaut? TPM Chip passt ja zu unserem Fehlerbild.

      Für die UMIS LENSE40256GMSP34MESTB3A gibt es leider nicht wirklich viel im Netz zu finden. Im Lenovo Paket ist die neuste Firmware vom Stand:
      12.12.2019 (V 2.3.7182).

      Wir haben uns jetzt durch neue SSDs beholfen. Garantie war bereits ausgelaufen.

  6. Dima sagt:

    Gerne, wir haben ja selbst die Probleme mit dem L590.

    Ein Lenovo Ticket haben wir diesbezüglich auch noch offen, aber leider keine Garantie mehr auf diesen Geräten.
    Ticket bisher ohne konkrete Rückmeldung.

  7. RaRu sagt:

    Hatte gleiches Problem.
    Anscheinend ist 21.10.2022 eine neue Biosversion 1.30 veröffentlicht worden die bei mir bisher zu funktionieren scheint.

    pcsupport.lenovo.com-Eintrag

  8. MS sagt:

    Ich hatte beim Thinkpad L490 das gleiche Problem. Auch hier ist die SSD UMIS LENSE40256GMSP34MESTB3A verbaut. Ich konnte das Problem lösen, indem ich die Energieoptionen auf "maximale Leistung" festgelegt habe. Bisher gab es keinen Absturz mehr. Eventuell reicht es auch nur eine einzelne Energieoptimierung auszuschalten.

  9. ynnaJ sagt:

    Problem now finally addressed and fixed with latest BIOS update (1.31) from 2022/12/13 for L490/L590.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.